Lee-mans Sammlung von Lee-man

Details zur Sammlung
(286)
(119)
(74)
Glencadam
Status: Wunsch
Die Glencadam Distillerie liegt nur eine halbe Meile vom Zentrum der schottischen Stadt Brechin entfernt. Sie wurde 1825, kurz nach dem das Brennen legalisiert wurde, eröffnet. Auch heute wird dort der Whisky noch wie 1825 produziert. Nicht kühlgefiltert!
Douglas Laing - Old Particular
Status: Verkostet
Aroma sanfte Gewürze und geschrotetes Getreide geben den Weg frei für Cream Soda und mit Butter bestrichener Brioche Geschmack Noten von Honigwaben und Vanille legen sich über den gesamten Gaumen, gefolgt von Holzspäne und Haferkeksen Abgang ...
Glendronach
Der Glendronach Peated reifte in Ex-Bourbonfässer mit einem Finish in Oloroso-Sherryfässern. Der Peated kommt ohne Altersangabe in den Handel. Das Destillat wird nicht kühlgefiltert und ungefärbt mit 46.0% vol. abgefüllt
Diese Abfüllung von Glendronach reifte in einer Kombination aus feinsten spanischen Sherryfässern (Pedro Ximenez/Oloroso).
Glenfarclas
105 proof war das alte Maß für die Angabe des Alkoholgehalts. Dabei wurde der Whisky mit Schießpulver vermischt. Anhand der Explosionsstärke der Mischung konnte man den Alkoholgehalt berechnen. Der danach benannte Glenfarclas 105 reifte ausschließlich in...
Diese Sonderabfüllung von Glenfarclas wurde in Fassstärke abgefüllt und reifte ausschließlich in Oloroso Sherry Fässern (1nd und 2nd Fill).
Der preiswerteste Glenfarclas aus einer der wenigen privat geführten Brennereien Schottlands ist frisch, voluminös und sherrysüß. Für alle, die einen intensiven Highland Malt bevorzugen.
Der Charakter dieses Malts ist süßlich und zart rauchig mit einem kräftigen Antritt. Mit Wasser wird er milder und der Sherry entfaltet sich. Im Geschmack findet sich etwas Rauch. Der Abgang ist mittellang. In Metalldose!
Glenfarclas bedeutet frei übersetzt Tal des grünen Graslandes. Dieser Single Malt reifte für lange 12 Jahre bevor er in Travel Retail Größe abgefüllt wurde.
Schon die edle, dunkle Flasche gibt eine Vorstellung von der höheren Qualität und Komplexität dieses Malts. Die längere Lagerung und die besonderen Fässer lassen Eichentöne zusammen mit dem Sherry auf der Zunge entstehen. Der 15-Jährige von Glenfarclas...
Dieser außergewöhnliche Single Malt gehört zu den Günstigsten aller 21-jährigen Malt Whiskys. Er enthält mehr Rauch als andere Glenfarclas. Doch im Vergleich nur eine dezente Note. Der Sherry-Geschmack tritt in den Hintergrund zu Gunsten von Eiche,...
Die Abfüllungsreihe der schottischen Persönlichkeiten, die von Glenfarclas veröffentlicht wird, geht in die 24. Runde. Die 2020er Flasche ziert Robert Brown. Dieser lebte von 1773-1858 und ging als bedeutender Botaniker und Arzt in die Geschichte ein. ...
Glenfiddich
Zusammen mit 20 Whiskyexperten kreierte Malt Master Brian Kinsman diesen ungewöhnlichen Malt. Dafür wählte jeder Experte unter unzähligen Fässern seinen Favoriten aus. Anschließend wurden die verschiedenen Einzelfässer miteinander vermählt. No 2 der...
Mit dem Soleraverfahren vermählen Spanier ihre Sherry-Abfüllungen. Genauso macht es Glenfiddich mit diesem weichen und feinen Single Malt. Hier wurden Whiskys verschiedener Fassreifungen (Oloroso Sherry, Bourbon, neue Eichenfässer) in einem einzigartigen...
Der 18-Jährige gehört zu den günstigsten Vertretern dieses Alters. Sein Aroma ist sherry-fruchtig, der Körper dagegen reif und ölig. Der Geschmack zeigt reife Früchte. Im Abgang erscheinen nussige Töne. Die Aromenvielfalt verdankt die 18-jährige Abfüllung...
Glengoyne