Flora & Fauna

Geschichte

Die Flora & Fauna Serie wurde in den 80er Jahren von United Distillers (UD) gegründet. Der Konzern besaß in seinem Portfolio auch weniger bekannte Brennereien, die nur für die Blended Whiskyindustrie produzierten. Um den Brennereibesuchern und Touristen aus der Region eine eigene Abfüllung verkaufen zu können, wurde Flora & Fauna geschaffen. Anfangs war die Abfüllreihe nur für den Verkauf vor Ort angedacht, erlangte dann aber immer mehr Popularität. 

1997 schloss sich UD mit International Distillers and Vintners unter dem Namen Diageo zusammen. Diageo ist inzwischen einer der größten Spiritousenkonzerne der Welt. Viele der bekanntesten schottischen Brennereien gehören zu dem Spiritousengigant. Unter anderem LagavulinCragganmoreTaliskerCaol Ila u.v.m. 

Unter Flora & Fauna werden vorrangig Malts weniger bekannter Brennereien abgefüllt. Jedes Flaschenetikett zeigt verschiedene Motive aus der Tier- und Pflanzenwelt. Der Name Flora & Fauna ist keine offizielle Bezeichnung des Herstellers und daher nicht auf den Etiketten vermerkt. Der Name wurde wohl von dem Whiskykenner Michael Jackson (1942-2007) geprägt. 

Anfangs wurden die Abfüllungen in Holzkisten verpackt. Unter dieser Edition wurden 22 verschiedene Abfüllungen herausgebracht. Danach wurde auf eine Umverpackung aus Kartonage gesetzt, inzwischen werden die meisten Flaschen lose vertrieben. 

Seit 1998 werden in der Serie nicht nur Whiskys mit 43 % vol abgefüllt, sondern auch in Fassstärke.

Manch einer Brennerei hat Flora und Fauna zum Durchbruch verholfen. So wurde der Malt von Caol Ila bis 2002 nur für die Blended Whiskyproduktion verwendet. Da die 15-jährige Flora & Fauna Abfüllung großen Anklang fand, führte Diageo schließlich auch Originalabfüllungen ein.

Originalabfüller - Flora & Fauna
Cask Strength
Originalabfüller - Flora & Fauna
Cask Strength
Originalabfüller - Flora & Fauna
in Holzbox mit weißer Kapsel
Originalabfüller - Flora & Fauna
Duncan Taylor - Flora & Fauna
Ben Nevis produziert einen kräftigen, vollen Malt mit schönen Spuren von Gewürzen wie Kreuzkümmel, Fenchel und Anis. Ein gerader, trockener, fast radikaler Whisky.