Wie viel Whisky darf ich mit nach Deutschland nehmen?

«134
  • Hannibal
    Themenersteller
    User Hannibal
    Dabei seit: 21.02.2011Beiträge: 311Flaschensammlung:Hannibals BarBewertungen: 28

    Hallo Leute,
    ich werde vom 23.4. bis 30.4 nach Schottland reisen. Natürlich habe ich auch vor dort die ein oder andere Flasche Scotch zu kaufen.
    Wißt ihr wieviele Flaschen ich mit nach Deutschland nehmen darf ohne mich strafbar zu machen?
    Grüße
    Hannibal

    "Ich genoss seine Leber, dazu einen ausgezeichneten Whisky"
  • Unbekannt Dabei seit: -Bewertungen:
    Optionen

    quäl doch mal die suchfunktion. Die gleiche Frage hab ich vor ein paar Tagen gestellt:wink:

    Und sonst: zoll.de

  • xtrashyx User xtrashyx Dabei seit: 30.01.2012Beiträge: 22Bewertungen: 0
    Optionen

    War nicht schwer zu Googlen:

    Spirituosen
    (z.B. Weinbrand, Whisky, Rum, Wodka)= 10 Liter Zollfrei innerhalb der EU.

    Ich würde nur auf die Preise achten, da in Schottland der Whisky wesentlich teurer ist. Der Whisky ist hier günstiger. Aber vielleicht gibt es lohnenswerte direkt Abfüllungen die man hier nicht bekommt.

  • Unbekannt Dabei seit: -Bewertungen:
    Optionen
    "xtrashyx" schrieb:
    Ich würde nur auf die Preise achten, da in Schottland der Whisky wesentlich teurer ist. Der Whisky ist hier günstiger. Aber vielleicht gibt es lohnenswerte direkt Abfüllungen die man hier nicht bekommt.

    Würde ich so nicht sagen. Gerade was Macallan betrifft, kann man ne ganze Ecke sparen, wenn man in Schottland kauft. Da kann man beim 18y Sherry Oak tatsächlich 100 € sparen bei der Flasche. Da werde ich auch definitiv zugreifen, wenn ich da bin:wink:

  • Kapaneus User Kapaneus Dabei seit: 15.02.2010Beiträge: 1,051Flaschensammlung:Kapaneus's SammlungBewertungen: 51
    Optionen

    Ist aber auch meine Erfahrung, bei den meisten Whiskys kann man die Preise 1:1 von Euro auf Pfund umrechnen (und liegt damit ca. 20-25% teurer). Man muss da halt genau hingucken, zum Teil findet man halt wirklich günstiere Flaschen (ist mir bei nem Ardbeg Corryvreckan so gegangen), aber die breite Masse ist eher teurer.
    Ich hab in solchen Fällen dann eher "spezielle" Whiskys gekauft, also halt "only at the Distillery" Abfüllungen oder Eigenmarken wie der Loch Fyne Whisky Blend.

  • Liberty User Dabei seit: 19.11.2011Beiträge: 63Bewertungen: 0
    Optionen

    Guten Abend,

    meine mehrstündige Recherche hat folgendes Ergebnis erbracht:

    Spirituosen über 22% Alkohol: 10 Liter (Wert für innerhalb der EU, darunter fällt auch UK)

    Gruß,
    Liberty

  • Akagi User Akagi Dabei seit: 05.02.2012Beiträge: 799Flaschensammlung:赤城 ´s SchrankBewertungen: 20
    Optionen
    "Liberty" schrieb:
    Guten Abend,

    meine mehrstündige Recherche hat folgendes Ergebnis erbracht:

    Spirituosen über 22% Alkohol: 10 Liter (Wert für innerhalb der EU, darunter fällt auch UK)

    Gruß,
    Liberty


    Korrekt!

    http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-innerhalb-der-EU/Steuern/Genussmittel/genussmittel_node.html

    Man kann nur von Menschen enttäuscht werden die man mag
  • HolgerT. User HolgerT. Dabei seit: 29.07.2011Beiträge: 5,096Flaschensammlung:MedizinschrankBewertungen: 48
    Optionen

    Also, Whisky ist in Schottland prinzipiell teurer als in Deutschland. Wenn du unbedingt ein "Mitbringsel" brauchst, dann würde ich dir auch irgend eine Abfüllung empfehlen, die du Hierzulande nicht bekommst. Was den Macallan -als Beispiel Fine Oak 10- betrifft: Im Sommer 2011 in der Brennerei:35Pfund, in einem günstigen Store:30Pfund, in Deutschland (TWS):30€.
    Wie man dort beim Sherry-Fass 18 100€ sparen soll ist mir schleierhaft, aber ich lass mich gerne eines besseren belehren...

    Blindverkostung öffnet die Augen...
  • Unbekannt Dabei seit: -Bewertungen:
    Optionen
    "HolgerT." schrieb:
    Wie man dort beim Sherry-Fass 18 100€ sparen soll ist mir schleierhaft, aber ich lass mich gerne eines besseren belehren...

    Ganz einfach: Indem man umgerechnet rund 100 Euro weniger für die Flasche bezahlt. Zumindest kann man diese Preise bei diversen Online-Shops in GB abrufen (google befragen). Ob man dann Vorort einen lokalen Händler auf die Schnelle findet, der vergleichbare Preise hat, ist natürlich eine andere Frage.

  • Unbekannt Dabei seit: -Bewertungen:
    Optionen
    "HolgerT." schrieb:
    Wie man dort beim Sherry-Fass 18 100€ sparen soll ist mir schleierhaft, aber ich lass mich gerne eines besseren belehren...

    Da braucht man sich nur mal den Online-Shop direkt von Macallan ansehen. Bei den jüngeren Abfüllungen kann man bis zu 10 € sparen. Der 18y Sherry Oak wird von Macallan direkt wesentlich günstiger angeboten, als es hier zu Lande der Fall ist.:wink: Umgerechnet sind dass dann bei dem 18y Sherry Oak rund 100 €, die DU bei der Flasche sparen kannst. Ich gehe mal davon aus, dass man auch an der Destille direkt kaufen kann, weiß ich aber nicht, da ich selber noch nicht dort gewesen bin!

  • HolgerT. User HolgerT. Dabei seit: 29.07.2011Beiträge: 5,096Flaschensammlung:MedizinschrankBewertungen: 48
    Optionen

    Wir reden hier aber nicht über Online-Bestellung, sondern über den Einkauf Vorort, oder?.
    Übrigens hatte ich die Ehre im Visitor's Center bei Macallan zu sein, und die Preise dort waren nun mal recht teuer.
    Was die Online-Shops in GB anbelangt muss ich allerdings passen- damit habe ich mich noch nicht wirklich befasst. :wink:

    Blindverkostung öffnet die Augen...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.