Eigenblend

135678
  • Kleiner_Sheriff User Kleiner_Sheriff Dabei seit: 29.01.2014Beiträge: 96Flaschensammlung:Sheriff's Home OfficeBewertungen: 42
    Optionen
    Blackstone und Ileach CS schmeckten mir gar nicht.
    Die Reste zusammengeklappt, so ca. 2:3 im Verhältnis und mit Glenmo 10 abgeschmeckt, dürften so ca. 4 Teile geworden sein.

    Nicht super toll oder lecker, aber viel besser wie die beiden ungeliebten Ausgangsprodukte und durchaus trinkbar bzw. die Flasche nimmt langsam aber kontinuierlich ab.

    Ne living bottle hab ich auch, da kommen aber nur solche rein, die ich mochte, so die letzten 1 bis 2 cl. Das dauert aber noch 2-3 Jahre bis die voll ist, und vorher wird auf keinen Fall probiert, da bleib ich eisern.
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer wie in der Theorie! http://www.whisky.de/typo3temp/_processed_/csm_attachment_c6ad80c971d59389c6d4367791f5ed44_0442a30c23.gif
  • Greenkeeper User Greenkeeper Dabei seit: 14.02.2013Beiträge: 2,525Bewertungen: 191
    , letzte Änderung 1. November 2014 um 12:41
    Optionen
    Mein erster erfolgreicher Pansch:

    Aus einer Flasche Laphroaig QC 35ml Whisky entfernen und mit der gleichen Menge eines guten Tawny port ersetzen. Dann 6-8 Wochen ruhen lassen. Prima Ergebnis: Ein wunderschöner Port-Laphroaig, der keine 189 Euro die Flasche kostet.

    Zweiter erfolgreicher Versuch: Der Glen Els 6yo. cream sherry ist mir einfach zu holzfrei und viel zu süß. Es stand noch eine angebrochene Flasche Weihnachts-Aldi Blackstone 12yo. im Keller. 0,5 ltr. Glen Els und 0,2 ltr. Blackstone 12 ergeben zusammen einen tollen Blended Malt. Das Endergebnis ist immer noch recht süß, aber nun nur noch in einem erträglichen Rahmen und es sind etwas Fasswürze, Holz und malzige Noten hinzu gekommen. Jetzt schmeckt es wieder wie ein malt und nicht mehr so likörig.

    Dritter Versuc, ebenfalls erfolgreich: Aus dem gleichen Grund habe ich aus der vollen Flasche abgefüllte 0.2 ltr. Glen Els triple oak mit einem sample-Rest (ca. 0.04 ltr.) des BenRiach 17 Septemdecim vermählt.
    meine Sampleliste: Greenkeeper's muppet booze aktive FT: zZ. keine
    Waschbär gefällt das
  • Oldie61 User Oldie61 Dabei seit: 28.01.2014Beiträge: 5,624Bewertungen: 1
    Optionen
    Habe diesen Thread gerade gefunden.
    Und ich nahm an, es sei ein Sakrileg Single Malt zu blenden.

    Ich hatte noch jeweils 1/3 von Laphroaig (10, 18 und Tripple Wood) über;
    und geschmacklich auch (die FOL mögen es mir verzeihen). Nach dem Blenden
    muss ich sagen, es schmeckte immer noch nach Laphroaig :mrgreen:.
    Nach gut 5 Dram habe ich die Flasche in noch 0,2L Edradour Sherry Decanter CS
    1999 2013 mit 58,1% umgefüllt. Die Laphi-Vermählung war vor ca. 4 Monaten,
    das Umfüllen in den Decanter ist jetzt 2 Monate her.
    Laphroaig ist zwar immer noch dominant aber die Sherryaromen vom Edradour
    kommen prima durch und ich habe Verwendung für den tollen Decanter, der
    ansonsten im Müll gelandet wäre.

    @Greenkeeper
    ist es nicht ein Sakrileg den Glen Els nach so kurzer Zeit zu blenden? :eek:
    Ich hätte sie ihm gegeben und noch ein wenig ziehen lassen!

    Oldie61
    Old School




  • TD73 User TD73 Dabei seit: 19.07.2013Beiträge: 89Flaschensammlung:TD73Bewertungen: 0
    Optionen
    Ich habe eine 1-Liter Karaffe von Villeroy.
    Dort kommt regelmäßig 0,7 Liter Lagavulin 16 J. und 0,3,Liter Aberlour a'bunadh rein.

    Ich mag das Wort daily-dram nicht aber die Mischung geht immer.
    bellobi gefällt das
  • maltaholic User maltaholic Dabei seit: 29.07.2014Beiträge: 23,190Flaschensammlung:maltaholics KellergeisterBewertungen: 592
    , letzte Änderung 1. November 2014 um 19:34
    Optionen
    "TD73" schrieb:
    Ich habe eine 1-Liter Karaffe von Villeroy.
    Dort kommt regelmäßig 0,7 Liter Lagavulin 16 J. und 0,3,Liter Aberlour a'bunadh rein.

    Ich mag das Wort daily-dram nicht aber die Mischung geht immer.


    ... und wie lange hält die Karaffe?
    “Whisky, like a beautiful woman, demands appreciation. First you gaze, then it's time to drink.” ― Haruki Murakami
  • TD73 User TD73 Dabei seit: 19.07.2013Beiträge: 89Flaschensammlung:TD73Bewertungen: 0
    Optionen
    "maltaholic" schrieb:
    ... und wie lange hält die Karaffe?


    Die Karaffe hält lange ..... ist ja aus hochwertigem Glas.
    UnbekanntTimmit2 gefällt das
  • Koalafant User Koalafant Dabei seit: 08.01.2014Beiträge: 553Bewertungen: 94
    Optionen
    Zu WEihnachten hat mir ein guter Freund eine Mischung aus 50% Port Charlotte Islay Barley und 50% Abelaor 18 "untergeschoben", ohne dass ich wusste, um was es sich handelt. Meine ehrliche Einschätzung war gefragt. Und was soll ich sagen: das Ergebnis war durchaus überzeugend. Abgenehm leichte Raauchnote mit einer Vielzahl toller Aromen. Etwas enttäuscht hat mich allerdings, dass der Sherryeinfluss vom Abelour etwas schwach ausfiel.

    Seit einiger Zeit habe ich außerdem eine Living Bottle, in die immer etwa 1cl der Whiskys kommen, die bei unseren mehr oder weiger regelmäßigen Whiskyabenden zur Verfügung stehen. Habe davon sogar gerade jetzt etwas im Glas und bin begeistert.
    maltaholicHolzwurm2 gefällt das
  • jogyli User jogyli Dabei seit: 13.02.2013Beiträge: 1,592Flaschensammlung:My preciousBewertungen: 0
    Optionen
    Aus der Not geboren:
    Loch Lomond 21 Jahre (nicht genießbar) halb/halb mit einem Talisker 10 Jahre
    Dann mundet es. :mrgreen:
  • Key_to_Wisdom User Key_to_Wisdom Dabei seit: 05.08.2013Beiträge: 1,257Flaschensammlung:Gladiator a.D.Bewertungen: 0
    Optionen
    "TD73" schrieb:
    Ich habe eine 1-Liter Karaffe von Villeroy.
    Dort kommt regelmäßig 0,7 Liter Lagavulin 16 J. und 0,3,Liter Aberlour a'bunadh rein.

    Ich mag das Wort daily-dram nicht aber die Mischung geht immer.


    Ich weiß nicht ob ich nun gerade den Lagavulin nehme würde, um meinen Aberlour a'bunadh zu verdünnen, aber ich hatte in letzter Zeit oft das Gefühl ihn schon mit wenig Wasser zu stark zu verwässern. Auf der anderen Seite finde ich ihn pur zu stark. Es klingt also durchaus sinnvoll die Trinkstärke mit einem anderen Whisky einzustellen. :biggrin:

    Key_to_Wisdom 1.0 - Ein Schlüssel, eine Anmeldung.
    Signatury + Meine Samplebörse (z.Z. geschlossen) + Vintage

    Flaschenteilungen:
    beendet: I II III IV V VI VII

  • Koalafant User Koalafant Dabei seit: 08.01.2014Beiträge: 553Bewertungen: 94
    Optionen
    "Key_to_Wisdom" schrieb:
    Ich weiß nicht ob ich nun gerade den Lagavulin nehme würde, um meinen Aberlour a'bunadh zu verdünnen, aber ich hatte in letzter Zeit oft das Gefühl ihn schon mit wenig Wasser zu stark zu verwässern. Auf der anderen Seite finde ich ihn pur zu stark. Es klingt also durchaus sinnvoll die Trinkstärke mit einem anderen Whisky einzustellen. :biggrin:


    Auch 'ne spannende Idee, muss ich mal ausprobieren!
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.