Eigenblend

1235
  • Cpt_Beefmaus User Cpt_Beefmaus Dabei seit: 18.01.2013Beiträge: 2,282Flaschensammlung:DracodrinksBewertungen: 0
    Optionen
    Gerne erinnere ich mich an mein schmackhaftes Pansch-Experiment bestehend aus einem Mix (etwa 1:1) aus dem Corryvreckan + Glendronach Allardice 18yo; eine äußerst gelungene Kombination!

    Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)

    Jeder versteht von allem so viel wie der einzelne von jedem nichts (WK)

  • Quin User Quin Dabei seit: 25.05.2013Beiträge: 4,061Bewertungen: 0
    Optionen
    Ich möchte demnächst mal den einen oder anderen Malt verwursten und habe da ein paar Fragen.

    -Menge: Sollte es ein Unterschied machen ob ich nun in Summe 2cl oder 4cl blende?

    -Standzeit: Wie lange sollte der Blend stehen um sich zu verbinden?

    -Atmung: Sollte man den Blend evtl. auch eine Zeit lang offen stehen lassen oder zumindest einige Male während der Standzeit kurz öffnen?

    Mir ist bewusst das Blending eine Kunst ist und dass die meisten hier nur "Erfahrung" mit Living Bottles und/oder spontanen Panschereien haben. Aber vielleicht weiß der ein oder andere hier ja etwas. Auch wenns nur Theorie ist.. Bin dankbar für jeden Hinweis!
  • Albaron User Albaron Dabei seit: 12.12.2012Beiträge: 2,307Flaschensammlung:Albarons SammlungBewertungen: 0
    Optionen
    "Quin" schrieb:
    Ich möchte demnächst mal den einen oder anderen Malt verwursten und habe da ein paar Fragen.

    -Menge: Sollte es ein Unterschied machen ob ich nun in Summe 2cl oder 4cl blende?

    -Standzeit: Wie lange sollte der Blend stehen um sich zu verbinden?

    -Atmung: Sollte man den Blend evtl. auch eine Zeit lang offen stehen lassen oder zumindest einige Male während der Standzeit kurz öffnen?

    Mir ist bewusst das Blending eine Kunst ist und dass die meisten hier nur "Erfahrung" mit Living Bottles und/oder spontanen Panschereien haben. Aber vielleicht weiß der ein oder andere hier ja etwas. Auch wenns nur Theorie ist.. Bin dankbar für jeden Hinweis!


    Spontane Panscherei kann man vielleicht nicht sagen. Wenn ich Greenkeepers Experiment von damals sehe, war das schon 'geplant'. So etwas habe ich mittlerweile mehrfach wiederholt, wobei ich es jüngst etwas übertrieben habe. Zuviel Wein in den Machir Bay, der wird vom Rotwein erschlagen, aber das kann man ja eventuell noch ausgleichen.

    Die Gesamtmenge ist egal. Wichtig ist das Verhältnis. Bei mir hat sich ein 10tel als zuviel herausgestellt, das ist aber auch irgendwo eine Geschmackssache, mir war halt der Port/Madeira/Weingeschmack mit 3,5% zu gering. Persönlich denke ich das sich irgendwas zwischen 5 bis 7% als ideal erweisen, je nachdem was man als Zugabe nimmt. Wenn man nur Whiskys verblenden will liegt das Verhältnis sicherlich anders, das würde ich dann von den verwendeten Whiskys abhängig machen.

    Sehr wichtig ist die Standzeit. Auf jeden Fall mindestens einen Monat ruhen lassen. Besser mehr. Zwischendurch mal eine Geruchsprobe vielleicht, aber offen stehen lassen würde ich das nicht. Probiert habe ich das aber nicht, deswegen hier keine Erfahrung meinerseits. Einfach mal ausprobieren und eine zweite gleiche Probe nicht öffnen.
    "Es gab Sachen, die waren früher gut und wären es auch heute noch, wenn man die Finger davon gelassen hätte!" Jochen Malmsheimer
    Quin gefällt das
  • Fetterkern User Dabei seit: 08.07.2015Beiträge: 210Flaschensammlung:Fetterkerns SammlungBewertungen: 3
    Optionen
    Guten Morgen!

    Ich habe vor einiger Zeit den Rest eines Four-Roses-Bourbons und den Rest eines Bulleit-Bourbons allein aus Gründen des Regalplatzes in eine der beiden Flaschen geschüttet. Beide Bourbons mochte ich sehr gerne. Aber die Mischung der beiden hat mir besser geschmeckt, als die beiden jeweils alleine.

    Dies öffnet Möglichkeiten, die ich gerne weiter erforschen möchte. Insbesondere Greenkeepers Rezept klingt super.

    Beste Grüße, Fetterkern
  • Timmit User Timmit Dabei seit: 01.03.2016Beiträge: 585Flaschensammlung:Kleine TropfensammlungBewertungen: 0
    Optionen
    Euer Thread hat mich auch zu etwas inspiriert. Und zwar habe ich einen Ardbeg Ten mit einem Glendronach 18 vermählt. Ich weiss der Altersunterschied ist signifikant und es ist schon fast illegal,
    aber es gab ein super schönes Kindlein, dass mir geschmeckt hat. :mrgreen:

    Nächstes mal werden zwei gleichaltrige vermählt, ich denke da an Glendronach 18 und Laphroaig 18,
    ich mag die Kombination Sherry & Rauch :twisted::mrgreen:
  • Quin User Quin Dabei seit: 25.05.2013Beiträge: 4,061Bewertungen: 0
    Optionen
    "Timmit" schrieb:
    Euer Thread hat mich auch zu etwas inspiriert. Und zwar habe ich einen Ardbeg Ten mit einem Glendronach 18 vermählt. Ich weiss der Altersunterschied ist signifikant und es ist schon fast illegal,
    aber es gab ein super schönes Kindlein, dass mir geschmeckt hat. :mrgreen:

    Nächstes mal werden zwei gleichaltrige vermählt, ich denke da an Glendronach 18 und Laphroaig 18,
    ich mag die Kombination Sherry & Rauch :twisted::mrgreen:


    Ich hoffe, dass ich morgen dazu komme ein Thema dafür aufzumachen. Ich habe 32 Blends "gemixt" und warte nun einen Monat oder so und sehe dann was dabei herauskommt! Ich hoffe du und auch andere werden daran teilnehmen! Es geht nicht darum ob nun zufällig der "Übermalt" entstanden ist, sondern welche Aromen oder Mundgefühle überlebt haben. Klein anfangen also :wink:

    Jeder Eindruck zählt!
    Timmitbellobi2 gefällt das
  • J.F.K. User Dabei seit: 13.09.2012Beiträge: 1,559Flaschensammlung:J.F.K.s SammlungBewertungen: 0
    Optionen
    "Houston! - Wir haben ein Problem." :eek:

    Bitte immer schön auf die Noten achten, Quin:
    Aus einem oder mehreren Blends wird kein Malt. Auch kein "Übermalt". :banghead:

    Ich habe 32 Blends "gemixt" und warte nun einen Monat oder so und sehe dann was dabei herauskommt! Ich hoffe du und auch andere werden daran teilnehmen! Es geht nicht darum ob nun zufällig der "Übermalt" entstanden ist,
  • Quin User Quin Dabei seit: 25.05.2013Beiträge: 4,061Bewertungen: 0
    Optionen
    "J.F.K." schrieb:
    "Houston! - Wir haben ein Problem." :eek:

    Bitte immer schön auf die Noten achten, Quin:
    Aus einem oder mehreren Blends wird kein Malt. Auch kein "Übermalt". :banghead:

    Ich habe 32 Blends "gemixt" und warte nun einen Monat oder so und sehe dann was dabei herauskommt! Ich hoffe du und auch andere werden daran teilnehmen! Es geht nicht darum ob nun zufällig der "Übermalt" entstanden ist,


    Entweder: Dich habe ich doch gar nicht zitiert
    Oder: Ach, das ist also dein Multi :razz:

    Ansonsten: Wenn alles Malts sind, dann kann meiner Meinung nach schon ein Übermalt entstehen. Darum geht es doch beim Blenden. Ob nun innerhalb einer Brennerei oder interaktiv. Das "Ultimum" (gibt es diesen Ausdruck?) wird gesucht. Auf jeden Fall etwas, dass eine einzelne Brennerei nicht hergeben kann.

    Es gibt so viele verschiedene Malts und es sind noch weitere endlose Kreationen möglich. Diese gilt es zu bedienen, denn ansonsten würde die Welt keine Blends brauchen.
  • Stuka_Kommandant User Stuka_Kommandant Dabei seit: 22.12.2010Beiträge: 6,520Flaschensammlung:Mein-Jungbrunnen.deBewertungen: 82
    Optionen
    Also mein absoluter "Geheimblend" - wenn gar nix mehr 'geht' - ist der GF 105 (den ich "solo" + H₂O ziemlich langweilig finde) mit nem Laphroaig 10 oder dem "einfachen" Smokehead vermähle :idea:

    Das Ganze in etwa 65:35 bis max. 70:30 - sprich: "frei Schnauze" und "Zustand" :mrgreen:

    Das Gemisch stösst dann fast schon in Uigeadail.sche bzw. Lagavulin.sche 'Sphären' :exclaim::mrgreen:

    DYNAMISCHE Grüße    httpvu-kickerorgsmilie3_ligaDynamo_Dresdenpng


    'Stu'


    Mein Humor ist so schwarz, der könnte glatt Baumwolle pflücken gehen...  :mrgreen::wink:\,,/

    bellobi gefällt das
  • Quin User Quin Dabei seit: 25.05.2013Beiträge: 4,061Bewertungen: 0
    Optionen
    Da bedeutet, dass du ein 65:35 Gemisch aus Glenfarclas 105 und Laphi 10 einem Sherry/Rauch-Verhältnis wie bei der Lagavulin-DE gleichsetzen würdest?

    Das würde bedeuten, dass der Rauch des Laphi 10 so penetrant ist, dass er gegen die %vol und den Sherry des farclas anstinken kann.

    Insgesamt würde ich daraus kein Fazit ziehen können/wollen, da ich den "Sherry-Influence" mit %vol nicht gegen Laphi 10 Rauch aufwiegen könnte, da ich denke, dass dies 3 ganz verschiedene Komponenten sind. Aber es ist zumindest ein Hinweis. Vielleicht auch mehr als das, da sich die %vol aufteilen und sich im Endeffekt nur Rauch und Sherry gegenüberstehen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.