Now Drinking (2013)

14568101112467
  • Dir_k User Dir_k Dabei seit: 15.11.2011Beiträge: 880Bewertungen: 0
    Optionen
    "FredNagara" schrieb:
    Dalmore 18 (Dank an Psyk0man für das Sample) - ein super Tröpfchen!
    Hat sich auf meiner Beliebtheitsskala sofort nach oben katapultiert.
    Saulecker. Bin ich eigentlich der einzige, der da das totale (aber angenehme!) Rosinen-Inferno erschnuppert?
    Könnte mir vorstellen, dass das die erste "höherpreisige" Flasche in meiner Sammlung wird.


    Bin auch sehr positiv überrascht von dem 18er.
    Und ich freue mich, dieses Aroma wiederzufinden, welches ich beim Littlemill so liebe. Bennennen kann ich das zwar immer noch nicht, aber hier munkelte man schon, es könnte sich um Liebstöckel handeln. Wie auch immer. Brühwürfellover!
    Der 12er und 15er fallen dagegen echt ab.

    Achja, now drinking:
    Craigellachie 1994 Cadenhead Authentic Collection 17 Jahre.
    :razz:

  • Malt-Mate User Malt-Mate Dabei seit: 07.01.2013Beiträge: 67Bewertungen: 18
    Optionen

    Glenfarclas 15j

  • Cicero User Cicero Dabei seit: 10.07.2011Beiträge: 6,295Bewertungen: 132
    Optionen

    Das Leben kann manchmal soooooooo schön sein:

    Roastbeef medium gebraten mit Kräuterbutter und dazu einen Baron Philippe de Rothschild Bordeaux

    Das Steak habe ich so gut wie schon lange nicht mehr hinbekommen, wunderbar rosa, saftig und extrem zart (ja ja, Eigenlob stinkt :cool: ) und der Wein passt hervorragend dazu.

    Ich glaube ich gönne mir noch ein zweites Gläschen von dem Wein. Mjam,mjam!

  • Thommer User Thommer Dabei seit: 13.12.2012Beiträge: 47Flaschensammlung:Thommers BeginningBewertungen: 5
    Optionen
    "Cicero" schrieb:
    Das Leben kann manchmal soooooooo schön sein:

    Roastbeef medium gebraten mit Kräuterbutter und dazu einen Baron Philippe de Rothschild Bordeaux

    Das Steak habe ich so gut wie schon lange nicht mehr hinbekommen, wunderbar rosa, saftig und extrem zart (ja ja, Eigenlob stinkt :cool: ) und der Wein passt hervorragend dazu.

    Ich glaube ich gönne mir noch ein zweites Gläschen von dem Wein. Mjam,mjam!


    Na und das zum Wochenanfang! Wie willste das noch steigern :wink::wink:
    Welchen Jahrgang hat der Bordeaux?

    Geniesse gerade einen leckeren Bowmore Enigma (Dank PsyKOman).
    Den werde ich mir demnächst auch zulegen.

    Tschüsskes, der Thommer ausm Ruhrpott Quidquid agis prudenter agas et respice finem
  • earnie77 User earnie77 Dabei seit: 03.01.2013Beiträge: 16Flaschensammlung:earnie77s SammlungBewertungen: 10
    , letzte Änderung 8. Januar 2013 um 01:31
    Optionen

    Hab nen Lappi 10 im Glas, der kaum noch raucht. Hab die Flasche wohl schon zu lang offen.:frown:

  • Zeodyn User Zeodyn Dabei seit: 02.01.2013Beiträge: 113Bewertungen: 0
    Optionen

    "Im Moment" (sprich heute Abend) sollte es eigentlich ein 12er Macallan ausm Sherryfass sein. Vor 2 Tagen war der noch wunderbar :biggrin:

    Seit gestern bin ich leider erkältet und schmecke kaum was :frown:

    (abgesehen davon wäre der Alkohol nicht unbedingt förderlich für's gesund werden :rolleyes: )

    Um beim Topic zu bleiben: Pfefferminz-/Kamillentee mit einem Spritzer Zitronensaft und dazu diverse Aspirinsorten :lol:

  • Tabrulavubeg User Tabrulavubeg Dabei seit: 13.04.2010Beiträge: 1,419Bewertungen: 0
    Optionen

    Gestern Abend:

    - Benriach 12 yo First Fill Sherry
    - Talisker 25 yo 2004
    - Laphroaig 18
    - Laphroaig 25 mit 51%

    Anmerkung zu den Laphis: ich habe es jetzt schon ein paarmal mit den "Alten" probiert, darunter auch einem 30 yo, aber irgendwie gefällt mir das Geschmacksprofil der nicht so betagten Tropfen besser. Die Laphis weisen schon in jüngeren Jahren gerade eben durch Ihre Wildheit eine enorme Komplexität auf, die bei den älteren Abfüllungen z.T. gegen andere Aromen verloren geht.
    Ist aber auch gut so, denn die Brennerei hat Ihr "Hauptprogramm" ja in diesem Alterssegment, sodass es genug bezahlbare Auswahl gibt. Für mich ist der 18 yo denn auch der Älteste, der "sein muss". Und von den 220 EUR Differenz z.B. zum aktuellen 25 yo lässt sich ja auch so manch anderer Wunsch erfüllen...

  • Büttner User Büttner Dabei seit: 12.04.2011Beiträge: 86Bewertungen: 4
    Optionen

    Vorgestern abend:

    - Laphroaig QC: Nunja... heute besser als sonst, aber mir sind da eigentlich alle anderen Abfüllungen der Brennerei, die ich bisher probiert hab lieber
    - Inchgower TWA 36 yo, Anatomy 50,4%: Hui. Sowas hatte ich echt noch nie. Der haut einem nen ganzen Obstkorb um die Ohren, komplett mit ordentlich Eiche und Gewürzen. Wirklich gut, aber mir irgendwie schon zuuu komplex, da weiß weder Nase noch Zunge, wo sie anfangen soll. Aber in jedem fall sehr interessant...
    - Clynelish TWA, The Perfect Dram 21 yo, 49,7%: Hmmm... geiler Stoff =) Nur leider etwas teuer und mit meinen 4cl komm ich nicht weit :confused:



    Und Ja, es ist mir Wurst, dass man den Laphi angeblich immer erst am Schluss hätte trinken sollen :cool:

    "There is no such thing as bad whiskey, some whiskeys just happen to be better than others" - William Faulkner
  • theo22 User theo22 Dabei seit: 07.10.2011Beiträge: 4,628Bewertungen: 0
    Optionen

    Glendronach 8 yo 'Octarine' (46%, OB, 2010)

    Je leerer die Flasche, desto besser der Octarine. Es ist noch ca. 1dl drin, er ist ein wenig runder und ruhiger geworden, ohne seinen Charme zu verlieren. Vielleicht ist auch nur meine Liebe zu ihm gewachsen... :biggrin:
    Einfach toller Whisky.

  • theo22 User theo22 Dabei seit: 07.10.2011Beiträge: 4,628Bewertungen: 0
    Optionen

    Glenfarclas 8yo.

    Das ist ein Whisky, den ich nun bald zwei Jahre (und zwei Flaschen lang) "beobachte" und der mir mit jedem Glas besser schmeckt.
    Diese einfachen, ausgewogenen Aromen und dieser Apfelkuchen sind einfach toll.
    Auch dieser 8yo gewinnt, mit dem offen rumstehen.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.