Jack Daniels Fund - Alter?

135
  • Heiko-S- User Dabei seit: 17.07.2013Beiträge: 1,389Flaschensammlung:Heiko StenderhoffBewertungen: 51
    Optionen
    "Bremer92" schrieb:
    Kommt schon...bevor mir Jim Beam White Label angedreht wird, kipp ich lieber einen Jacky in meine Cola...auch, wenn ich mit Cola immer noch die billigen Schotten (JW Red Label und Ballantines) bevorzuge. Aber Jacky ist nur der zweitschlechteste von den bekannten Namen.


    Jim Beam White Label ist noch immer ein Göttertrank gegenüber Jack Daniels Old Nr.7:wink:
    Schlimmeres wurde nie abgefüllt....
  • Bremer92 User Bremer92 Dabei seit: 27.03.2014Beiträge: 2,052Flaschensammlung:Meine WhiskyrundreiseBewertungen: 3
    Optionen
    Geschmackssache. Für mich ist das andersrum.
    Zwei meiner größten Leidenschaften beginnen mit W. Kann das Zufall sein?
  • Heiko-S- User Dabei seit: 17.07.2013Beiträge: 1,389Flaschensammlung:Heiko StenderhoffBewertungen: 51
    Optionen
    "Bremer92" schrieb:
    Geschmackssache. Für mich ist das andersrum.


    Stimmt...

    Bei mir sind es deutliche Assoziationen eines angebrannten Kadavers vermischt mit Erbrochenem,welche den Old Nr.7 für mich so "unwiderstehlich" machen...:wink:
  • FrankyD User Dabei seit: 23.09.2014Beiträge: 7Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 24. September 2014 um 15:43
    Optionen
    Naja, liegt ja denk ich auf der Hand, dass JD nicht allzu viel Wert hat, da sie ja für die breite Menge zusammen mit JB der Vorreiter für Whisk(e)y(?) sind.

    /edit: Wie lautet denn nun die richtige Schreibweise für Whisk*e*y?
  • Christopher User Christopher Dabei seit: 02.11.2010Beiträge: 2,959Bewertungen: 143
    Optionen
    Whisky ist die Schreibweise für schottischen und kanadischen Schnaps.
    Whiskey ist die Schreibweise für irischen und amerikanischen Schnaps.
    Die unterschiedliche Schreibweise wählte man jeweils, um sich vom verhassten Nachbarn abzusetzen.
    Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol.
  • Yggdrasil User Yggdrasil Dabei seit: 14.05.2008Beiträge: 475Bewertungen: 0
    Optionen
    Mit einer Ausnahme. Maker's Mark bezeichnet seine Produkte auch als Whisky.
    Selbst Unfähige können zu allem fähig sein!
  • Hubertchen User Hubertchen Dabei seit: 01.06.2012Beiträge: 288Bewertungen: 1
    Optionen
    "Yggdrasil" schrieb:
    Mit einer Ausnahme. Maker's Mark bezeichnet seine Produkte auch als Whisky.


    da gibt's noch mehr Ausnahmen, z.B, George Dickel Tennessee Whisky, einige Kanadier wiederum schreiben Whiskey aufs Etikett....

    Ich gebe gerne was ab: Meine Sampleliste 
    Aktuelle Flaschenteilung: <keine> 

    Abgeschlossene FTs: I II III IV V VI VII VIII IX X XI XII XIII XIV XV XVI XVII XVIII XIX XX


    "Eigentlich ist alles viel komplizierter..."

  • Christopher User Christopher Dabei seit: 02.11.2010Beiträge: 2,959Bewertungen: 143
    Optionen
    Das stimmt schon.
    Meine Einteilung war nur ganz grob und allgemein für FrankyD gehalten.
    Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol.
  • BeBe User BeBe Dabei seit: 19.12.2013Beiträge: 22Flaschensammlung:BeBe´s Whisky-SammlungBewertungen: 72
    Optionen
    "Yggdrasil" schrieb:
    Mit einer Ausnahme. Maker's Mark bezeichnet seine Produkte auch als Whisky.


    Das ist mir noch nie aufgefallen, daß da ein "e" fehlt.
    Man lernt nie aus.

    Mehr ist zu Maker's Mark aber nicht zu sagen.
    Mir schmeckt der nicht. 99 Prozent aller Bourbon sind besser als er.
    Nur meine persönliche Meinung. :wink:
    Gott weiß ich will kein Engel ein
  • browi User browi Dabei seit: 16.03.2012Beiträge: 38Flaschensammlung:browis SammlungBewertungen: 8
    , letzte Änderung 26. September 2014 um 12:03
    Optionen
    Alles Geschmackssache aber man kann es mit dem "bashing" auch übertreiben. Schon klar das hier i.d.R. nur die absoluten Whiskyexperten schreiben die ja nieeemals sowas trinken würden.
    Ich würde ihn auch nicht kaufen aber es gibt nun wirklich schlimmeres Zeug als den JD...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.