Jack Daniels Fund - Alter?

124
  • Heiko-S- User Dabei seit: 17.07.2013Beiträge: 1,398Flaschensammlung:Heiko StenderhoffBewertungen: 51
    Optionen
    "browi" schrieb:
    Alles Geschmackssache aber man kann es mit dem "bashing" auch übertreiben. Schon klar das hier i.d.R. nur die absoluten Whiskyexperten schreiben die ja nieeemals sowas trinken würden.
    Ich würde ihn auch nicht kaufen aber es gibt nun wirklich schlimmeres Zeug als den JD...


    Das liegt ganz einfach daran,daß so fast alle,mich eingenommen, mit dem Zeug angfangen und dadurch teilweise eine völlig falsche Meinung von Whisk(e)y bekamen,was bei einigen zu einer teilweise jahrzehntelangen Abkehr führte.

    Es gibt schlimmeres Zeug...ich überlege seit einer Viertelstunde angestrengt...nee,mir fällt absolut kein schlimmerer Whisk(e)y ein...:wink:

  • BeBe User BeBe Dabei seit: 19.12.2013Beiträge: 22Flaschensammlung:BeBe´s Whisky-SammlungBewertungen: 72
    , letzte Änderung 26. September 2014 um 14:13
    Optionen
    "browi" schrieb:
    Es gibt schlimmeres Zeug...ich überlege seit einer Viertelstunde angestrengt...nee,mir fällt absolut kein schlimmerer Whisk(e)y ein...:wink:


    Ich halt mal mit den "guten" alten Johnnie Walker Red oder Makers Mark dagegen. :wink:
    Ich hab JD mal probiert und gut ist. Nochmal zulegen würde ich ihn mir nicht mehr, aber ich finde auch es gibt schlimmeres.

    Gott weiß ich will kein Engel ein
    browi gefällt das
  • Heiko-S- User Dabei seit: 17.07.2013Beiträge: 1,398Flaschensammlung:Heiko StenderhoffBewertungen: 51
    Optionen
    "BeBe" schrieb:
    "browi" schrieb:
    Es gibt schlimmeres Zeug...ich überlege seit einer Viertelstunde angestrengt...nee,mir fällt absolut kein schlimmerer Whisk(e)y ein...:wink:


    Ich halt mal mit den "guten" alten Johnnie Walker Red oder Makers Mark dagegen. :wink:
    Ich hab JD mal probiert und gut ist. Nochmal zulegen würde ich ihn mir nicht mehr, aber ich finde auch es gibt schlimmeres.



    Gut,Makers Mark Red Seal ist auch eine ziemlich sprittige Angelegenheit,aber in der Nase ist er nicht so daneben wie der JD.
    Johnnie Walker Red Label war mal in den Neunzigern ziemlich schlecht,ist aber inzwischen wieder wirklich gut trinkbar...

  • Bremer92 User Bremer92 Dabei seit: 27.03.2014Beiträge: 2,052Flaschensammlung:Meine WhiskyrundreiseBewertungen: 3
    Optionen

    Ich finde echt, dass man mit Cola gepanscht JW Red label und JD old Nr. 7 einigermaßen gut trinken kann...ich mag nen Ballantines allerdings schon lieber...JB White Label und alles, was noch billiger ist, halte ich für untrinkbar, vieles, was teurer ist, trink ich entweder pur, oder gar nicht, weil für Cola zu teuer und für pur zu schlecht.

    Zwei meiner größten Leidenschaften beginnen mit W. Kann das Zufall sein?
  • Griller76 User Griller76 Dabei seit: 24.03.2014Beiträge: 142Flaschensammlung:Mein kleiner SchatzBewertungen: 19
    Optionen

    Für einen Cola-Mix ist der Jack Daniels Single Barrel schon ganz lecker und von seinen Aromen her gut ausgewogen. Zur Not kann man den sogar solo trinken.
    Den so viel gerühmten Johnny Walker Blue Label oder Royal Route fand ich zum Solotrinken garnicht mal so besonders.
    The Dalmore King Alexander III ist da schon wirklich eine Königsklasse!

    Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabeihaben, für den Fall eines Schlangenbisses - und außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben. W.C.Fields
  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 21.05.2012Beiträge: 0Bewertungen: 0
    Optionen
    "Griller76" schrieb:
    The Dalmore King Alexander III ist da schon wirklich eine Königsklasse!


    Muhahahhahrhrhrhrhrhahrhharhrahr :mrgreen: - Königsklasse im Färben? Im Geschichtenerzählen zu auf 40% gestreckter "Plörre"? Der ist vielleicht im Preis Königsklasse, ansonsten von den ganzen Daten über die Nase bis zum Abgang unterste Kajüte.

    Der Jack Daniel's gibt den in ihn eingelegten Wood-Smoke-Chips zum Grillen wenigstens noch etwas Aroma, nicht mal das kann man vom hochgepriesenen KA III behaupten...

    Grüße,

    Jochen

    "The barrel is a greater invention than the wheel because you can't mature whisky in a wheel." - Jim McEwan Meine Sample-Liste: http://www.whisky.de/nc/tfg/forum/forum/mm_forum_pi1/beitraege//whiskey_rum_cognac_gin_jocmuellers_samples.html Aktuelle FT:
    Cicero gefällt das
  • Heiko-S- User Dabei seit: 17.07.2013Beiträge: 1,398Flaschensammlung:Heiko StenderhoffBewertungen: 51
    Optionen
    "Griller76" schrieb:
    Für einen Cola-Mix ist der Jack Daniels Single Barrel schon ganz lecker und von seinen Aromen her gut ausgewogen. Zur Not kann man den sogar solo trinken.



    Jack Daniels Single Barrel und auch Gentleman Jack ist gut trinkbar...:wink:
    Nur Old Nr.7 ist unerträglich...

  • Unterländer User Unterländer Dabei seit: 19.06.2012Beiträge: 28Flaschensammlung:Unterländer WässerleBewertungen: 26
    Optionen

    Als "gut trinkbar" würde ich den JD Single Barrel nun nicht gerade bezeichnen.
    Ok, besser als der alte 7er ist er allemal. Ich habe ihn letztes Jahr meinem Junior geschenkt und im Rahmen einer kleinen Privatverkostung haben wir den auch dazwischen gestellt.

    Allein unter Schotten leider ein völliger Ausfall.
    In der Nase entsteht der Eindruck einer Tube Pattex oder Uhu Alleskleber; total spritig und nach Lösungsmitteln. Wenn die Schleimhäute aufgehört haben, zu bluten, ahnt man die Vanille, das war´s im Wesentlichen aber auch schon.

    Geschmack: na ja, mit etwas Wasser war´s dann nicht ganz so schlimm, aber auch nichts, was einen vom Hocker reißt. Ein Bourbon halt; süßlich mit kräftiger Eiche.

    Gewinnt deutlich, wenn man statt einer Pipette Wasser einen ordentlichen Schluck Cola reinkippt. :twisted::banghead:

    "The world is full of kings and queens who blind your eyes and steal your dreams!" - R.J.D.
  • browi User browi Dabei seit: 16.03.2012Beiträge: 38Flaschensammlung:browis SammlungBewertungen: 8
    Optionen
    "Unterländer" schrieb:
    Allein unter Schotten leider ein völliger Ausfall.


    Puh, wat ne Überraschung wenn man einen Bourbon zu lauter Scotch-Trinkern stellt...

    "Unterländer" schrieb:
    In der Nase entsteht der Eindruck einer Tube Pattex oder Uhu Alleskleber; total spritig und nach Lösungsmitteln. Wenn die Schleimhäute aufgehört haben, zu bluten, ahnt man die Vanille, das war´s im Wesentlichen aber auch schon.

    Geschmack: na ja, mit etwas Wasser war´s dann nicht ganz so schlimm, aber auch nichts, was einen vom Hocker reißt. Ein Bourbon halt; süßlich mit kräftiger Eiche.

    Gewinnt deutlich, wenn man statt einer Pipette Wasser einen ordentlichen Schluck Cola reinkippt. :twisted::banghead:


    Hier wird aber wieder auf den Putz gehauen...Ist klar, alles persönliches empfinden und das ein Bourbon nun einmal diese "Lösungsmittelnote" haben kann ist auch keine Überraschung bzw ein Zeichen von minderwertiger Qualität...
    Als ich mag den SB def. gerne und kenne auch mindestens 4 Leute denen er auch recht gut schmeckt...kann natürlich sein das wir alle total seltsame, ausgebrannte Geschmacksnerven haben oder unsere "Schleimhäute bluten"...ggf wird hier aber auch etwas übertrieben und es muss einfach sein das man die "Massenprodukte" hier niederknüppelt...
    (nein, unterstelle ich niemanden... :wink:)

    Unbekannt gefällt das
  • Unbekannt Dabei seit: -Bewertungen:
    Optionen

    Mich befremden auch immer wieder bestimmte Ausdrucksformen von "Dieser Schnaps schmeckt mir persönlich nicht, weil...".

    Ich finde "selbst" den Jack Daniel's No.7 gar nicht mal so verkehrt (wohlgemerkt pur), auch wenn ich nach dem Wechsel ins "schottische" Lager für mich geschmacklich wesentlich reizvolleren Schnaps kennengelernt habe.
    Dennoch kann ich es auch nachvollziehen, wenn jemand nichts mit der Geschmacksrichtung von Jack Daniel's anfangen kann. Ist eben schlicht eine persönliche Geschmackssache.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.