Reihenfolge für mein Tasting

2456789
  • Greenkeeper User Greenkeeper Dabei seit: 14.02.2013Beiträge: 2,525Bewertungen: 191
    , letzte Änderung 8. Dezember 2014 um 19:39
    Optionen
    Also erstmal muss jeder für sich und seine Tasting-Kumpane das richtige Maß treffen. Es gibt insofern kein richtig oder falsch, alles ist individuell und keiner, egal wie "gut" oder "erfahren" er ist kann für sich in Anspruch nehmen, allgemeingültige Werte festsetzen zu können. Aber: Wenn wir schon gefragt werden, muss auch Klartext-Kritik akzeptiert werden. Es ist nicht nur Bauchpinselei erlaubt.

    So, zum Kern: Nach meiner ganz individuellen Meinung sind mehr als 6 drams bei einem Tasting einfach nur PANNE :exclaim:

    Es sei denn, es ist ein gemütlicher Whisky-Abend mit Freunden usw. da darf man sich gepflegt besaufen, wenn es denn so sein soll.

    Ein Tasting ist etwas anderes. Da geht es ums Aufspüren von Aromen und Geschmäckern und der Diskussion darüber. Und da gilt eben der alte Erfahrungssatz, dass mit zunehmender Alkoholisierung die drams immer besser werden. Und da sind dann auch anerkannt tolle Whiskies, die man mit Bedacht ans Ende packt verschenkt, weil der durchschnittliche Teilnehmer mit Pegel dann auch den langweiligsten günstigen Standard plötzlich toll findet. Und da bringt es auch nichts, das Ganze über zu viele Stunden zu strecken, weil einem dann nach vielen Stunden keinerlei Vergleich mehr zwischen Nr. 1 und Nr. 7 oder 8 mehr möglich ist und die Gesamtheit der Eindrücke ohne konzentrierten Aufschrieb (der bei einem schönen Beisammensein meist so nicht möglich ist oder das Beisammensein stören kann) wieder verloren geht.

    Wie gesagt: Wenn man nur einen schönen "gesellligen" Abend daraus macht ist alles erlaubt, was gefällt und keine stinkenden Flecke auf dem Teppich hinterlässt. Aber man nenne das dann nicht "Tasting".

    Also, nun mein Tipp: Die Nrn 1 bis einschließlich 3 weg lassen und die Nrn. 4 und 5 tauschen (kann man probieren, kann man mit anderer Prämisse genau so gut lassen), dann passt das schon ganz gut. Das wäre mein Tipp (Tasting = 4-6 verschiedene Abfüllungen, hier also 4).

    Man könnte, da ja jetzt nur 4 übrig sind, noch einen 5. und evtl. einen 6. dazu nehmen, dann aber bessere als die Nrn 1-3, weil deren Unterschied speziell zu den letzten Beiden zu groß ist.
    Wo Auchentoshan und Cragganmore genannt sind, bspw. den Auchentoshan 14yo. Cooper's reserve und den Cragganmore distiller's edition. Letzterer hat zwar eine Portnachreifung, passt aber wie der alternative 14yo. Auchentoshan eher zum Glenlivet 18, der schon ein Guter ist. Auch ein BenRiach 16 yo. könnte anstelle des Cragganmore dazu passen. Man könnte im Übrigen auch den Bowmore 12 Enigma durch den Bowmore 15 Darkest ersetzen, wenn die Qualität aller drams halbwegs homogen bleiben soll.
    meine Sampleliste: Greenkeeper's muppet booze aktive FT: zZ. keine
  • ThinLizzy User ThinLizzy Dabei seit: 15.11.2014Beiträge: 3,977Bewertungen: 0
    Optionen
    Hallo Uwe,

    ich finde deine Planung ganz gelungen. Da es ja um Neulinge geht, würde ich mich auch nicht verrückt machen lassen. Ein echtes Tasting kann das nicht werden, da nur grobe Unterschiede auffallen können. Wenn du es also deinem Besuch einfacher machen möchtest, dann beherzige evtl. den Vorschlag von AS Whisky und stelle mehr Gegensätze gegenüber. Einen 18-jährigen mit ordentlich Eichenfracht wie den Glenlivet könnte man sich dann aber getrost sparen, finde ich. Ist aber auch nicht entscheidend.

    Wenn du zwischen leicht und schwer (Rauch) wechselst, dann kann man auch nach jedem Dram das Whiskytrinken beenden, ohne dass man etwas Grundlegendes ausgelassen hätte.

    Viel Spaß! Ein schöner Abend wird es in jedem Fall...:smile:

    Viele Grüße,
    Frank

    Viele Grüße aus'm Westmünsterland, Frank
    Meine Probenliste
    Abgeschlossene Flaschenteilungen: Probierlücken I / II / III / IV / V / VI / VII / VIII / IX / X / XI / XII / XIII / XIV / XV / ??

    2015 / 2000und16 / 2Tausend17 / Januar bis Dezember Zwotausendachtzehn / 2019 (ab 60)

    60 / 61 / 62 / 63 / 64 / 65 / 66 / 67 / 68 / 69 / 70 / 71 / 72 / 73 / 74 / 75 / 76 / 78 / 79 / 80 / 81 / ??

    Aktuell laufende FT: Springbank 9yo Local Barley

    Challenges & Aktionen: 

    Raritätenquiz – 7 Malts, 49 Punkte / Die dreifache (N)AS-Challenge-Blindverkostung / Adventskalender „Raritäten & Old School Malts“ / Dark Sherry´Experiment / Dark Sherry´Experiment Reloaded

    ASWhisky gefällt das
  • Dr.Music
    Themenersteller
    User Dr.Music
    Dabei seit: 04.12.2014Beiträge: 1,551Flaschensammlung:Docs MedizinBewertungen: 6
    Optionen
    Hallo Leute,

    vielen Dank erstmal für Eure zahlreichen Antworten :smile:
    Also ich versuche natürlich unter dem Motto Tasting einen schönen Abend zu gestalten, mit etwas Hintergrundinformationen zu der Herstellung des Whiskys und ein paar zusätzlichen Informationen zu den Destillerien. Es sind gute Freunde von uns die sicherlich nicht mehr mit dem Auto nach Hause fahren müssen, da gibts den oder die Partner(in) oder eben das Taxi.
    Sagen wir mal so, der Abend wird anfangen als Tasting und enden als gemütlicher Whisky-Abend, bei dem der ein oder andere am nächsten Morgen sicherlich etwas Schwierigkeiten hat in die Pötte zu kommen :lol:
    Die Tips von Euch fand ich gut und den ein oder anderen werde ich sicherlich auch umsetzen, statt 2cl gibts 4cl :cool:...nein Scherz...:biggrin:
    Die Gegensätze und/oder die qualitative Steigerung, das hat was. Darum habe ich ja gefragt, um Infos und Kritik oder Zustimmung zu erhalten, das passt schon, bin ja lernfähig :smile:
    Was noch ein großes Fragezeichen ist...das ESSEN...da hab ich überhaupt keine Ahnung was man machen kann. Momentan sind wir etwas ratlos, klar Weißbrot oder Schokolade, Wasser am besten Volvic zum vermischen usw. aber was isst man in der Halbzeit?
    Wir wollten eigentlich noch etwas zu essen machen, ohne Fleisch oder Fisch (ich weiß jetzt wird's heftig:mrgreen:smile:, nichts scharfes oder würziges...aber was?
    Habt Ihr hier noch ein paar Einfälle?

    Danke und viele Grüße
    Uwe

  • theo22 User theo22 Dabei seit: 07.10.2011Beiträge: 4,628Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 8. Dezember 2014 um 21:28
    Optionen
    Ich würde Cragganmore und Enigma rausnehmen. Lieber noch einen jüngeren Sherry oder Port einbauen.
    Rauch habt ihr am Ende genug, und der Cragganmore ist zwar nicht schlecht, aber bringt nicht viel Neues.

    Achja: Und vernünftige Gläser würde ich dringend empfehlen!

    Achja2: Und mit dem Essen wäre ich nicht so pingelig. Die Rauch-Malts vertragen schon was.
    Ohne Fleisch, Fisch und Schärfe: Raclette mit Schweizer Käse und Pellkartoffeln.
    Ein bisschen was deftiges in den Magen ist nicht verkehrt beim trinken.


    .
  • skar User skar Dabei seit: 07.02.2013Beiträge: 186Flaschensammlung:skars SammlungBewertungen: 2
    Optionen
    Gut das du dich nicht beirren lässt!
    Wenn ich ein Taisting für Einsteiger mache (habe ich erst ein mal :redface: ) finde ich sieben Whiskys vollkommen ok. Bei mir sind einige eh bei den Rauchern ausgestiegen. Keiner der Einsteiger wird sich die Zeit nehmen sich 30 min. mit einem Dram zu beschäftigen. Die Gespräche zwischendurch schweifen ab und der ein oder andere greift noch mal bei seinem LieblingsWhisky zu.
    Finde ich nicht schlimm ist doch Hobby kein akademisches Studium.
    Wir haben seinerzeit ( Vorsicht für einige sicher eine Sünde) gegrillt.
    Mach zu Essen worauf du Bock hast und genieße den Abend.
    Offical keeper of time-life Für Rechtschreibung bin ich zu kreativ
    ASWhisky gefällt das
  • ASWhisky User ASWhisky Dabei seit: 18.08.2012Beiträge: 8,770Bewertungen: 288
    Optionen
    Raclett wäre mir zu fett für Whisky
    da kann einem übel werden
    muss aber nicht
    aber ansonsten bin ich bei den anderen
    leckeres Essen lässt oft den Whisky besser schmecken

    mir ist immer wichtig
    dass nicht zu viel gegessen wird
    dann verliert der Whisky
  • Greenkeeper User Greenkeeper Dabei seit: 14.02.2013Beiträge: 2,525Bewertungen: 191
    , letzte Änderung 8. Dezember 2014 um 22:00
    Optionen
    "Dr.Music" schrieb:
    Hallo Leute,
    ..........usw. aber was isst man in der Halbzeit?
    Wir wollten eigentlich noch etwas zu essen machen, ohne Fleisch oder Fisch (ich weiß jetzt wird's heftig:mrgreen:smile:, nichts scharfes oder würziges...aber was?
    Habt Ihr hier noch ein paar Einfälle?
    Danke und viele Grüße
    Uwe


    Hallo Uwe, erstmal danke für Deine Stellungnahme. Beim Essen ist es ähnlich individuell wie bei den Proben und die Meinungen gehen weit auseinander. Ich persönlich habe sogar mehr als einmal gute Erfahrungen mit dem gemacht, was man eigentlich sein lassen soll: Scharf oder exotisch essen.
    Das kann furchtbar in die Hose gehen, aber eben auch sehr sehr interessante Ergebnisse bringen.

    So wie Du das schilderst sind Anfänger dabei und ihr nehmt es mit dem "Tasting" nicht so genau, sondern macht einen gemütlichen Abend mit (viel) Whisky, der das Etikett "Tasting" bekommt, weil es so auch "eingeweihter" klingt. :mrgreen: (nicht bös gemeint).

    Da wäre es verfehlt, wenn der schöne Abend durch ein zu lasches Essen "beschädigt" würde. Ich würde daher irgend was Gutes machen, was Euch Allen schmeckt, nur würde ich das weg lassen, was bei den Magen-empfindlichen Teilnehmern für Sodbrennen sorgen könnte und nicht zu viel, wie Madame AS Whisky schon völlig richtig schrieb.

    Wünsche alles Gute für Euren Abend.
    meine Sampleliste: Greenkeeper's muppet booze aktive FT: zZ. keine
  • DrankenMaster User DrankenMaster Dabei seit: 26.11.2014Beiträge: 58Flaschensammlung:Masters DrankenschrankBewertungen: 10
    Optionen
    Mach ein schönes Anti Pasti aber ohne Knoblauch und Kräuter. Das hat Stil und es findet jeder was bei Luftgetrockneten Schinken der ungeräuchert ist und Käse. Ja keine Kartoffelchips zwischendurch!
    Masters Brennereiempfehlung: Benriach, Benromach, Bunnahabhain, Edradour.
  • HerrRossi User HerrRossi Dabei seit: 28.08.2013Beiträge: 934Bewertungen: 0
    Optionen
    "Greenkeeper" schrieb:
    So, zum Kern: Nach meiner ganz individuellen Meinung sind mehr als 6 drams bei einem Tasting einfach nur PANNE :exclaim:

    Es sei denn, es ist ein gemütlicher Whisky-Abend mit Freunden usw. da darf man sich gepflegt besaufen, wenn es denn so sein soll.



    Holy Moly das sind ja mal Maßstäbe - ab 7 Drams wird's eine gepflegte Sauferei! :banghead:
    Wenn ich von 50% Alk ausgehe, sind 7 Whiskys umgerechnet 2,5 Flaschen Bier. Und das in 4 bis 6 Stunden - wenn das schon eine Sauferei ist....:eek:
    Das Glück hab ich übrigens gefunden: MoS Diamond Glengoyne 40y 1972
  • Quin User Quin Dabei seit: 25.05.2013Beiträge: 4,061Bewertungen: 0
    Optionen
    Ich entnehme deinem Text, dass du oder zumindest einige von euch noch Anfänger seid. Daher kann ich auch verstehen, dass man da auch gleich diese Namen dabei haben will. Aber Ardbeg, Lagavulin, Bowmore und evtl. noch den Enigma unterzubringen, wäre auch für mich unüblich für so ein Tasting. Da könnte es Schwierigkeiten geben beim letzten dann noch alles gut zu schmecken. Und der Uigedail ist meines Erachtens auch nicht unbedingt leicht. Wenn man da das falsche Batch erwischt, dann kann man sich die Zähne daran ausbeißen den Sherry zu finden.

    Hast du die Flaschen schon gekauft? Da du schreibst "Ardbeg ODER Laphroaig" scheint es mir zumindest teilweise noch nicht so zu sein. Wenn das zutrifft, dann würde ich einiges ändern. Wenn ihr im Eifer seid, dann könnt ihr ja gern 8 Whiskies testen. Aber ich würde dann doch ein breiteres Spektrum zu Grunde legen wollen um mehr zu erfahren. Zum Beispiel eine Steigerung, den Glenfiddich 15 mit einbauen. Oder anstatt dem Cragganmore 12, die DE nehmen. Ein klassischer Sherry ohne Rauch ist auch nicht vertreten.

    Glenfiddich 12, Auchentoshan 12 und Cragganmore 12 könnten euch relativ ähnlich vorkommen.
    Lagavulin DE, Ardbeg Uigeadail und Bowmore Enigma sind im Prinzip auch alles kräftige Raucher mit Sherry.

    FALLS noch nicht gekauft, dann würde ich es ungefähr wie folgt machen:

    Glenfiddich 12
    Glenfiddich 15 (als Steigerung zum 12J)
    Cragganmore DE (Portweinfässer)
    Bowmore Enigma

    Pause

    Glenlivet 18
    Irgendein Sherrymonster ohne Rauch zB Glenfarclas 12, BenRiach 12 Sherry
    Ardbeg TEN (um einen Raucher ohne Sherry dabei zu haben)
    Lagavulin DE
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.