Reihenfolge für mein Tasting

1234689
  • Dr.Music
    Themenersteller
    User Dr.Music
    Dabei seit: 04.12.2014Beiträge: 1,551Flaschensammlung:Docs MedizinBewertungen: 6
    Optionen
    "ASWhisky" schrieb:
    ich wünsche Euch ein ganz tolles Tasting
    viel Spaß



    vielen Dank :smile:

    ASWhisky gefällt das
  • Dr.Music
    Themenersteller
    User Dr.Music
    Dabei seit: 04.12.2014Beiträge: 1,551Flaschensammlung:Docs MedizinBewertungen: 6
    Optionen
    Voller Erfolg :biggrin:

    Gute Nacht !

  • Dr.Music
    Themenersteller
    User Dr.Music
    Dabei seit: 04.12.2014Beiträge: 1,551Flaschensammlung:Docs MedizinBewertungen: 6
    , letzte Änderung 21. Dezember 2014 um 19:15
    Optionen
    Hallo zusammen,

    so, das Tasting ist vorbei und wir hatten einen tollen Abend mit interessanten Geschmacksdarstellungen:smile:
    Ich habe an jedem Platz 7 Blätter mit den jeweiligen Namen der Whiskys ausgelegt und somit war schon mal der Fokus des Abends automatisch auf den Whisky gelenkt :smile:
    Alle durften Ihre Geschmackseindrücke vortragen und da musste sich jeder irgendwann auf den Whisky konzentrieren :smile:
    Gut war der Start mit dem Glenfiddich 12y vor dem Auchentoshan 12y denn alle waren sich einig , dass der Auchentoshan bei weitem den besseren Eindruck abgab.
    Ausdrücke wie Honig, Mandel,Weizenfeld,Pfirsich,Blumenwiese,Vanille,Kräuter,Pfeifentabak und Antiseptika :eek: fielen bei Aroma und Geschmack der beiden.
    Dann gab es zum Essen Chili sin carne und Baguettebrot, eine gute Grundlage für den Glenmorangie Quinta Ruban mit seinen 46%. Ich weiß nicht ob es am Essen vorher lag , auf jeden Fall waren alle vom Quinta Ruban beeindruckt!
    Die Eindrücke: Sherry, getrocknete Kirschen, süßer Pfeifentabak, Feigen, Datteln, Walnüsse, Rosinen, körperreich, reife Früchte und wärmt bis in den Magen.
    Weiter ging es mit der Nr.4 The Glenlivet 18y. Kam auch sehr gut an und wurde als ehrlicher Whisky bezeichnet. Ausdrücke wie Barrique, Zigarre,Lebkuchengewürz,Sherry,Eiche,Holzig,ölig und warm im Mund,geröstete Kräuter und Lagerfeuer fielen.
    Das nächste Essen wurde gereicht, Schokokuchen :cool:und da ging es dann gleich weiter mit Nr.5 dem Aberlour a bunadh.
    Eindrücke hier: in der Sonne lang getrocknetes Holz :eek: :smile:, Pfirsich,viel Sherry, fruchtig, vergoren, kandierte Früchte, Mandel, Marzipan, Karamell leicht angebrannt. Kam jetzt für mich überraschenderweise nicht so gut an wie der Glenmorangie oder der Glenlivet.
    Weiter mit Nr.6 dem Ardbeg Ten. Einige zögerten , aber letztendlich wollte keiner etwas auslassen. Seine Eindrücke vorzutragen machte doch sehr viel Spaß. So gab es doch bei manchen sehr komische Gesichtsausdrücke und Eindrücke wie Terpentin, geräucherte Putzlappen :eek:, feuchtes verkohltes Holz,Zitrone, Aschenbecher, eklig,Holz und Leder,antiker Stuhl mit Lederbezug :eek::lol:, schmeckt nach Speck, Räuchertofu usw. :smile:
    Nr.7 Lagavulin Destillers Edition 1997/2013 empfanden fast alle als sehr komplex und körperreich.
    Nach meinem Empfinden kann man sich mit bis max. 5 Whiskys gut beschäftigen und sie analysieren, danach wird es schwer.
    Jeder bekam dann von mir noch 4cl von seinem Favoriten abgefüllt als Geschmackserlebnis für die Weihnachtstage.
    Die Gewinner des Abends: mit Abstand Glenmorangie Quinta Ruban und The Glenlivet.
    Meine Highlights : Glenmorangie, Lagavulin und The Glenlivet.
    Es war ein toller Abend, wir haben viel gelacht,Spaß gehabt und die 8 Stunden! vergingen wie im Flug :biggrin:
    Das schreit nach Wiederholung, Fortsetzung, wie auch immer :smile:

    Albaron gefällt das
  • ThinLizzy User ThinLizzy Dabei seit: 15.11.2014Beiträge: 3,977Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 28. Dezember 2014 um 00:10
    Optionen
    Hört sich klasse an, Doc. Bestimmt ist der ein oder andere deiner Gäste jetzt richtig gut auf den Geschmack gekommen.

    Bei den Aromen/Assoziationen sind ja schon einige Lacher dabei. Die geräucherten Putzlappen führen mit Abstand das Feld an...:mrgreen:

    Edit: Bitte nicht falsch verstehen. Der erste Absatz ist ernst gemeint und hat keinen Bezug zu den danach erwähnten Putzlappen...:redface:

    Viele Grüße aus'm Westmünsterland, Frank
    Meine Probenliste
    Abgeschlossene Flaschenteilungen: Probierlücken I / II / III / IV / V / VI / VII / VIII / IX / X / XI / XII / XIII / XIV / XV / ??

    2015 / 2000und16 / 2Tausend17 / Januar bis Dezember Zwotausendachtzehn / 2019 (ab 60)

    60 / 61 / 62 / 63 / 64 / 65 / 66 / 67 / 68 / 69 / 70 / 71 / 72 / 73 / 74 / 75 / 76 / 78 / 79 / 80 / 81 / ??

    Aktuell laufende FT: Springbank 9yo Local Barley

    Challenges & Aktionen: 

    Raritätenquiz – 7 Malts, 49 Punkte / Die dreifache (N)AS-Challenge-Blindverkostung / Adventskalender „Raritäten & Old School Malts“ / Dark Sherry´Experiment / Dark Sherry´Experiment Reloaded

  • Dr.Music
    Themenersteller
    User Dr.Music
    Dabei seit: 04.12.2014Beiträge: 1,551Flaschensammlung:Docs MedizinBewertungen: 6
    , letzte Änderung 19. November 2015 um 15:52
    Optionen
    Hallo zusammen,

    so, Fortsetzung folgt, ein neues Tasting zum Jahresende steht an :biggrin:

    Wieder möchte ich um Eure Meinungen/Vorschläge zu der Reihenfolge des Tastings bitten.
    Mein Thema dieses Mal „Verschiedene Länder – Verschiedene Whisk(e)ys“

    Meine Auswahl fiel auf Irland, Schottland, USA, Japan und Deutschland.

    Die Namen werden vorher alle bekannt gegeben, was in welchem Glas ist nicht.
    Jeder darf wieder seine Geschmacksnotizen machen und noch zusätzlich erriechen, erraten oder erschmecken was er im Glas hat.

    Diese Mal sollen es sein:

    - ein typisch amerikanischer Bourbon , der Blanton’s Gold 51,5 % oder lieber Jack Daniels Single Barrel als Tennessee Whiskey ?
    - ein typisch irischer Vertreter der Single Pot Still Fraktion , der Redbreast 15 Jahre 46%
    - ein irischer Single Malt Whisky , in diesem Fall Bushmills 21 Jahre 40%
    - ein Japaner , hier der Yamazaki 12 Jahre 43%
    - ein deutscher Vertreter, der Tecker Sherry Cask 10 Jahre 40%
    - der Schotte ,hier möchte ich sanft in die Welt des Rauchs auf Islay einsteigen und habe den Bowmore Darkest 15 Jahre gewählt.

    Meine vorläufig geplante Reihenfolge wäre nun:

    1. Japan mit dem Yamazaki
    2. Irland mit dem Bushmills Single Malt
    3. Irland mit dem Redbreast Single Pot Still
    4. Deutschland mit dem Tecker Sherry Cask
    5. USA mit Blanton’s Gold oder Jack Daniels Single Barrel
    6. Der Raucher zum Schluß, Bowmore Darkest

    Was meint Ihr, passt das?

    Danke schon mal für ein paar Vorschläge und viele Grüße

    Uwe

  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 29.12.2009Beiträge: 66Bewertungen: 27
    Optionen
    Lustige Sache!

    Ich würde ggf. noch überlegen, mit einem Amrut Peated (gibt es leider derzeit nicht hier, aber woanders schon, WID:13370) die Torfnasen auf die falsche Fährte zu locken.
    Wenn du bei 6 Whisky bleiben willst, vielleicht einen Iren einsparen. Nur als Idee.

    Da ihr ein klassiches Blindtasting macht, würde es sich ggf. auch anbieten. Alle Whisky gleichzeitig nebeneinander im Glas zu haben, um die Unterschiede wahrzunehmen und direkte Vergleiche vorzunehmen. Der Nachteil ist natürlich, dass man oft keine entsprechende Anzahl an Gläsern daheim hat.

    Nacheinander geht natürlich auch, aber die Auflösung würde ich erst am Schluss machen. Oder wie hast du das gedacht?
  • Dr.Music
    Themenersteller
    User Dr.Music
    Dabei seit: 04.12.2014Beiträge: 1,551Flaschensammlung:Docs MedizinBewertungen: 6
    Optionen
    "Tom na Gruagaich" schrieb:
    Lustige Sache!

    Ich würde ggf. noch überlegen, mit einem Amrut Peated (gibt es leider derzeit nicht hier, aber woanders schon, WID:13370) die Torfnasen auf die falsche Fährte zu locken.
    Wenn du bei 6 Whisky bleiben willst, vielleicht einen Iren einsparen. Nur als Idee.

    Da ihr ein klassiches Blindtasting macht, würde es sich ggf. auch anbieten. Alle Whisky gleichzeitig nebeneinander im Glas zu haben, um die Unterschiede wahrzunehmen und direkte Vergleiche vorzunehmen. Der Nachteil ist natürlich, dass man oft keine entsprechende Anzahl an Gläsern daheim hat.

    Nacheinander geht natürlich auch, aber die Auflösung würde ich erst am Schluss machen. Oder wie hast du das gedacht?


    das mit dem Amrut ist eine gute Idee:biggrin: muss ich mir mal überlegen.

    einen zweiten Iren habe ich deshalb rein weil ich Irish Pure Pot Still(Mischung ungemälzte/gemälzte Gerste) mit Irish Single Malt(nur gemälzte Gerste) vergleichen wollte.

    Alle nebeneinander im Glas schaffe ich nicht, da fehlt es etwas an Gläser, für die Hälfte könnte es reichen. Wäre auch eine Überlegung wert, erste Hälfte vor dem Essen, zweite Hälfte danach.
    Auflösung dachte ich zuerst nach jedem Glas, aber zwei Hälften wäre auch ok.

    Gute Ansätze schon mal vielen Dank ! :smile:

  • Dr.Music
    Themenersteller
    User Dr.Music
    Dabei seit: 04.12.2014Beiträge: 1,551Flaschensammlung:Docs MedizinBewertungen: 6
    Optionen
    "Tom na Gruagaich" schrieb:
    Ich würde ggf. noch überlegen, mit einem Amrut Peated (gibt es leider derzeit nicht hier, aber woanders schon, WID:13370) die Torfnasen auf die falsche Fährte zu locken.
    Wenn du bei 6 Whisky bleiben willst, vielleicht einen Iren einsparen. Nur als Idee.


    Die Idee mit dem Amrut werde ich auf jeden Fall umsetzen :smile: Danke

  • Dr.Music
    Themenersteller
    User Dr.Music
    Dabei seit: 04.12.2014Beiträge: 1,551Flaschensammlung:Docs MedizinBewertungen: 6
    , letzte Änderung 11. Dezember 2015 um 20:06
    Optionen
    So morgen abend geht's los, freu mich schon :smile:

    Hab noch kurzfristig eine Änderung eingebaut, einen Iren raus und doch nicht den Amrut(die Damen stehen nicht so auf Raucher) rein sondern noch einen Europäer aus Frankreich den Armorik.

    Folgende Tropfen werden morgen ausgeschenkt, 4 davon frisch entkorkt:

    1. Japan mit dem Yamazaki 12 Years
    2. Frankreich mit Armorik Pour l'Allemagne 2008/2015
    3. Irland mit dem Redbreast Single Pot Still 15 Years
    4. Deutschland mit dem Tecker Sherry Cask 10 Jahre
    5. USA mit Blanton’s Gold
    6. Der Raucher zum Schluß, Schottland mit Bowmore Darkest 15

    zusätzlich noch einen Überraschungsgast.

    Tastingnotesblätter sind kopiert,alles soweit fertig, morgen dann noch Feinjustierung der Wohnung :mrgreen:

  • Dr.Music
    Themenersteller
    User Dr.Music
    Dabei seit: 04.12.2014Beiträge: 1,551Flaschensammlung:Docs MedizinBewertungen: 6
    Optionen
    "Dr.Music" schrieb:
    So morgen abend geht's los, freu mich schon :smile:

    Hab noch kurzfristig eine Änderung eingebaut, einen Iren raus und doch nicht den Amrut(die Damen stehen nicht so auf Raucher) rein sondern noch einen Europäer aus Frankreich den Armorik.

    Folgende Tropfen werden morgen ausgeschenkt, 4 davon frisch entkorkt:

    1. Japan mit dem Yamazaki 12 Years
    2. Frankreich mit Armorik Pour l'Allemagne 2008/2015
    3. Irland mit dem Redbreast Single Pot Still 15 Years
    4. Deutschland mit dem Tecker Sherry Cask 10 Jahre
    5. USA mit Blanton’s Gold
    6. Der Raucher zum Schluß, Schottland mit Bowmore Darkest 15

    zusätzlich noch einen Überraschungsgast.

    Tastingnotesblätter sind kopiert,alles soweit fertig, morgen dann noch Feinjustierung der Wohnung :mrgreen:


    Schön war's :smile: Toller Abend mit tollen Gästen und tollen Tropfen !
    Sehr beliebt und die beiden Gewinner des Abends:
    Armorik und Redbreast
    Hatte beide selber noch nicht im Glas und war echt positiv überrascht wie lecker die waren.

    Alles in allem...auf ein neues im nächsten Jahr ! :mrgreen:

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.