Bowmore, Laphroaig oder Talisker?

«1
  • Misky
    Themenersteller
    User Misky
    Dabei seit: 28.04.2015Beiträge: 23Flaschensammlung:SchatzkammerBewertungen: 0
    Hallo zusammen,

    Am Wochenende wollte ich meine Sammlung um eine weitere Flasche erweitern.

    Habe diese 3 Flaschen zur Auswahl und eine davon soll es werden:

    • Bowmore „Black Rock“
    • Laphroaig „QA Cask“
    • Talisker „Port Ruighe“

    Wobei ich einen Port Whisky bereits habe, Glenmorangie „Quinta Ruban“.

    Wie wertvolle Empfehlungen und Tipps wäre ich dankbar.

    Beste Grüße,
    Misky
    .....peace and be wild!!
  • Kanalpirogel User, Moderator Kanalpirogel Dabei seit: 11.10.2013Beiträge: 4,649Flaschensammlung:Flüssiges Vogelfutter - von führenden Züchtern empfohlenBewertungen: 17
    Optionen
    Den Laphroaig kenne ich leider nicht. Den Port Ruighe kenne ich und habe ihn für gut befunden. :smile:. Vom Black Rock würde ich aber abraten. Der ist äußerst schwach auf der Brust. Ein Wässerchen im Vergleich zur Vorgängerabfüllung Enigma.
  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 25.06.2015Beiträge: 0Flaschensammlung:The Wild HuntBewertungen: 182
    Optionen
    Der QA und der Port Ruighe sind beide nicht zu verachten..
    Den Bowmore habe ich nicht verkostet.
    Friend of Laphroaig Ardbeg Committee Member Member of the North Star Crew
  • Bongo User Bongo Dabei seit: 30.11.2011Beiträge: 634Bewertungen: 0
    Optionen
    Spar dir den Laphroaig QA, in meinen Augen flach, weichgespült ohne all zu viel Charakter.

    Wenn dann nimm den QC (Quarter Cask). Der hat deutlich mehr Charakter und mit 48% im Gegensatz zu Select, QA und 10er auch etwas mehr :mrgreen:.
  • Christopher User Christopher Dabei seit: 02.11.2010Beiträge: 2,959Bewertungen: 143
    Optionen
    Find die alle drei nicht besonders. Wenn ich wählen müsste dann den Talisker.

    Der Bowmore ist zu flach. Da ist der Darkest besser, aber auch 10€ teurer und nur 0,7L.
    Der Laphroaig ist ebenfalls zu dünn, dann lieber den QC.

    Ist der 16er Lagavulin für unter 50€ noch ne Alternative?
    Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol.
  • WithKeys User WithKeys Dabei seit: 28.03.2013Beiträge: 2,238Bewertungen: 3
    Optionen
    "Misky" schrieb:
    Habe diese 3 Flaschen zur Auswahl und eine davon soll es werden:

    • Bowmore „Black Rock“
    • Laphroaig „QA Cask“
    • Talisker „Port Ruighe“



    Bowmore Darkest.

    Süßer SoftieAntichrist und Bösewicht. Nichtfeder aus Überzeugung. WDE++: Das Forenhelferlein.

    Edradour selbstgemacht: Ein Stück Seife, eine Schüssel Brombeerschnaps und etwas Geduld.

    Team Auf-Peng-Weg!

    Man sollte immer eine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses.
    Außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben.

    (W. C. Fields)

  • Droggelbecher User Dabei seit: 10.01.2014Beiträge: 1,207Flaschensammlung:SammlungBewertungen: 3
    Optionen
    Ich würde auch keine der drei haben wollen. Wenn ich mich entscheiden müsste, dann für den Talisker. Der ist zwar meiner Ansicht nach auch ziemlich lasch, aber der Port "rettet" ihn noch.
  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 29.12.2009Beiträge: 66Bewertungen: 27
    Optionen
    Lustig, alle raten dir von den 3 Flaschen ab und empfehlen was anderes :mrgreen:

    Wenn es denn aber eine dieser 3 Flaschen sein soll, dann den Laphroaig QA Cask. Der hat für mich eine wirklich tolle Nase und ist auch sonst recht aromatisch. Für einen Laphroaig zwar ein wenig zahm, aber das macht den Whisky nicht schlechter, nur anders. Man erwartet halt von einem Laphroaig etwas mehr Ecken und Kanten.

    Den Port Ruighe ist nicht nachhaltig in Erinnerung geblieben, was aber für ein Port Finish schon positiv ist, da ich das nicht so gerne mag. War also wohl nicht so schlecht :wink:

    Der Black Rock ist ne Frechheit in Flaschen, meiner Meinung nach.
  • Archer User Archer Dabei seit: 31.12.2014Beiträge: 2,096Bewertungen: 6
    Optionen
    Wenn ich nur die Wahl zwischen diesen dreien hätte, würde ich den Talisker nehmen.

    Der Bowmore ist mir ein bisschen zu arg süß für einen Islay und im Übrigen viel zu flachbrüstig,
    beim Laphroaig QA finde ich den Einfluss des Quercus Alba - Fasses nicht sehr gelungen. Für mich eine der schwachen Abfüllungen von Laphroaig.
    Sherrywood Forest

    Whisky is liquid sunshine. (G. B. Shaw)

     Redbreast 25 Single Cask
  • Misky
    Themenersteller
    User Misky
    Dabei seit: 28.04.2015Beiträge: 23Flaschensammlung:SchatzkammerBewertungen: 0
    , letzte Änderung 3. Dezember 2015 um 11:58
    Optionen
    "Tom na Gruagaich" schrieb:
    Lustig, alle raten dir von den 3 Flaschen ab und empfehlen was anderes :mrgreen:


    Das ist echt wahr :lol:

    Danke, deine Empfehlung birngt mich aber ein Stück weiter!

    VG
    Misky
    .....peace and be wild!!
  • Droggelbecher User Dabei seit: 10.01.2014Beiträge: 1,207Flaschensammlung:SammlungBewertungen: 3
    Optionen
    "Tom na Gruagaich" schrieb:
    Wenn es denn aber eine dieser 3 Flaschen sein soll, dann den Laphroaig QA Cask. Der hat für mich eine wirklich tolle Nase und ist auch sonst recht aromatisch. Für einen Laphroaig zwar ein wenig zahm, aber das macht den Whisky nicht schlechter, nur anders. Man erwartet halt von einem Laphroaig etwas mehr Ecken und Kanten.

    Dann käme man aber mit dem Laphroaig Select wesentlich günstiger weg :wink:
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.