Nachfolger für Tomatin Cu Bocan / Dalwhinnie

  • FirstMaltExperience
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 04.01.2014Beiträge: 25Flaschensammlung:The BeginningBewertungen: 0
    Hallo miteinander!

    Nachdem ich mich an den ganzen Sherrybombern mit ihren dunklen Früchten ein wenig satt getrunken habe, sind mir besonders drei Whiskies in letzter Zeit wirklich positiv auf der Zunge gelandet:

    Tomatin CuBocan
    Dalwhinnie 15 Jahre
    Balvenie Single Barrel 12 Jahre

    Besonders gut haben mir dabei die hellen Früchte gefallen (was ist das beim Tomatin? Ananas? Mango? Ich liebe es!), die schöne Vanille, das Karamell, der süße Gesamteindruck, den alle drei ausmacht. Auch köstlich war das Prickeln, das ich besonders beim Tomatin spüre, und der wunderbar aromatische Rauch, der beim Tomatin mehr, beim Dalwhinnie weniger zu spüren ist.

    Und jetzt hätte ich natürlich gerne ein paar Nachfolger :wink:

    Die Geschmackssuche im Shop hilft mir da nicht so wirklich weiter - für den Single Barrel bietet sie mir zum Beispiel den Four Roses Bourbon an... den habe ich auch daheim, und wo da außer der Vanille eine Ähnlichkeit sein soll, sehe ich nicht so ganz. Auch der Oban 14 wurde mir empfohlen - zwar passt der besser, hat mir leider aber üüüberhaupt nicht gefallen. (Irgendwie hatte der eine wirklich aufdringliche Note, die mir den ganzen Spaß verdorben hat) Aber na ja, wie genau soll ein Shop-Algorithmus schon wissen, was genau ich an den Whiskies gut fand? Deswegen ja hier der Beitrag :smile:

    Besten Dank Euch schonmal!
  • Christopher User Christopher Dabei seit: 02.11.2010Beiträge: 2,959Bewertungen: 143
    Optionen
    Balvenie SB - Edradour Bourbon Decanter (Ist etwas teurer)

    Dalwhinnie 15 - Highland Park 12 (besser noch den alten 16er, falls du den noch findest)

    Tomatin CuBocan - Ardmore Legacy
    Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol.
  • FirstMaltExperience
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 04.01.2014Beiträge: 25Flaschensammlung:The BeginningBewertungen: 0
    Optionen
    Oh, da hab ich doch glatt vergessen die "Benachrichtigen wenn Antwort" Funktion einzuschalten! Vielen Dank jedenfalls für die Antwort :smile:

    Ja, mit dem Highland Park hab ich auch geliebäugelt und ein Edradour dürfte jetzt auch endlich mal seinen Weg in meine Sammlung finden. Und tatsächlich den Ardmore Legacy? Man kann ja von Bewertungen halten was man mag, aber offenbar scheint der Geschmack ja eher flach zu sein - etwas, das ich gerade beim CuBocan nicht empfinde. Na, vielleicht ist mal wieder ein Sample Kauf angesagt :wink:
  • Greenkeeper User Greenkeeper Dabei seit: 14.02.2013Beiträge: 2,525Bewertungen: 191
    , letzte Änderung 21. Januar 2016 um 13:36
    Optionen
    Meine Empfehlungen (keiner ein 1:1 Ersatz, aber alle in die gewünschte Richtung):
    Arran sauternes Finish WID:18055
    Arran, eins der aktuellen private cask Single cask bottlings oder den 12yo cask strength
    BenRiach 1995 WID:72009
    Ballechin Bourbon cask (entweder OA aus der Discovery Serie oder einen UA)
    Edradour bourbon decanter 11th batch
    Mortlach 1999 signtory WID:42627

    Und dann noch ein ganz naheliegender Tipp: Tomatin Cu Bocan Virgin oak und andere Tomatins aus dem Bourbonfass von UA!
    Viel Spaß!
    meine Sampleliste: Greenkeeper's muppet booze aktive FT: zZ. keine
  • FirstMaltExperience
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 04.01.2014Beiträge: 25Flaschensammlung:The BeginningBewertungen: 0
    Optionen
    Oh ja, Arran. Ich habe mal an einer Flaschenteilung teilgenommen, weil mir der Amarone Cask so unglaublich gut gefallen hat. Und der Sauternes ist dabei in die Riege meiner Lieblinswhiskies aufgestiegen (wenn er auch den Amarone nicht übertrumpfen konnte) :smile:

    Die anderen Empfehlungen werde ich mir auf jeden Fall ansehen, besten Dank! Und Tomatin ist mit Cu Bocan definitiv in meine "Watchlist" geraten. Ich hatte mich von Tomatin immer fern gehalten, weil mich das "dreifach destilliert" abgeschreckt hat. "Da gehen bestimmt eine Menge Aromen verloren!", hab ich mir gedacht. Unsinniger können Vorurteile wohl nicht sein :wink:

    Ciao!
  • Unbekannt Dabei seit: -Bewertungen:
    Optionen
    "FirstMaltExperience" schrieb:
    Ich hatte mich von Tomatin immer fern gehalten, weil mich das "dreifach destilliert" abgeschreckt hat. "Da gehen bestimmt eine Menge Aromen verloren!", hab ich mir gedacht.

    Tomatin ist doch nicht dreifach destilliert? Soviel ich weiß, ist das regulär nur bei Auchentoshan und Hazelburn so ...
  • FirstMaltExperience
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 04.01.2014Beiträge: 25Flaschensammlung:The BeginningBewertungen: 0
    Optionen
    Oh ja tatsächlich! Wie komme ich drauf, dass Tomatin dreifach destilliert ist? Peinlich, peinlich... Von Auchentoshan wusste ichs, da haben mir die beiden, die ich probiert habe auch nicht gefallen (American Oak und Springwood). Allerdings war das noch zu meiner Sherry-Phase.
  • dirty_Frank User dirty_Frank Dabei seit: 16.07.2013Beiträge: 2,591Bewertungen: 0
    Optionen
    "stefanu" schrieb:
    "FirstMaltExperience" schrieb:
    Ich hatte mich von Tomatin immer fern gehalten, weil mich das "dreifach destilliert" abgeschreckt hat. "Da gehen bestimmt eine Menge Aromen verloren!", hab ich mir gedacht.

    Tomatin ist doch nicht dreifach destilliert? Soviel ich weiß, ist das regulär nur bei Auchentoshan und Hazelburn so ...


    ...und einige Benriach's..

    Blind Guardian Battle no IV - 3th Place :cool:

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.