Rauchigkeit - Highland Park 12 und Talisker 10

2
  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 25.06.2015Beiträge: 0Flaschensammlung:The Wild HuntBewertungen: 182
    Optionen
    "Gloin" schrieb:
    "Tobi1983" schrieb:
    Echt interessant wie das doch oft so wahrgenommen wird. Ich finde den Talisker wirklich deutlich rauchiger als den HP. Talisker ist für mich schon eher Richtung Bowmore, während HP12 eher mit Springbank vergleichbar ist vom Rauchgehalt.:eek:
    Heißt ja glaube auch HP12 so 10 ppm, Talisker 20-25 ppm.


    Exakt so sehe ich das auch.

    Ich bin sogar mal ganz mutig :wink: und behaupte, ich empfinde den Talisker nicht als rauchiger als den HP, sondern der Talisker ist rauchiger als der HP und zwar deutlich.
    .


    Objektiv gesehen ist es so und das ist auch meine Meinung.

    Friend of Laphroaig Ardbeg Committee Member Member of the North Star Crew
  • ThinLizzy User ThinLizzy Dabei seit: 15.11.2014Beiträge: 4,259Bewertungen: 0
    Optionen

    Dass der HP12 rauchiger und schlechter genießbar empfunden wird als der Talisker, ist für mich auch überraschend.

    Meine Erfahrung auf der Whiskyreise war anders. Nachdem ich mit leichten und jungen Malts von Aberlour und Glenfarclas angefangen war, kam aufgrund Michael Jacksons Buch und seiner hohen Bewertung vom HP12 (90 oder 92 Punkte, glaube ich) nach einigen Jahren genau dieser Malt hinzu. Und ich war begeistert. Aber als (stark) rauchig hatte ich ihn nie empfunden. Ich muss mis bis heute stark konzentrieren, um den Rauch überhaupt wahrzunehmen...:neutral:

    Begeistert hat mich die Vielschichtigkeit (inkl. Rauch) ohne groß drüber nachzudenken. Ebenso ging es mir mit dem Cragganmore 12yo.

    Den Talisker kannte ich von Freunden. Für ein bis zwei Drams mochte ich ihn, gekauft hätte ich ihn mir damals nicht. Zu viel Rauch, auf Dauer zu scharf.

    Bis dahin hatte ich rauchige Malts für mich so gruppiert:

    Lagavulin 16yo - viel zu viel, fast nur für Gäste, ganz selten für mich
    Laphroaig 10yo - dto., braucht nicht auch noch in den Schrank
    Talisker 10yo - geht schon eher, irgendwann mal kaufen

    Dann kam ich über leckere probierte Fassstärken-Malts todesmutigerweise an einen Finlaggan CS und einen jungen Bowmore-CS von einem unabhängigen Abfüller. Der Finlaggan wurde bei Lagavulin & Co. einsortiert (bäh), aber den Bowmore fand ich super. Das war vor ca. 4 Jahren und inzwischen schrecke ich vor nichts mehr zurück...:wink:

    Ich finde auch keinen Unterschied im Rauch bei HP und Talisker. Eher spielt die Kombination des Rauches mit anderen Aromen eine Rolle. Beim Talisker ist es eine maritime Mischung mit Meersalz und Seetang und beim HP sind es die Heidekräuter.

    Lass den HP erst einmal links liegen und mache vielleicht mal mit einem Bowmore oder Caol Ila weiter. Oder vielleicht sogar einen Laphroaig.

    LDBJoe-Karacho2 gefällt das
  • Ostfriese User Ostfriese Dabei seit: 20.03.2015Beiträge: 384Flaschensammlung:OstfriesensammlungBewertungen: 43
    Optionen

    :eek: Also ich bin leicht verwundert. Ich habe sowohl den Talisker 10yo als auch den HP12 immer im Haus und muß sagen das für mich beim Talisker der Rauch deutlicher ist als beim HP12, bei dem ich kaum Rauch wahrnehme und manchmal sogar meine das er gar keinen hat.

    Dabei spielt es sicherlich auch eine Rolle das meine Lieblingsdistillerie Kilchoman, sowie auch die weiteren Distillerien deren Malts ich gern geniesse (Talisker, Bowmore, Lagavulin, Ardbeg), Ihren Whisky mit ordentlich rauchigem Malz herstellen und ich mich somit ein Stück weit an Rauch gewöhnt habe, aber ich spüre doch einen klaren Unterschied in der Rauchigkeit der Destillerien. Wie andere schon schrieben ist aber sicherlich auch die "Art" von Rauch bei der Wahrnehmung unterschiedlich. Der eine mag den Geruch eines Lagerfeuers mehr als der andere, dafür liebt dieser den phenoligen Krankenhausgeruch eben mehr.

    Es gibt nach meiner persönlichen Meinung sehr vielschichtige Erfahrungen, die man mit rauchigem Whisky machen kann und das schöne daran ist diese zu machen und die Vielfalt darin zu entdecken. Ich hoffe das diese Entdeckungsreise für mich noch nicht zu Ende ist und würde Dir raten einfach mal in aller Ruhe nach und nach die unterschiedlichen, rauchigen Whiskys zu probieren und Deine eigene Entdeckungsreise zu starten. Setzt Dich dabei nicht dem Druck aus im Whisky unbedingt das finden zu müssen was andere finden. Dann wir das schon und Du wirst viel Freude an den rauchigen Whiskys haben.

    Islay? I think it`s Heaven! Ostfriesensamples Kilchoman Club Member Bowmore`s Inner Core
    ThinLizzy gefällt das
  • mono User mono Dabei seit: 14.03.2014Beiträge: 602Flaschensammlung:monos SammlungBewertungen: 250
    Optionen

    Vor einiger Zeit hatte ich einem Bekannten, der einmal einen rauchigen Whisky probieren wollte einen HP 12er angeboten und der kam überhaupt nicht gut an. Halbes Jahr später nochmal probiert, erst mit einem Lagavulin (viel rauchiger) und dann nochmal ein paar Wochen später mit einem Talisker (rauchiger). Vom Lagavulin und Talisker war er begeistert und ich konnte den tatsächlich dadurch für rauchige Whiskys gewinnen.
    Ich glaube es liegt am Highland Park, speziell beim 12er an der für Anfänger nicht unbedingt zugänglichen Kombination aus leichtem Rauch mit Heidekraut. Der Rauch ist für den Anfänger nicht eindeutig greifbar, sondern geht über in was moosiges, krautiges.
    Vielleicht ist es auch bei vielen leichtrauchigen Whiskys so, das Anfänger sich schwer tun, da die rauchigen Aromen oft übergehen und sich mit anderen Aromen vom Fass verbinden und dann nicht so leicht identifizierbar sind bzw. da oft sehr eigene, komplexe Aromen entstehen, die man erst mit etwas Erfahrung deuten kann.
    Also wer als Anfänger gerne was Rauchiges probieren will, der sollte sich meiner Meinung nach gleich an die richtigen Raucher trauen.

  • Anbe93
    Themenersteller
    User Anbe93
    Dabei seit: 13.02.2016Beiträge: 230Bewertungen: 1
    Optionen

    Okay nach dem was ich hier alles so lese gibt es nur eine Möglichkeit: Mein HP ist kaputt :mrgreen::mrgreen::mrgreen:
    Ne aber mal ganz im ernst: Ausnahmslos alle, denen ich den eingeschüttet habe, haben schon beim riechen am Korken gemeint: "puh der stinkt aber nach Rauch". Ob Whisky-Jungfrau oder Anfänger so wie ich.

    Also mein Plan ist es erst mal die Finger von den rauchigen zu lassen. Doch wird mir einer vorgesetzt sag ich nicht nein :mrgreen:. Und außerdem muss ich den HP und den Tali mal querverkosten.

    Auf meinem Profilbild fehlt der 15 Jährige... Aber einer musste das Foto machen
  • KOQ24 User Dabei seit: 08.01.2016Beiträge: 99Flaschensammlung:KOQ24s SammlungBewertungen: 8
    Optionen

    Ich hab beide im Haus und der Talisker ist deutlich rauchiger.

  • Anbe93
    Themenersteller
    User Anbe93
    Dabei seit: 13.02.2016Beiträge: 230Bewertungen: 1
    Optionen
    "KOQ24" schrieb:
    Ich hab beide im Haus und der Talisker ist deutlich rauchiger.


    Ja, um im Haus haben gehts nicht... ich hab den HP auch und den Talisker hat ein Freund und probiert hab ich beide ausführlich. Es geht um die Empfindungen

    Auf meinem Profilbild fehlt der 15 Jährige... Aber einer musste das Foto machen
  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 25.06.2015Beiträge: 0Flaschensammlung:The Wild HuntBewertungen: 182
    Optionen

    Das kannst du drehen und wenden wie du willst. Recht hat der
    KOQ 24 ja. Ich glaube wirklich dich trügen deine Erinnerungen.
    Die Rauchigkeit die deutlich gewesen sein soll, kann es einfach
    nicht gewesen sein.

    Friend of Laphroaig Ardbeg Committee Member Member of the North Star Crew
  • PAWhi User PAWhi Dabei seit: 01.02.2016Beiträge: 67Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 18. Februar 2016 um 22:18
    Optionen

    was der HP so sehr dominat hat sind ja die Kräuteraromen (offiziell "Heidekraut" ). diese "dunklen"/würzigen Aromen sind deutlich präsenter als beim in dieser Hinsicht seichteren Talisker. vielleicht nimmst du diese als den Rauch war (ich möchte jetzt nicht "verwechseln" sagen, weil es absolut subjektiv ist)? Vom Torf her liegt der Talisker deutlich überm HP, der eigentlich nur Ansätze davon hat.

    (21:33) Bona: pawhi is der erste chattende kellerfund
    mono gefällt das
  • MaltWitsch User MaltWitsch Dabei seit: 14.12.2015Beiträge: 444Bewertungen: 148
    Optionen

    Da es sich beim Single Malt um ein Handwerksprodukt handelt
    gibt es auch Unterschiede zwischen den Chargen.
    Vielleicht ist dein HP wirklich kaputt und die dafür verwendete
    Gerste wurde drei Stunden länger gedarrt weil es sich um schlechtre
    Qualität handelte.

    Friend of Laphroaig Plot.769868 http://www.whisky.de/typo3temp/_processed_/csm_attachment_6b3ba5272e43cf4a2177cd16bf48f5d2_a95aee0831.jpg
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.