Midleton Dair Ghaelach Tree3/4/9 im direkten Vergleich

  • munter
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 13.01.2017Beiträge: 44Flaschensammlung:munters SammlungBewertungen: 50

    Am Wochenende war es soweit: Unsere kleine Whiskyrunde hat drei Midleton Dair Ghaelach aufgemacht und gegeneinander verkostet. Um endlich die weltbewegende Frage beantworten zu können: Schmecken die Bäume unterschiedlich? Die Flaschen hatten wir letztes Jahr gekauft, inzwischen scheint es den Baum 4 in Deutschland nicht mehr zu geben. Naja. Also kleine bunte Klebepunkte auf Flaschen und Gläser gepöppelt, eingeschenkt und los geht's.


    Unsere Erwartung war: Da gibt es keinen Unterschied, weder im Geruch noch beim Geschmack.

    Das Ergebnis war: Denkste!


    Der Dair Ghaelach ist ja irgendwie ein Midleton auf Steroid: Alkoholnote heftig, Vanille-Honig-Frucht Note heftig, Eichenwürze heftig. Im Geruch wie im Geschmack. Das gilt natürlich für unsere drei Freunde hier auch. Aber: Sowohl der Geruch als auch der Geschmack der drei Stöffchen war tatsächlich so unterschiedlich, dass alle Anwesenden unabgesprochen zur gleichen Meinung kamen, und wir man in einer zweiten Runde die drei als Blindprobe problemlos ihren Flaschen zuorden konnten!


    Beim Baum 4 drängelt sich von den drei Geschmacksrichtungen die Eichenwürze in den Vordergrund, bei Baum 9 die Alkoholnote. Schon an der Nase, noch deutlicher am Gaumen. Und Baum 3? Ist ganz klar der Ausgewogenste, Balancierteste von den dreien. Da gehen alle drei Komponenten Hand in Hand. Und schiessen die Geschmacksnerven in einem rosa Raumschiff Richtung Glückseligkeit... unglaublich, aber tatsächlich wurden auch die Blindproben korrekt zugeordnet. Und die Unterschiede blieben auch bei der Zugabe von Wasser erhalten. Wobei das Wasser allen dreien gut tut, da werden sie milder, komplexer.


    Klar, wenn man jetzt nur einen vor sich hat, ohne direkten Vergleich zu den anderen, dann wird es ganz ganz schwer, eine Zuordnung zu machen, was das jetzt für ein Baum ist. Für meine grobmotorischen Geschmacksknospen eher unschaffbar. 


    Aber die Antwort ist ganz klar: Die Baumabfüllungen schmecken unterschiedlich! Und nach ein paar Proberunden waren die Köpfe nicht mehr so klar. Die haut ganz schön zu, die irische Eiche...

    Getaggt:
    Marko_Imorn2 gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.