FT Glenfarclas 105 im eigenen 5l Fass gereift

1235
  • Ingwaz User Ingwaz Dabei seit: 14.07.2016Beiträge: 1,171Flaschensammlung:Ingwaz's flytende barrBewertungen: 0
    , letzte Änderung 10. Februar 2018 um 11:53
    Optionen

    Auch in Niederbayern sind beide Samples gut verpackt angekommen.
    Trotz Isolierung(Verpackungsmaterial) ist es auch meinen Samples noch zu kalt.
    Sobald ich probiert/verglichen habe gebe ich hier eine kurze Rückmeldung.

    Nochmals danke für die Teilung deines Experimentgeistes!

    An die anderen Teilnehmer der Teilung:
    Wenn jemand von Euch zufällig ein Alkoholmeter(Refraktometer oder Aräometer)
    zuhause hat wäre es nett wenn Du für uns den verbliebenen Alkoholgehalt in der Probe messen könntest.

    Meine Sampleliste              

    Aktuelle FT`s: ---
                             

    Geplante FT's:  ---

    Frühere FT's: 1; 2, 3; 4; 5; 6; 7; 8 ; 9 ; 10; 11;  12; 13; Strathearn 2014 + Flóki Icelandic Single Malt Whisky + Glentauchers 15(Ballantine's Series No. 3); Ben Nevis 1995/2018 22yo Sherry Butt; Ben Nevis 1991/2017 25yo - 25 Jahre whisky.de     


    image

    Kalendin gefällt das
  • OneManArmy84 User OneManArmy84 Dabei seit: 11.10.2013Beiträge: 574Flaschensammlung:OneManArmy84 - Meine WhiskysBewertungen: 59
    Optionen

    soeben wurden die beiden Ferkel bei meiner Nachbarin abgeholt.

    Alles gut verpackt und somit heile :razz:


    Danke nochmal für die tolle Teilung und den damit verbundenen Aufwand :biggrin:

    Kalendin gefällt das
  • Bochumer85 User Dabei seit: 29.12.2017Beiträge: 51Flaschensammlung:Bochumer85s SammlungBewertungen: 0
    , letzte Änderung 10. Februar 2018 um 15:08
    Optionen

    Meine sind auch super sicher verpackt bei mir unbeschädigt angekommen. Mal gucken wann ich zum tasten komme... Vielen Dank für die Mühe. 


    MfG 

    Bochumer85 

    Kalendin gefällt das
  • ALP_Flo User ALP_Flo Dabei seit: 26.01.2015Beiträge: 1,428Bewertungen: 257
    Optionen

    Hallo Remy, 


    auch bei mir ist das Experiment wohlbehalten angekommen. 


    Vielen Dank für die Mühen und die Teilhabe an deiner gelungenen Aktion.

    Flaschenteilungen: - 

    Beendet: Glenisla 77 SV

    -----------------------------------------------------------

    image

    If you are black, white, brown

    or Pakistani, no matter we all

    come straight from the punani.

    Kalendin gefällt das
  • TiRi User TiRi Dabei seit: 24.09.2017Beiträge: 1,184Bewertungen: 0
    Optionen

    Als ich gerade nach Hause gekommen bin warteten die Ferkel schon brav und wohlbehalten vor der Haustür. :biggrin:


    Von mir auch nochmal ein großes Dankeschön für das Teilhaben und für die Abwicklung. 

    Gerne gebe ich dir nach dem Verkosten ein Feedback.

    TiRis kleiner Sampleservice


    << Multi-Kulti-Bus Haltestelle 2020>>


    Abgeschlossene Flaschenteilungen:
     I | II | III | IV

    Kalendin gefällt das
  • K_Biker User K_Biker Dabei seit: 22.08.2017Beiträge: 2,020Bewertungen: 0
    Optionen

    Auch bei mir ist alles gut verpackt angekommen.

    Der Farbunterschied ist ja schon bemerkenswert für so eine kurze Zeit der Nachreifung wie ich finde!


    Nochmals danke für die perfekt abgelaufene Teilung! Das Tasting Feedback erfolgt im Laufe der kommenden Woche

    Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber auch eine schöne Zeit bis dahin

     

    Abgeschlossene FT: 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 / 14 / 15 / 16 / 17

    Aktuelle FT: -


    Whisky-Stammtisch Bodensee --> Neulinge willkommen!!


    K_Biker´s Sample Liste

    Kalendin gefällt das
  • SweetPeat User SweetPeat Dabei seit: 11.08.2017Beiträge: 319Flaschensammlung:SweetPeats SammlungBewertungen: 48
    Optionen

    Da ich das Wochenende nicht Zuhause war, habe ich mein Paket erst heute abend von den Nachbarn holen können. Es ist natürlich alles heil angekommen.


    Nochmals vielen Dank für die Teilung und den Aufwand!

    Ich werde morgen abend mal meine Notes raushauen, freue mich schon sehr aufs Verkosten :cool:

    Meine Flaschenteilungen: 1 | 2 | 3

    Kalendin gefällt das
  • Bochumer85 User Dabei seit: 29.12.2017Beiträge: 51Flaschensammlung:Bochumer85s SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    Nabend zusammen, 


    ich habe es geschafft die beiden im Vergleich zu verkosten und muss sagen, dass mir das urprodukt überhaupt nicht gefällt. Viel zu schlecht eingebundener Alkohol, auch wenn ich sonst sehr gerne Fassstärken probiere. Nach dem hinzufügen von Wasser wurde er fruchtiger. Würde ich definitiv nicht kaufen. 


    Dagegen ist die Nachreifung trotz der kurzen Zeit sehr viel runder, man merkt, dass die hinzugefügten Eichennoten sehr viel der alkoholischen Schärfe genommen haben. Schon beim verriechen ein sehr gelungenes Projekt. Der erste Schluck den ich immer in Fassstärke mache, war deutlich angenehmer als die Urprobe. 


    Nach dem hinzufügen von Wasser wurde der nachgereifte nochmal einiges komplexer. 


    Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis. 


    MfG 

    Bochumer85 

    KalendinMacJack³2 gefällt das
  • Kalendin
    Themenersteller
    User Kalendin
    Dabei seit: 17.07.2016Beiträge: 573Bewertungen: 0
    Optionen

    @Bochumer85 

    Vielen Dank für dein Feedback.

    Freut mich, dass dir die Nachreifung besser gefiel als das Original :biggrin:

  • K_Biker User K_Biker Dabei seit: 22.08.2017Beiträge: 2,020Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 12. Februar 2018 um 21:11
    Optionen

    Nun auch meine Notes zu deinem Nachreifungsprojekt.


    Farbe:        Urprodukt: Bernsteinfarben

                       Nachreifung: Kupfernfarben

    Wahnsinn wie toll die Farbe sich zum positiven verändert hat


    Nase:          Urprodukt: starke Karamellsüße, die sich durch Wasserzugabe noch verstärkt, Alkohol ist zu spüren, leichter aber doch klarer Sherryeinfluss, leicht malzig und deutliche frische von Äpfel

                        Nachreifung: starke dunkle Früchte im Vordergrund, Rumrosinen, ganz leicht Karamell, säuerlich, Erinnert im Hintergrund (ich weiß klingt albern bei der Reifung) an einen Bourbon, zumindest hatte ich die "typischen" Bourbon Noten


    Mund:          Urprodukt: Holz, süß (verschwindet mit der Zugabe von wenigen Tropfen Wasser, sehr starker Antritt (klar 60%), Sherry, trocken

                         Nachreifung: deutlich mehr und deutlich dünklere Frucht und wesentlich trockener, Alkohol ist viel besser eingebunden und weniger stark im Vordergrund


    Abgang:         Urprodukt: lang, wärmend, mit Eiche und Malz

                           Nachreifung: fruchtig elegant, lang und wärmend mit ein wenig Eicheneinfluss


    Fazit: der Ur-105er gefällt mir nicht ganz so gut. Man merkt ihm die Jugend noch stark an wie ich finde. Mit Wasserzugabe wird der Alkohol zwar schwächer, jedoch verlieren sich die anderen Aromen auch schnell und verwässern.

    Die Nachreifung hingegen wirkt schon deutlich älter. Wahnsinn was die kurze Zeit ausmacht. Ich finde der lässt sich wunderbar in Fassstärke genießen, wenngleich ein paar Tropfen Wasser auch nicht schaden.

    Zusammenfassend stellt sich für mich dar, dass der Ur-105er eine tolle Grundlage für solche Nachreifungsexperimente bietet, allein schon aufgrund der tollen Rahmenbedingungen (Fasstärke, nicht gefärbt, preislich verlockend), aber sich zumindest für mich nicht als Kaufkandidat herausstellt.

    Die Nachreifung hingegen macht wirklich Spaß und hat sehr viel zu entdecken, also ein klarer Projekterfolg! Einziges Manko... Nachlieferungsengpässe seitens des Master-Distillers :lol:

    Danke für deine Mühe und dass du uns teilhaben gelassen hast an deiner Nachreifung!

    Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - aber auch eine schöne Zeit bis dahin

     

    Abgeschlossene FT: 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 / 14 / 15 / 16 / 17

    Aktuelle FT: -


    Whisky-Stammtisch Bodensee --> Neulinge willkommen!!


    K_Biker´s Sample Liste

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.