Ein eigenes Fass

2»
  • WhiskyNarr
    Themenersteller
    User WhiskyNarr
    Dabei seit: 20.02.2018Beiträge: 26Flaschensammlung:FlaschensammlungBewertungen: 18
    Optionen

    Was meint ihr, wie oft sollte ich eine Probe entnehmen?

    Ich dachte so an alle 6 Monate oder alle 12 Monate.

  • Dieter_W User Dieter_W Dabei seit: 28.11.2005Beiträge: 8,197Flaschensammlung:Bewertungen: 1
    Optionen


    WhiskyNarr schrieb:

    Was meint ihr, wie oft sollte ich eine Probe entnehmen?

    Ich dachte so an alle 6 Monate oder alle 12 Monate.

      Ich würde alle 6 Monate mal probieren.


    Besser enthemd als ohne Hose  

    Challenge 4.1: Die früher waren besser httpwwwsmiliesuchedesmileyshaiehaie-smilies-0001gif

    Außerdem Forengeprüfter Living Bottle Panscher

  • Kalendin User Kalendin Dabei seit: 17.07.2016Beiträge: 495Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 2. April 2018 um 21:54
    Optionen

    Hey WhiskyNarr

    Ich mache aktuell selber Fassnachreifungen in einem 5l Fass und kann nur sagen, dass 6 Monate in einem so kleinen Fass kein Vergleich zu einem größeren Fass (selbst ein Quarter Cask) sind.

    In einem 5l Fass geht auf Grund des geringen Verhältnis von Flüssigkeit zu Holz derartig die Post ab, dass ich auf jeden Fall besonders am Anfang regelmäßiger probieren würde.

    Macht außerdem Spaß sich alle 4 Wochen oder so mal 1-2 cl abzuzapfen und zu verkosten.

    Ich bin sicher du wirst jeden Monat Veränderungen merken.

     

    Just my 2 Cents :-)

  • WhiskyNarr
    Themenersteller
    User WhiskyNarr
    Dabei seit: 20.02.2018Beiträge: 26Flaschensammlung:FlaschensammlungBewertungen: 18
    Optionen

    @Kalendin 

    Deinen thread kenne und verfolge ich mit Freude :smile:

    Ich denke auch das ich Lust haben werde jeden Monat zu probieren... mal gucken :biggrin:





  • Koalafant User Koalafant Dabei seit: 08.01.2014Beiträge: 543Flaschensammlung:meine Whisk(e)ysBewertungen: 94
    Optionen


    Kalendin schrieb:

    Hey WhiskyNarr

    Ich habe mache aktuell selber Fassnachreifungen in einem 5l Fass und kann nur sagen, dass 6 Monate in einem so kleinen Fass kein Vergleich zu einem größeren Fass (selbst ein Quarter Cask) sind.

    In einem 5l Fass geht auf Grund des geringen Verhältnis von Flüssigkeit zu Holz derartig die Post ab, dass ich auf jeden Fall besonders am Anfang regelmäßiger probieren würde.

    Macht außerdem Spaß sich alle 4 Wochen oder so mal 1-2 cl abzuzapfen und zu verkosten.

    Ich bin sicher du wirst jeden Monat Veränderungen merken.

     

    Just my 2 Cents :-)


    Dem kann ich nur zustimmen ... habe gerade einen Malt nach 11 Tagen im 2-Liter-Fass probiert und ... wow ... da hat sich schon mächtig was getan.
    Die Gefahr, zu überlagern ist echt groß. Vor allem, wenn das Fass neu ist.


    Waschbär gefällt das
  • WhiskyNarr
    Themenersteller
    User WhiskyNarr
    Dabei seit: 20.02.2018Beiträge: 26Flaschensammlung:FlaschensammlungBewertungen: 18
    , letzte Änderung 2. April 2018 um 21:41
    Optionen

    @Koalafant 

    Habe mir deinen Thread eben auch mal angeguckt und wünsche dir viel Erfolg dabei.

    Das mit der schnellen Reifung in Kleien Fässern stimmt, das habe ich ja schon bei meinem ersten versuch (Rotwein finish im 3L Fass) gemerkt.


    Damit ich den new make länger im Fass reifen kann habe ich ja extra ein gebrauchtes/Rückbau Fass gekauft.

    Die Zeit wird zeigen wie schnell er reift :redface:


  • WhiskyNarr
    Themenersteller
    User WhiskyNarr
    Dabei seit: 20.02.2018Beiträge: 26Flaschensammlung:FlaschensammlungBewertungen: 18
    Optionen

    Update 01.02.2019

  • Tommek User Tommek Dabei seit: 08.03.2015Beiträge: 452Flaschensammlung:Steht oben aufn Schrank;-)Bewertungen: 0
    Optionen

    Bravo. Toller Bericht. Dies errinnert mich an meine Anfänge. Wir haben uns auf 30L hochgarbeitet und in kürze zieht Fass Nr. 6 ein.


    Ich würde allerdings mal kosten, könnte sein das die Eiche sonst zu extrem wird. 1 Jahr bei 5 Liter sind schon ziemlich krass. Der Angelsshare ist auch nicht ohne.

    ***Forengeprüfter Living Bottle Panscher***
  • WhiskyNarr
    Themenersteller
    User WhiskyNarr
    Dabei seit: 20.02.2018Beiträge: 26Flaschensammlung:FlaschensammlungBewertungen: 18
    , letzte Änderung 3. Februar 2019 um 01:44
    Optionen

    @Tommek 

    Danke,
    falls du Tips für mich hast immer raus damit :wink:


    Der Anteil für die Engelchen gehört halt dazu, weiß allerings nicht wie ich ihn bestimmen soll ohne das Fass komplett zu entleeren.

    Ich hätte das Fass besser direkt nach dem befüllen wiegen sollen,dann könnte ich wenigstens sehen wieviel gramm verschwunden sind.


  • Tommek User Tommek Dabei seit: 08.03.2015Beiträge: 452Flaschensammlung:Steht oben aufn Schrank;-)Bewertungen: 0
    Optionen

    @WhiskyNarr 

    Man könnte von oben messen, wieviel sich der Füllstand verändert. Und wie gesagt, kosten, ganz wichtig.

    ***Forengeprüfter Living Bottle Panscher***
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.