Reisebericht: LizzyOktoHolzi entdecken Deanston Aberfeldy Edradour Blair Athol

124678910
  • Stef_D User Stef_D Dabei seit: 26.11.2017Beiträge: 1,031Bewertungen: 0
    Optionen

    Und ich auf die Ermahnungen:mrgreen:

    Stolzer 2ter (oder 1. Verlierer) Des Blind Guardian Battle VIII


    Vizepräsident des "Battle-Monkey-Fanclubs"

    Lass schwingen, Monkey!!!


    Erfolgreich abgeschlossene Flaschenteilungen:

    I

    OktobullMacRunrig2 gefällt das
  • pehe User pehe Dabei seit: 26.01.2012Beiträge: 1Bewertungen: 0
    Optionen

    Sehr schöner Bericht, danke dir. War auch schon öfters dort in Pitlochry, ist von Edinburgh leicht zu erreichen. Es liegt zentral wenn es keine Rundreise sein soll. Eine Meile zu Fuss vom Ortskern liegt auch die Edradour Distillery:smile:.

    MacRunrig gefällt das
  • Vossa User Vossa Dabei seit: 05.01.2016Beiträge: 4,401Flaschensammlung:GeisterwahnBewertungen: 23
    Optionen

    Super Bericht, sehr kurzweilig und absolut neiderregend!!

    Wann geht's weiter?? :cool:


    ...and don't forget to Rock'n Roll!!
  • Holzwurm
    Themenersteller
    User Holzwurm
    Dabei seit: 25.06.2014Beiträge: 1,753Flaschensammlung:Holzwurms SammlungBewertungen: 11
    , letzte Änderung 15. März 2018 um 16:55
    Optionen

    Teil 3 - "Mr. Woodworm! Hurry up - don´t be late..."


    Aberfeldy lag also hinter uns. Es ging weiter nach Nordosten, um Pitlochry und die dort liegende Edradour Brennerei zu erreichen.

    Pitlochry:

    image


    Die Vorfreude war groß, als wir das Gelände betraten.

    image


    Wir hatten Glück, unmittelbar nach unserer Ankunft startete eine Tour.
    Zu Beginn wurde man in einen großen Raum geführt. Der Kamin prasselte und auf einem Tisch standen vorbereitete Drams bereit. Kann es einen besseren Ort auf der Welt geben?


    image


    Wir fühlten uns wohl. Dann begann unser Tourguide mit seinem Vortrag, der das teilnehmende Touristenpärchen in ehrfürchtiges Staunen versetzte.

    Edradour wäre die kleinste Brennerei Schottlands und die EINZIGE, in der wirklich noch alles vor Ort und von Hand gemacht wird.
    Wir wollten ob dieser beiden Thesen so früh noch keine dummen Fragen stellen und hörten weiter zu.

    Edradour Whisky wäre von so guter Qualität, dass Mitarbeiter anderer Brennereien hierher kommen müssten, um endlich mal einen guten Whisky trinken zu können. Das war ein guter Lacher, aber meiner Meinung nach auch ein bisschen too much confidence. Das hatten wir bei Deanston anders kennen gelernt, wo man durchaus respektvoll von der Konkurrenz sprach und damit punktete, die eigenen Stärken zu betonen.


    Jeder hatte einen nichtrauchigen und einen rauchigen Whisky bekommen. Wir wurden aufgefordert, mit dem Nichtraucher zu beginnen. In unseren Händen würden wir jetzt den besten Whisky der Welt halten. Hui, das war eine Ansage. Auf dem Tisch standen die Dosen vom Edradour Caledonia 12yo und vom Ballechin 10yo. Unsere Frage, ob wir den Caledonia im Glas hätten, wurde verneint. Im Glas war Edradour 10yo.

    Mir ist bewusst, dass es nicht speziell der Edradour 10 war, den unser Guide mit "Bester Whisky der Welt" gemeint hatte, sondern dass die Aussage allgemeiner gefasst war. Alles was hier hergestellt wird, ist natürlich der beste Whisky der Welt. Ohne es auf eine bestimmte Abfüllung zu beziehen. So war es wahrscheinlich gemeint.

    Doch es war schon eine skurrile Situation, dort mit einem Edradour 10 in der Hand zu sitzen und gesagt zu bekommen das wäre jetzt der beste Whisky der Welt.
    Ein Grinsen konnten wir uns tatsächlich nicht verkneifen. Klappern gehört anscheinend zum Geschäft.


    Der anschließende (schon leicht in die Jahre gekommene) Film schilderte eindrücklich, wieviel Ruhe, Gelassenheit und Zeit man in dieser Brennerei hat. Wir waren am Ende nicht ganz sicher, ob der Film vielleicht aus Versehen in halber Geschwindigkeit abgespielt wurde. :cool:


    Danach ging es endlich los. Wir starteten direkt mit dem Gang in die Lagerhäuser. Genau darauf hatte ich mich schon sehr lange gefreut. Schließlich lagern dort nicht nur die Edradour und Ballechin Fässer, sondern auch die Signatory Vintage Bestände.
    Zum Leidwesen des Tourguides habe ich mich viel mehr für die Fässer und fürs Fotografieren, als für seine Erklärungen und sein Tempo interessiert. Okto und Lizzy, diese elenden Streber, sind fast immer brav mit ihm mitgedackelt. Das Touristenpärchen sowieso. Nur ich war in meiner Begeisterung für den Inhalt der Lagerhäuser dermaßen der Welt entrückt, dass ich immer wieder zurückfiel. Irgendwann hat er sich nach meinem Namen erkundigt. What´s the name of this guy??3? Von da an hatte ich verloren. :mrgreen:

    Bei jeder Gelegenheit rief er mich. "Christschönn, don´t be late, hurry up!"

    Dabei wollte ich doch einfach nur für immer in diesem Lagerhaus bleiben. Das war doch wohl wirklich nicht zuviel verlangt, oder?

    "Christschönn, we want to go on!!1!"  Ok ok, ich komm ja schon. 


    Leider sind nicht alle Fotos etwas geworden, zudem war das Fotografieren mit Blitzlicht nicht erlaubt.
    Hier kommt eine Auswahl von Bildern aus den Lagerhäusern.


    image


    image


    image


    image


    image


    image


    image


    Als wir die Warehouses verließen, zeigte unser Guide in die Richtung aufwärts des Bachlaufes und sagte, dass wir nur einen kleinen Teil der Lagerhäuser gesehen hätten. Links und rechts vom Bach standen weitere Lagerhäuser, und diese setzen sich noch weiter fort, als auf dem Foto zu sehen ist. Beeindruckend.


    image


    Nun ging es in Richtung Produktion. Gezeigt wurden uns die alten Produktionsstätten, also Edradour No.1.
    Edradour No.2 ist eine möglichst genaue Kopie davon, die Anfang des Jahres den Betrieb aufgenommen hat, die Kapazität wurde also verdoppelt. Statt bisher zwei Fässer am Tag werden nun vier abgefüllt. Die Fässer werden entsprechend mit Edradour No.1 und Edradour No.2 gekennzeichnet, abhängig davon aus welcher Produktionsstätte der Spirit stammt.


    image


    image



    image


    image


    Jetzt standen wir vor dem Gebäude, in dem die Fässer gefüllt werden. Das passiert auf der linken Seite. Danach werden die Fässer erst einmal im kleinen und sehr alten Warehouse No.1 zwischengelagert, das sich hinter der rechten Tür befindet.


    image


    image


    image


    Sehr schön fand ich diesen Größenvergleich der Fässer:


    image


    Wir fragten, ob wir die Malzböden ebenfalls sehen könnten. Darauf gab es die überraschende Antwort, dass nicht mehr selbst gemälzt wird.

    Da mussten wir uns am Anfang wohl verhört haben, von wegen einzige Brennerei wo noch jeder Schritt auf althergebrachte Art von Hand gemacht wird. :wink:


    Unser Tourguide relativierte diese Aussage dann auch sofort und gab zu, dass es womöglich auch noch andere Farm Distillerys geben würde, die alles vor Ort und von Hand machen...aber die wären ja längst nicht so alt und deshalb zählt das nicht. :lol:

    Mit dieser Aussage lasse ich euch jetzt einfach mal ein paar Sekunden alleine. :mrgreen:


    .


    .


    .


    Die Führung war beendet, unsere Augen waren etwas mitgenommen vom vielen Rollen und wir konnten uns dem Shop und der Bar widmen, dem lang erwarteten Ziel unserer Träume. :cool:


    image


    image


    Neben dem Shop befindet sich eine Bar, in der man alles probieren kann was das Herz begehrt. Viele tolle Signatory Vintage Abfüllungen soll es dort geben, die heute nur noch schwer oder gar nicht mehr zu finden sind. Darauf haben wir uns besonders gefreut, jeder von uns wollte sich einen Knaller-Dram gönnen. OK, unser Fahrer natürlich nicht, ihm hätte ein mitgebrachtes Samplefläschchen den Genuss am Abend ermöglicht. Doch was mussten wir da hören? Die Bar wurde renoviert und war deshalb geschlossen. Innerlich vergossen wir bittere Tränen. 

    Aber was soll´s. Es gab ja noch die Distillery Exclusive Abfüllungen, hielten wir uns also an denen fest. Zwei Ballechins haben mich da besonders angelacht, vor allem der Sauternes hatte es mir angetan:


    image


    image


    Und nun kam der nächste Schlag ins Kontor....auch im Shop konnte nichts probiert werden. No, sorry, nada, niente.
    Also blieb uns nichts anderes übrig, als die dort ausgestellten Flaschen anzustarren und uns zu fragen, wie sie wohl schmecken würden.
    Nach relativ kurzer Zeit verließen wir den Ort des Geschehens wieder. Blind kaufen wollten wir nicht, auch wenn die Whiskys bestimmt lecker waren. Eine innere Sperre hinderte uns daran, an diesem Tag dort Geld auf den Tresen zu legen.


    Wir haben Edradour besucht, die Heimat von Signatory Vintage. Und alles was wir im Glas hatten war der Ballechin 10 und der (natürlich weltbeste) Edradour 10. Gut, was hätte danach auch noch kommen sollen? :biggrin:

    Wir entschieden, die gesparte Zeit in einen Besuch von Blair Athol zu investieren.

    Das wird dann der letzte Teil des Berichtes werden.


    Disclaimer:
    Auch wenn die Ereignisse sich stellenweise etwas skurril oder enttäuschend anhören, so ändert das überhaupt nichts an meiner grundsätzlichen Sympathie für die Brennerei. Wir hätten dort wahrscheinlich einfach an einem anderen Tag mit anderen Leuten zusammentreffen müssen und es wäre für uns ein absolut unvergessliches Erlebnis gewesen.

    Unvergesslich ist es so zwar auch geworden, aber eben ein bisschen anders als gedacht. :wink:


    Hier geht es zu Teil 4 (Blair Athol)

  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 26.08.2016Beiträge: 0Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 12. März 2018 um 14:09
    Optionen

    image


    Interessant das 2014 da noch "The smallest Distillery..." gestanden ist auf dem Schild.. :smile:


    Und wir bekamen noch einen Edradour creme Likörchen dazu...


    Aber ich kann bestätigen, und habe es schon oft geschrieben, Edradour ist das totale Disney Land der Distillen... viel Traumwelt ... bla bla und schön anzuschauen...


    Gefallen hat es mir... aber das es verboten ist für das personal auf dem Gelände deutsch zu sprechen, und selbst die Chefin als Deutsche mit deutschen Touristen englisch redet nur um die Illusion von Schottland aufrecht zu erhalten.. pffft


    Aber der Whisky schmeckt mir, und die Destille ist ein Traum...


    Im Shop konnten wir auch nix probieren, aber oben links hinter der Brücke war ne Bar! Da gab es reichlich und zu guten Konditionen.



    Grüße

    kraeftigen_4.0

  • Oktobull User Oktobull Dabei seit: 06.11.2012Beiträge: 5,986Bewertungen: 1
    Optionen

    Christschiöööön!!1! Don‘t be late!!1!


    Der John war übrigens unser Guide an diesem Tag: 


    https://m.youtube.com/watch?v=KrBITMUbvi4


    Die Aussagen die er traf und Holzwurm min Bericht beschreibt waren teilweise wirklich aberwitzig. 

    - Edradour 10 ist der beste Whisky der Welt 

    - Wir machen hier noch alles selbst

    - Der Bowmore aus dem Sheriffs-Cask ist der beste Whisky der Welt (ja watt denn nu?!)

    - Wir sind die kleinste Farm-Brennerei in Schottland...es gibt zwar kleinere aber die zählen nicht (hä?!?!) 

    - der letzte Mälzer ist ziemlich jung gestorben. Aber er hat jede Stunde ein Pint Bier bekommen. Zwar kein langes, dafür aber ein glückliches Leben.

    - Die Distillery Only Abfüllungen sind super, aber probieren könnt ihr die nicht. 

    - ...


    leider war die Führung auch vom Ablauf her ein bisschen krude...Erst das Tasting (ok, immerhin gab es den besten Whisky der Welt), dann das Warehouse gefolgt, dann die Brennblasen...bisschen komisch. Für jemanden der den Prozess nicht kennt wohl leicht verwirrend. 

    Außerdem würde es dem John gut tun, mal so drei, vier Gänge runterzuschalten. Dieses total überhebliche hat zumindest bei mir für einen deutlichen Imageverlust von Edradour geführt. 

    Kackvogel a.D. & eine der größten menschlichen Enttäuschungen 



    Fake Ussser Counter deleted: IIIII

    Fake Ussser Counter active: IIII / Highest Status: Brand Ambassador 


    Rare Malts Adventskalender von Oktobull & ThinLizzy 2017

    Rare Malts Adventskalender von Oktobull & ThinLizzy 2018


  • othorion User othorion Dabei seit: 21.12.2015Beiträge: 4,308Flaschensammlung:siehe BaseBewertungen: 25
    Optionen


    Oktobull schrieb:

    Christschiöööön!!1! Don‘t be late!!1!


    Der John war übrigens unser Guide an diesem Tag: 


    https://m.youtube.com/watch?v=KrBITMUbvi4


    Die Aussagen die er traf und Holzwurm min Bericht beschreibt waren teilweise wirklich aberwitzig. 

    - Edradour 10 ist der beste Whisky der Welt 

    - Wir machen hier noch alles selbst

    - Der Bowmore aus dem Sheriffs-Cask ist der beste Whisky der Welt (ja watt denn nu?!)

    - Wir sind die kleinste Farm-Brennerei in Schottland...es gibt zwar kleinere aber die zählen nicht (hä?!?!) 

    - der letzte Mälzer ist ziemlich jung gestorben. Aber er hat jede Stunde ein Pint Bier bekommen. Zwar kein langes, dafür aber ein glückliches Leben.

    - Die Distillery Only Abfüllungen sind super, aber probieren könnt ihr die nicht. 

    - ...


    leider war die Führung auch vom Ablauf her ein bisschen krude...Erst das Tasting (ok, immerhin gab es den besten Whisky der Welt), dann das Warehouse gefolgt, dann die Brennblasen...bisschen komisch. Für jemanden der den Prozess nicht kennt wohl leicht verwirrend. 

    Außerdem würde es dem John gut tun, mal so drei, vier Gänge runterzuschalten. Dieses total überhebliche hat zumindest bei mir für einen deutlichen Imageverlust von Edradour geführt. 


    Das klingt tatsächlich nach Abzügen in der B-Note was den Sympathiefaktor angeht, aber ich würde das eher auf den Guide persönlich beziehen, den ihr erwischt habt und nicht auf die ganze Brennerei ;-)


    Ich war ja letztes Jahr im September dort (da war die wirklich gut sortierte Bar noch offen und Edradour 2 noch eine Baustelle) und kann mich zwar nicht mehr an den Namen unseres Guides erinnern, aber den habe ich jetzt zwar enthusiastisch und selbstbewusst, aber nicht so überzogen überheblich in Erinnerung. 

    Jedenfalls vielen Dank für die lebhafte Beschreibung eurer Erlebnisse, das ist eine Freude zu lesen und ich freue mich auch schon auf den Rest.


    P.S.: ich weiß zwar nicht, ob das immer noch dieselbe Ballechin Sauternes Distillery Only Abfüllung ist, die es gab als ich dort war, aber „meine“ letztes Jahr habe ich probiert und die war zwar ganz nett, hat mich zu dem aufgerufenen Preis aber nicht zum Kauf verleitet :biggrin:

    also müsst ihr euch nicht zu sehr grämen ;-)

    Gründer und Präsident des „Battle-Monkey-Fanclubs“


    After-Chat-Party-Bus-Haltestelle Februar 2017

    Blind Guardian Battle I Silbermedaillengewinner

    Blind Guardian Battle II Zeremonienmeister

    Blind Guardian Battle VIII Sieger nach Verlängerung


    Abgeschlossene FT: Ardbeg21; Ballechin Manzanilla;

    Abgeschlossene Insider FT: Ardbeg Kelpie Committee, Clynelish SV 1996/2017 Local Dealer 

  • Holzwurm
    Themenersteller
    User Holzwurm
    Dabei seit: 25.06.2014Beiträge: 1,753Flaschensammlung:Holzwurms SammlungBewertungen: 11
    Optionen


    othorion schrieb:


    P.S.: ich weiß zwar nicht, ob das immer noch dieselbe Ballechin Sauternes Distillery Only Abfüllung ist, die es gab als ich dort war, aber „meine“ letztes Jahr habe ich probiert und die war zwar ganz nett, hat mich zu dem aufgerufenen Preis aber nicht zum Kauf verleitet :biggrin:

    also müsst ihr euch nicht zu sehr grämen ;-)


    Genau das wollte ich hören. :biggrin:

  • Stuka_Kommandant User Stuka_Kommandant Dabei seit: 22.12.2010Beiträge: 6,587Flaschensammlung:Mein-Jungbrunnen.deBewertungen: 82
    Optionen

    Toller Reisebericht, Jungs :exclaim::lol::lol:


    Habe u.a. Edradour und Aberfeldy selbst besucht

    und kann Eure Eindrücke genau so bestätigen. :cool:


    Danke \,,/:wink:

    DYNAMISCHE Grüße    httpvu-kickerorgsmilie3_ligaDynamo_Dresdenpng


    'Stu'


    Mein Humor ist so schwarz, der könnte glatt Baumwolle pflücken gehen...  :mrgreen::wink:\,,/

  • SmokeyRuhr User SmokeyRuhr Dabei seit: 22.12.2013Beiträge: 1,572Flaschensammlung:smokeyruhrBewertungen: 8
    Optionen

    Es macht echt Freude euren Bericht zu lesen und die Bilder zu sehen. Schön, dass ihr uns auf diese Art daran teilhaben lasst.  


    Schottland steht für die nächsten Jahre auch auf meinem Reiseplan. So erfreue ich mich aber erst mal an euren Geschichten. Danke! :biggrin:

    OktobullHolzwurm2 gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.