Adventskalender 2018 - Raremalts von Lizzy und Okto

135678910
  • ThinLizzy User ThinLizzy Dabei seit: 15.11.2014Beiträge: 4,116Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 8. Dezember 2018 um 23:08
    Optionen


    MonteGehro schrieb:

    ... die Prozente stehen ja auf den Samplefläschchen drauf ... :wink:





    Jetzt wo du's sagst...:mrgreen: Das konnte ich nur vergessen, weil der Okto der Etikettenbeauftragte war...:lol:

  • DocF. User, Moderator Dabei seit: 31.07.2016Beiträge: 1,596Bewertungen: 2
    Optionen

    Bin immer noch nicht zum Verkosten gekommen und werde deshalb nach Möglichkeit versuchen diesen Thread zu meiden :confused:


    Probiert oder nicht, schöne Auswahl, HPs aus der Zeit hatte ich schon ein paar, wird interessant, wie sich der Jungspund macht.

    Probenliste --- #Modshot2019 --- BGB VIII: Who's next? --- Der Blinde Budget Bus v2 

    ______________________________________________________

    User-Moderator - bei Problemen bitte PN - Grau = "Dienstfarbe"

    OktobullThinLizzy2 gefällt das
  • uwst1 User uwst1 Dabei seit: 14.07.2016Beiträge: 153Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 9. Dezember 2018 um 10:37
    Optionen

    Gestern abend schon gestartet...

    2. Advent/Sample1: WID89406


    Farbe: Apricot Gold
    Nase: Zuckerwatte mit Puderzucker bestäubt, Aprikose-Mirabellen, etwas Menthol, leicht Sherry
    Geschmack: süß, pfeffrig, bisschen Eiche, wieder Aprikose, Marzipan
    Abgang: wieder schön pfeffrig, brennt süß nach

    Erstaunlich weich und rund trotz Fassstärke. Nachgeschaut: Auf die Destille hätte man kommen können, aber so ein Finish hatte ich noch nicht. Schmeckt mir sehr gut und ist gefährlich süffig. Vergebe 87 Punkte. Frage an meinen Schatz: Wie schmeckt er Dir. Sie: Glück :smile:

  • uwst1 User uwst1 Dabei seit: 14.07.2016Beiträge: 153Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 9. Dezember 2018 um 10:42
    Optionen

    2. Advent/Sample2: WID112792


    Farbe: Kupfergold
    Nase: Orange, Pfirsich, etwas Gummiabrieb (Radiergummi) oder ist es Schuhcreme? auf jeden Fall auch Sherry
    Geschmack: uiih, war der vorher schon pfeffrig, habe ich hier scharfes Chili und der Alkohol schiebt gut an, ist da auch Rauch?, Eiche, Erdnüsse, malzig,
    Abgang: schwarze gesalzene Schokolade, weiterhin Schärfe (pfeffrig)

    Den hier würde ich jünger als den ersten tippen, trotzdem für mich komplexer, hat was. OK nachgeschaut, den 12er hatte ich schon aber der hier kommt auf Grund der Fassstärke schon anders. Passt hier wirklich auch gut als Pärchen. Für den vergebe ich wegen der größeren Spannbreite und er etwas "dreckiger" schmeckt 88 Punkte. Insgesamt hervorragender Start in den 2. Advent, bin gerade am Nachverkosten, danke für die Auswahl.

  • Tobi2100 User Dabei seit: 17.02.2016Beiträge: 1,110Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 9. Dezember 2018 um 11:14
    Optionen

    Advent 2 56,6% WID: 89406 


    Nase: Honig, Minze, verschlossen, etwas Schokolade, Rosinen, After Eight,

    Geschmack: süß, Honig, Rosinen, Kraft, würzig, Minze, Karamell

    Abgang: mittel, süß, Honig, würzig

    87(87)

    Fazit: Der braucht etwas Zeit, wird dann ganz schön. Nicht überkomplex, gefällt mir.

    Tipp: 10-13y, kann alles sein: Glenfarclas, Linkwood, Sherryfass refill, UA


    Auflösung:

    Aberlour 2006-2016 10y 56,6% SCC Bourbon & Opitz Homok Cask Finish   WID: 89406
    Jo das der nicht so alt ist, da war ich mir sicher. Ansonsten schönes Ding für das Alter und die Papierform.Kann wirklich mal machen.

  • Tobi2100 User Dabei seit: 17.02.2016Beiträge: 1,110Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 9. Dezember 2018 um 11:14
    Optionen

    Advent 2 58,4% WID: 112792


    Nase: leichter Rauch, süß, Minze, Karamell, Vanille, mineralisch, Salz, Meer, erdig, feuchtes Holz, Stachelbeeren, Zitrusnoten

    Geschmack: süß, Zitrusnoten, Karamell, Schokolade, mineralisch, Asche, etwas Salz, würzig

    Abgang: mittel, Rauch, Asche, süß, Zitruschalen, würzig

    88(86)

    Fazit: Geht für fast 59% sehr gut ohne Wasser. Das ist genau mein Ding, gefällt mir sehr gut.

    Tipp: Kilkerran(Glengyle) oder Springbank, 6-10y, refill Fass Sherry, OA


    Auflösung:


    Kilkerran 08y 58,4% Recharred sherry cask WID: 112792 Open Day 2018


    Jo bin zufrieden mit unserem Tipp. Wir waren uns sehr schnell sicher das wir in Campletown sind.
  • ole User ole Dabei seit: 19.09.2013Beiträge: 2,464Flaschensammlung:Oles WhiskysBewertungen: 156
    , letzte Änderung 9. Dezember 2018 um 23:35
    Optionen

    2.Advent WID:89406

    gefällt mir gut, schöner Bourbenwhisky in Fassstärke, weich und trotzdem mit Kraft und ordentlich Würze. 89Pkt. Tippe mal auf Highlands


    Ah, den hatte ich schon mal und ihm einen Punkt weniger gegeben. Ohne Erwartungen gefällt  er mir also besser...

    》Ich werde pessimistischer, was meinen shOptimismus angeht《
        Blind Guardian I Champ

        Arwen

  • ole User ole Dabei seit: 19.09.2013Beiträge: 2,464Flaschensammlung:Oles WhiskysBewertungen: 156
    , letzte Änderung 10. Dezember 2018 um 00:04
    Optionen

    2.Advent WID:112792

    gefällt mir auch ganz gut, ziemlich pfeffrich und ich hab auch Rauch. Würde fast auf Islay oder Inseln tippen. Sherryfass mit süßer fruchtige Note. 88Pkt.


    Da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen und ich hätte ihn älter geschätzt


    》Ich werde pessimistischer, was meinen shOptimismus angeht《
        Blind Guardian I Champ

        Arwen

  • rottendon User rottendon Dabei seit: 20.11.2014Beiträge: 2,935Flaschensammlung:the shelfBewertungen: 93
    , letzte Änderung 19. Dezember 2018 um 11:04
    Optionen

    9. Dezember OktoLizzy - WID:89406


    Dunkler Sherry in der ersten Nase, recht würzig und mit doch deutlich spürbaren alkoholischen Spitzen. Nach etwas Standzeit wirkt er doch bedeutend heller und weicher, der Alkohol ist auch nicht mehr so aggressiv. Gewürze ringen sich jetzt um eine cremig Süße mit Waldfrüchten, Brombeeren. Leicht säuerlich heftige Anklänge sind auch da. Erwärmt wieder deutlich dunkler und sherrylastiger, der Alkohol schneidet jetzt regelrecht in der Nase.

    Auch im Mund noch sehr kraftvoll und würzig, hier aber nicht mehr unangenehm. Kein brennen, dafür ein frischer Mentholeinschlag. Dazu süßer dunkler Honig und Trockenfrüchte. Auch hier ein bißchen Industriealkohol. Nach hinten auch herbe Noten der Eiche, die aber etwas unter dem Menthol untergehen. 

    Im Abgang wird das Menthol die dominierende Note, er ist allerdings ziemlich kurz. Im zweiten Schluck kann sich die Süße etwas länger halten, verliert aber am Ende doch unweigerlich. 

    Hm, ja, meins ist der jetzt nicht unbedingt, der Schwerpunkt liegt mir zu sehr auf dem Menthol. Vor allem im Abgang fehlt hier der Gegenpol. Vermittelt eine ähnliche Erinnerung wie ein Fisherman's Friend. Da bin ich wohl zu schwach...

    Notes aus einer Blindverkostung. 

    83-84-78 = 82 Punkte

    Ganz schwer zuzuordnen, wirkt für mich nicht einmal wirklich schottisch, eher wie ein Amrut oder sowas. Vermutlich jung, 8-12 Jahre, kann aber auch das Gegenteil sein, ziemlich altes Fass, was etwas drüber ist. Ich würde den am ehesten auf den Inseln verorten, Tobermory oder sowas. Kann aber durchaus auch ein Speysider sein, das grasige hat er schon gehabt, wenn es auch nicht durchkam.     

    Jetzt musste ich mich doch erstmal schlau machen, was Opitz Homok ist. So'n komischer Exotenkram also. Kein Wunder, dass der Aberlour hier so gnadenlos untergeht.

    Gruß von hier...               image


  • rottendon User rottendon Dabei seit: 20.11.2014Beiträge: 2,935Flaschensammlung:the shelfBewertungen: 93
    , letzte Änderung 19. Dezember 2018 um 11:04
    Optionen

    9. Dezember OktoLizzy - WID:112792


    Zu Beginn Kahlua mit gerösteter Hefe, viel Dunnage und altem Fass. Hat der etwa gekorkt? Nach etwas Standzeit wirkt er dann ganz anders. Zunächst völlig glatt, cremig, Tiramisu, das dreckige von vorhin ist aber durchaus noch vorhanden, aber alles ist jetzt gut integriert. In den Kahlua sind jetzt auch ein paar Backpflaumen eingelegt, Zitrusaromen schweben darüber, sehr interessant. Erwärmt kommt jetzt noch eine Maoam Süße hinzu, also mit leichter Fruchtsäure. Dazu etwas Desinfektionsmittel und verbrannter Autoreifen. Der dürfte ein paar ppm Torfrauch gesehen haben.

    Dem Alkoholgehalt entsprechend angemessener Antritt, im Mund wesentlich harmonischer als in der Nase, dennoch nicht unspannend. Er wirkt leicht cremig, geschmacklich ist hier zunächst eine Karamellcreme, bevor die Eiche mit Tanninen und einem ganz zarten Hauch von Lakritze einsetzt. Geht dann in Richtung Kaffee und Bitterschokolade.

    Der Abgang ist relativ lang, Eiche und Süße gehen harmonisch miteinander einher, er wärmt auch schön vom Brustraum bis in den Magen nach.

    Na der hat mir jetzt aber sehr gut gefallen. Sehr ausgewogen und komplex, wobei ich ihn für relativ jung halte, 10-12 Jahre vielleicht. Besonders der Abgang sorgt dafür, dass man ihn wirklich positiv in Erinnerung behält. Der Alkohol ist auch hervorragend eingebunden, kein Gedanke an Wasser. 

    Notes aus einer Blindverkostung. 

    89-88-89 = 89 Punkte 

    Ich tippe mal so auf 10 bis 12 Jahre aus Campbeltown.

    Bingo, von dem hab ich noch ein paar Flaschen, einfach geiles Zeug! Und das mit dem Alter passt für mich auch, Kilkerrans wirken immer etwas gereifter.

    Gruß von hier...               image


Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.