Bruichladdich unpeated - warum "umstritten" ?

«13
  • Philip_Allendörfer
    Themenersteller
    User Philip_Allendörfer
    Dabei seit: 01.08.2018Beiträge: 20Flaschensammlung:Dram4DramBewertungen: 34
    , letzte Änderung 15. Januar 2019 um 11:06

    Hallo Zusammen!

    Mir fällt auf das die NAS unpeated von der Bruichladdich Dist. nicht wirklich Ruhm ernten, oder?
    Ich würde meine Bar eigentlich gerne um einen Classic Laddie Scottish Barley oder aber um den 20€ teureren Islay Barley erweitern.


    Nach den Rezensionen bin ich nun aber doch skeptisch.


    Den neuen PC 10y habe ich bereits zu Hause und mag ihn sehr, vor allem diese ölige, seidige Textur schätze ich, sowie die möglichen Experimente mit Wasser aufgrund der 50%.......


    Teilt ihr eure Erfahrungen mit mir ? - Besten Dank!

  • WithKeys User WithKeys Dabei seit: 28.03.2013Beiträge: 2,032Bewertungen: 3
    Optionen

    Hängt davon ab. Bruichladdich ist für mich vor allem wegen der Fassexperimente eine interessante Destillerie, seien's die "Cuvees", die "MPx"-Reihen oder die alten Black Arts. Der Black Art 04.1 ist und bleibt ein Referenzwhisky für mich und natürlich erntete der seinerzeit einigen Ruhm.


    Der "Classic Laddie" ist ein ganz guter Dram für zwischendurch, aber nicht besonders aufregend.

    Süßer SoftieAntichrist und Bösewicht. Nichtfeder aus Überzeugung. Ignorierfunktion für feine Geister.

    Edradour selbstgemacht: Ein Stück Seife, eine Schüssel Brombeerschnaps und etwas Geduld.

    Team Auf-Peng-Weg!

    Man sollte immer eine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses.
    Außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben.

    (W. C. Fields)

    Alianor gefällt das
  • Alianor User Dabei seit: 08.10.2017Beiträge: 112Flaschensammlung:Alianors SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    Ich würde schonmal nicht so viel auf irgendwelche Bewertungen geben.

    Das Wichtigste ist und bleibt: dir muss er schmecken, wenn du dir also unsicher bist, dann organisier dir doch ein Sample von den beiden, gibt es hier in Unmengen, probier und bild dir deine eigene Meinung.




    JUBoSH gefällt das
  • kdurro User kdurro Dabei seit: 01.08.2018Beiträge: 216Bewertungen: 0
    Optionen

    Es sind eben junge Whiskys durch die man noch durchgucken kann. Solche Whiskys bekommen selten Top Bewertungen. Gut gemacht sind sie trotzdem. Ob die Dir schmecken weisshier natürlich keiner :wink:

  • Bücherwurm User Dabei seit: 11.12.2018Beiträge: 467Bewertungen: 0
    Optionen
    Wenn ich mir nicht irre, dann kostet die Version mit 8 Jahren Altersangabe nicht mal die Welt mehr.

    abgeschlossene FT: 1., 2.

    Die Zukunft ist ziemlich sicher. Es ist die Vergangenheit die schwierig vorherzusehen ist.


  • Hastur User Hastur Dabei seit: 12.01.2008Beiträge: 1,630Flaschensammlung:Bewertungen: 0
    Optionen
    Die jungen Laddies sind intensive und recht puristische Whiskys mit viel Zitrusfrüchten, Floralem, Mineralischem und Erdigem. Ich habe immer eine offene Flasche da und bin mit jedem Dram immer wieder sehr zufrieden. Klar, wer nur auf rauchig, sherrytönig oder alt-gereift steht ist hier nicht gut bedient. Ich jedenfalls mag diesen Stil. Muss jeder für sich selbst rausfinden, probieren geht über studieren.
  • WhiskyRausch User WhiskyRausch Dabei seit: 06.03.2014Beiträge: 772Flaschensammlung:WhiskyRauschs SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    Ich fand den Islay Barley echt enttäuschend.

    Aber es gibt gute unpeated Bruichladdich, also ich würde das nicht verallgemeinern.

    Man kann ja auch hier vorher probieren :smile:

    Hier gibt es nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter.
  • Fetterkern User Dabei seit: 08.07.2015Beiträge: 235Flaschensammlung:Fetterkerns SammlungBewertungen: 3
    Optionen


    Hastur schrieb:
    Die jungen Laddies sind intensive und recht puristische Whiskys mit viel Zitrusfrüchten, Floralem, Mineralischem und Erdigem. 
    Abend, 

    ditte is genau mein Beuteschema. Aber ich kenne mich nicht so aus. Gemeint sind hier die petrolfarbenen Flaschen zwischen NAS und 10 Jahre, richtig? 


  • Hastur User Hastur Dabei seit: 12.01.2008Beiträge: 1,630Flaschensammlung:Bewertungen: 0
    Optionen

    @Fetterkern : U.a. Aber auch die Islay Barley, die Bere Barley und die Organic Reihe. Ich würde zum Einstieg einen Islay Barley empfehlen, der ist gehaltvoller als der Scottish Barley aber halt im Grunde noch ein Einsteiger, der sehr typisch für einen jungen Laddie ist. Allerdings ist jeder Jahrgang etwas anders.

    Fetterkern gefällt das
  • david_friedrich User david_friedrich Dabei seit: 04.01.2013Beiträge: 318Bewertungen: 0
    Optionen

    Ich habe bei den ganzen aktuellen Bruichladdich Standard Abfüllungen das Problem, dass die Messlatte durch den alten the Laddie Ten so hoch liegt. Dieser ist einer meiner absoluten Lieblinge und da kommen die aktuellen Abfüllungen einfach nicht ran. 

    WANTED: aktuell nichts
  • JUBoSH User JUBoSH Dabei seit: 09.05.2018Beiträge: 259Flaschensammlung:JUBoSHs SammlungBewertungen: 1
    Optionen


    Ich habe bei den ganzen aktuellen Bruichladdich Standard Abfüllungen das Problem, dass die Messlatte durch den alten the Laddie Ten so hoch liegt. Dieser ist einer meiner absoluten Lieblinge und da kommen die aktuellen Abfüllungen einfach nicht ran. 


    vielleich versuchst du dann mal eine Laddie Crew Abfüllung, die gibt es aber leider nur bei 8 ausgewählten Händlern in Deutschland, da sind schon interessante Sachen bei :wink:


    image

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.