Whiskykauf mittels Bitcoin

13567
  • Waschbär User Waschbär Dabei seit: 01.05.2014Beiträge: 20,333Bewertungen: 6
    Optionen


    dirty_Frank schrieb:

    Man muss sich da schon ein bisschen reinlesen.


    Nehmt mir bitte nicht übel, dass ich nicht mehr ins Detail gehe. Denke aber das relevanste ist gesagt.


    Sorry, aber denke ich nicht. Das Relevanteste für mich ist, ob ich einen Anspruch auf den angezeigte Preis in Bitcoin habe, der mir bei Auswahl der Zahlungsart Bitcoin angezeigt wird.

    (Wobei das für mich letztlich total irrelevant ist, weil ich einen Teufel tun werden, Vorkasse in Bitcoin zu leisten.)

    [Aktiv] FT 79. Chat-Stammtisch September: GlenAllachie – eine Entdeckungsreise

    *** Forengeprüfter Living Bottle Panscher ***
    *** Gefallener Gladiator der Enthaltsamkeit 2016+2017 ***
    *** Dreifache After-Chat-Party-Bus-Haltestelle ***
    *** Blind Guardian Battle III Silbermedalliengewinner ***

    *** Blind Guardian Battle VI Gastgeber ***

    *** Blind Guardian Battle IX Tagessieger ***

    *** Erfahrener Ahnungsloser Genieser ***

    Meine Probenliste / aktuelle FTs:


  • Rhönräuber User Dabei seit: 08.02.2017Beiträge: 548Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 22. Januar 2019 um 23:19
    Optionen

    @Waschbär 


    Bei Abschluss der Bestellung wird der Rechnungsbetrag zeitgleich über den aktuellen EUR/BTC Kurs von blockchain.info in den entsprechenden BitCoin Betrag umgerechnet. Diesen Betrag überweisen Sie dann innerhalb von 24 Stunden auf die angezeigte Empfangsadresse von Whisky.de. 


    Entweder zahle ich in Euro oder Bitcoin. Beides fixe Beträge. Oder ich bin zu blöd dafür.

    Ändert aber nix daran, dass ich nicht in Vorleistung gehe sondern gern auf Rechnung kaufe. 

    Never have whisky without water and never have water without whisky !
  • dirty_Frank User dirty_Frank Dabei seit: 16.07.2013Beiträge: 2,591Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 22. Januar 2019 um 23:30
    Optionen


    Waschbär schrieb:


    dirty_Frank schrieb:

    Man muss sich da schon ein bisschen reinlesen.


    Nehmt mir bitte nicht übel, dass ich nicht mehr ins Detail gehe. Denke aber das relevanste ist gesagt.


    Sorry, aber denke ich nicht. Das Relevanteste für mich ist, ob ich einen Anspruch auf den angezeigte Preis in Bitcoin habe, der mir bei Auswahl der Zahlungsart Bitcoin angezeigt wird.

    (Wobei das für mich letztlich total irrelevant ist, weil ich einen Teufel tun werden, Vorkasse in Bitcoin zu leisten.)
    Das mit der Relevanz in Sachen Info BTC war auf mich bezogen.

    Wie TWS es macht, keine Ahnung.

    Aber man kann dollar nicht mit Kryptowährungen vergleichen. Ganz andere Volatilität. Ganz anderes System. Dezentral! Nicht hackbar! Sicher!

    Und nur zur Info, wenn ich bei T.... (Shop aus England) in Dollar bezahle, dann sehe ich erst auf meinem Bankauszug wieviel ich wirklich bezahlt habe. Die Bank berechnet ihren Wechselkurs nämlich unabhängig von der Webseite bei der ich bestelle...


    Blind Guardian Battle no IV - 3th Place :cool:

  • Waschbär User Waschbär Dabei seit: 01.05.2014Beiträge: 20,333Bewertungen: 6
    , letzte Änderung 22. Januar 2019 um 23:45
    Optionen


    dirty_Frank schrieb:
    (...)
    Und nur zur Info, wenn ich bei T.... (Shop aus England) in Dollar bezahle, dann sehe ich erst auf meinem Bankauszug wieviel ich wirklich bezahlt habe. Die Bank berechnet ihren Wechselkurs nämlich unabhängig von der Webseite bei der ich bestelle...


    @dirty_Frank 


    Wir reden immer noch etwas aneinander vorbei. Wenn du irgendwo in Dollar bezahlst, dann weißt du im Moment der Bestellung ganz genau, wieviel Dollar du bezahlen musst und bezahlen wirst. Wenn du die Dollar schon gekauft hast, dann weißt du sogar schon exakt, wie viel Euro du dafür (und damit für die Whisky-Bestellung) bezahlt hast. Nur wenn du die Dollar nach der Bestellung erst noch einkaufen musst, dann hängt es natürlich vom Kaufpreis der Dollar ab, wieviel du für die Whisky-Bestellung in Euro letztlich bezahlt hast.


    Aber darum ging es mir nicht. Sondern darum, ob der bei der Bestellung mit Zahlungsmethode Bitcoin angezeigte Bitcoin-Betrag auch der Betrag ist, den ich letztlich in Bitcoin bezahlen muss. Wenn ich die Bitcoin schon in meiner Wallet habe, dann weiß ich, was ich dafür an Euro bezahlt habe und kenne bei der Bestellung genau den Betrag, den mich der Whisky letztlich in Euro kostet. (Was dann sehr wahrscheinlich nicht der Betrag ist, der bei der Bestellung in Euro angezeigt wird.)


    Wenn sich der bei der Bestellung angezeigte Betrag in Bitcoin hinterher noch ändern könnte, dann wäre das so, als wenn sich bei einer Bestellung in US-Dollar der angezeigte US-Dollar Betrag hinterher noch ändern würde. Das hab ich jedenfalls noch nie erlebt.

    [Aktiv] FT 79. Chat-Stammtisch September: GlenAllachie – eine Entdeckungsreise

    *** Forengeprüfter Living Bottle Panscher ***
    *** Gefallener Gladiator der Enthaltsamkeit 2016+2017 ***
    *** Dreifache After-Chat-Party-Bus-Haltestelle ***
    *** Blind Guardian Battle III Silbermedalliengewinner ***

    *** Blind Guardian Battle VI Gastgeber ***

    *** Blind Guardian Battle IX Tagessieger ***

    *** Erfahrener Ahnungsloser Genieser ***

    Meine Probenliste / aktuelle FTs:


    dirty_Frankkl_20152 gefällt das
  • dirty_Frank User dirty_Frank Dabei seit: 16.07.2013Beiträge: 2,591Bewertungen: 0
    Optionen

    @Waschbär 


    Ich gehe aber stark davon aus, dass es so ist.


    Weil den Fall gesetzt, du kaufst bei nem Kurs von 3000€/BTC ne Flasche für 300€, ergo


    300Euro

    0,1 BTC


    ..und der Kurs fällt um 10% in der Nacht weil Satoshi seiner Geliebten ne Rakete kauft (ja 10% rauf oder runter sind viel aber momentan nix extravagantes), dann entsprächen 0,1 BTC nur noch 270€ bei Bezahlung.


    Und ehrlich gesagt, wenn ein Shop sowas wie Bitcoins einführt, dann kennt er sich damit aus. Und wenn er das dann so machen würde - Auaaaa....


    In Return würden natürlich alle die Bestellung stornieren, wenn BTC 15% nach oben macht, weil der Whisky ja dann 345€ kosten täte. Dann wäre es ja schlauer vom Kunden, die 0,1BTC auf dem Exchange zu tauschen und aufs Konto zu überweisen, und die TWS Rechnung dann eben doch in Euro zu überweisen.


    Geht davon aus, dass Horst und seine Gefährten sich ihre Gedanken dazu gemacht haben :wink:


    Und wie gesagt, ich gehe fest davon aus, dass der BTC Preis erst bei der tatsächlichen Bezahlung berechnet wird. 24h sind ein langer Tag in ‚dieser Welt’. Andernfalls wäre TWS immer derjenige der das Risiko eines Bitcoin Crash trägt. 




    Blind Guardian Battle no IV - 3th Place :cool:

  • dirty_Frank User dirty_Frank Dabei seit: 16.07.2013Beiträge: 2,591Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 23. Januar 2019 um 00:19
    Optionen

    Ich würde es ja ausprobieren aber er liefert ja nicht zu mir :lol:


    @Waschi

    Ich verstehe deine Frage schon! Deswegen geh ich ja eben nicht davon aus, dass TWS das Risiko des BTC Wertverlusts bei jedem Kauf in Kauf nimmt.


    Und zur Volatilität sei gesagt, ich denke TWS geht gar nicht davon aus, dass viele das System nutzen. Die werden ihre bezahlten BTC wohl direkt in Euro umwandeln und nehmen somit stets den Kurs an, zu dem Zeitpunkt als sie verkauft haben; also immer ihren Betrag in Euro.

    (Verkauft = Bezahlt)

    (Bestellt = kein rechtlicher Kontrakt)


    Dass sie spekulieren glaube ich nicht, also zumindest nicht als Whisky.de


    Ich gehe aber fest davon aus, dass einige BTC in deren privater Hand sind. Ausgeben tun die sie zur Zeit nicht, aber mal abwarten was die Zeit bringt.

    Blind Guardian Battle no IV - 3th Place :cool:

  • dirty_Frank User dirty_Frank Dabei seit: 16.07.2013Beiträge: 2,591Bewertungen: 0
    Optionen


    SmokeyRuhr schrieb:

    Oh man. Ich verstehe das alles nicht mehr. Habe mal geschaut. Mein Portemonnaie hat ein Fach für Karten, ein größeres Fach für Scheine und eins für Kleingeld. Wo packe ich denn die Bitcoins da rein? :neutral:

    Und Monero erst!? :twisted:


    Blind Guardian Battle no IV - 3th Place :cool:

  • Oktobull User Oktobull Dabei seit: 06.11.2012Beiträge: 5,976Bewertungen: 1
    Optionen
    Wann kann ich endlich mit DogeCoins zahlen?

    Kackvogel a.D. & eine der größten menschlichen Enttäuschungen 



    Fake Ussser Counter deleted: IIIII

    Fake Ussser Counter active: IIII / Highest Status: Brand Ambassador 


    Rare Malts Adventskalender von Oktobull & ThinLizzy 2017

    Rare Malts Adventskalender von Oktobull & ThinLizzy 2018


  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 30.06.2016Beiträge: 25Bewertungen: 4
    Optionen

    Mensch, ich Dummie, jetzt hab ich das mit dem Bitcoin verstanden.:rolleyes:


    Also, wenn ich durch die Stadt gehe, sitzen da immer welche rum und Bitten um einen Coin.:confused:

    Was ich noch nicht verstehe, wieso nennt man bei denen die Coffee to go Becher da wo die Coins rein kommen Wallet??:mrgreen:


    Boahh, was die sich alles kaufen können......:eek::mrgreen:

    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen dass Menschen nicht denken.


    Aktive FT: HP Viging Legend Serie

    Abgeschlossene FT: 1/2/3/4/5/6/7/8/9/10




  • WithKeys User WithKeys Dabei seit: 28.03.2013Beiträge: 1,977Bewertungen: 3
    Optionen
    dirty_Frank schrieb:
    Aber man kann dollar nicht mit Kryptowährungen vergleichen. Ganz andere Volatilität. Ganz anderes System. Dezentral! Nicht hackbar! Sicher!

    Das eine ist als Geld zu gebrauchen, das andere sind halt ein paar witzige Zahlen mit vielen Stellen nach dem Komma.

    Süßer SoftieAntichrist und Bösewicht. Nichtfeder aus Überzeugung. Ignorierfunktion für feine Geister.

    Edradour selbstgemacht: Ein Stück Seife, eine Schüssel Brombeerschnaps und etwas Geduld.

    Team Auf-Peng-Weg!

    Man sollte immer eine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses.
    Außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben.

    (W. C. Fields)

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.