Highland Park 12 mit mehr Rauch?

13
  • Marko_I User, Moderator Marko_I Dabei seit: 11.01.2006Beiträge: 14,821Flaschensammlung:Whiskybar bi-clubBewertungen: 1425
    Optionen
    Max122 schrieb: ... Ich hoffe ich kann ihn mal im Whiskyladen probieren.

    So weit musst du gar nicht laufen. ;-)


    https://www.whisky.de/forum/categories/biete_proben


    Bestell dir doch einfach ein paar Samples und kauf dann 'ne Flasche von dem, der dir schmeckt. ;-)

    "Every question I answer will only lead to another question", 'Mother', Lost S06E15
    Whisky-Chat-Stammtisch auf Whisky.de / TWS-Ersatzchat
    Proben: mein komisches Zeuchs / WID-Nummern in Link verwandeln

    ___________________________________________________________________

    User-Moderator - bei Problemen bitte PN - Grau = "Dienstfarbe"

    anamelessghoul gefällt das
  • Max122
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 23.06.2019Beiträge: 15Flaschensammlung:Max122s SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    @Smiler Den 18 jährigen HP hab ich probiert, der war auch rauchiger als der 12er.

    Sehr lecker, aber als ich dann den Preis gesehen habe musste ich auch erstmal schlucken. 

    3 mal so viel kostet der 18er und er ist definitiv nicht 3 mal so gut.

    Vielleicht liegt das an der fehlenden Erfahrung, aber im Gegensatz zum HP12, welcher ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis hat, muss ich vom HP18 leider das Gegenteil behaupten.

    Trotzdem Danke für die Empfehlung!

    Smiler gefällt das
  • HellNo User Dabei seit: 26.06.2018Beiträge: 353Bewertungen: 0
    Optionen

    @Max122 ich denk am 'sinnvollsten' wäre es die 70euro in ne ganze Reihe Samples aus der Samplebörse hier im Forum zu investieren. Und dann von einfachem Standard bis zu etwas teureren. Das Risiko ist bei 5cl überschaubar und wenn du da  die 70 Euro in die Hand nimmst kannst du ne schöne Reise durch die Whiskywelt machen und hast danach ganz sicher nen paar Kandidaten auf dem Einkaufszettel. 

  • Max122
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 23.06.2019Beiträge: 15Flaschensammlung:Max122s SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    @Marko_I Könnte ich natürlich auch machen, allerdings schätze ich gerade beim Einstieg in die große Welt der Whiskys die persönliche Beratung im Whiskyladen sehr. Genau wie hier im Forum auch. Doch als Einsteiger direkt eine sehr kompetente Person vor sich zu haben die sagt "wenn dir das im Whisky gut/nicht gut schmeckt probier mal den und den" finde ich super.

    Wenn ich mich nicht mehr als Einsteiger sehe und viel Wissen im Hintergrund habe, werde ich auf jeden Fall auch bei Whisky.de bestellen, da ich die Lünings allein wegen den super Videos und dem noch besseren Forum unterstützen will.

    Zudem sind die Preise natürlich auch besser.

  • Max122
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 23.06.2019Beiträge: 15Flaschensammlung:Max122s SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    @HellNo Ich schätze eigentlich die persönliche Beratung und das durchprobieren im Whiskyladen sehr, allerdings stimmt es schon, dass ich nicht an einem Tag im Whiskyladen 20  Whiskys probieren kann, da ich dann wohl nicht richtig schmecken werde.

    Ich muss mir da nochmal ein paar Gedanken machen.

    Dankeschön.


  • Smiler User Dabei seit: 27.11.2017Beiträge: 1,224Flaschensammlung:Smiler's SammelsuriumBewertungen: 0
    , letzte Änderung 29. Juni 2019 um 18:15
    Optionen


    Max122 schrieb:

    @Marko_I Könnte ich natürlich auch machen, allerdings schätze ich gerade beim Einstieg in die große Welt der Whiskys die persönliche Beratung im Whiskyladen sehr. Genau wie hier im Forum auch. Doch als Einsteiger direkt eine sehr kompetente Person vor sich zu haben die sagt "wenn dir das im Whisky gut/nicht gut schmeckt probier mal den und den" finde ich super.

    Wenn ich mich nicht mehr als Einsteiger sehe und viel Wissen im Hintergrund habe, werde ich auf jeden Fall auch bei Whisky.de bestellen, da ich die Lünings allein wegen den super Videos und dem noch besseren Forum unterstützen will.

    Zudem sind die Preise natürlich auch besser.

    Zu deiner letzten Anmerkung - mit den Samples bestellst du ja nicht beim TWS sondern bei einem Teil der Leute, die Du hier um Rat fragst - und das ganze zum Selbstkostenpreis.

    Und die "Schwarmintelligenz" an geballter Erfahrung hier im Forum ist beratungstechnisch unschlagbar :mrgreen:


    anamelessghoul gefällt das
  • Max122
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 23.06.2019Beiträge: 15Flaschensammlung:Max122s SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    @Smiler Ja die Beratung hier im Forum ist bei der Masse an Menschen unschlagbar, aber mir gehts um dieses direkte ich sag was gut bzw nicht gut war und bekomme direkt Vorschläge bzw Proben bei welchen ich das Selbe mache und lande irgendwann bei einem bei dem alles passt.



  • LDB User LDB Dabei seit: 22.08.2015Beiträge: 4,377Bewertungen: 28
    , letzte Änderung 29. Juni 2019 um 18:49
    Optionen

    You can do as you please...

    Aber genau das kann hier ja passieren.

    Max122 schrieb:

    @Smiler Ja die Beratung hier im Forum ist bei der Masse an Menschen unschlagbar, aber mir gehts um dieses direkte ich sag was gut bzw nicht gut war und bekomme direkt Vorschläge bzw Proben bei welchen ich das Selbe mache und lande irgendwann bei einem bei dem alles passt.

    LDB´s Sample-Bar - come in and find out! httpwwwlasportsmanhccomcommunitySmileysdefaultwhiskeygifIch hab sie nicht alle - aber viele.

  • TiRi User TiRi Dabei seit: 24.09.2017Beiträge: 671Bewertungen: 0
    Optionen


    Max122 schrieb:

    @MacRunrig Dankeschön für die Klarstellung, habe das im Nachhinein auch im Video von Horst und Benedikt Lüning zum Springbank so aufgenommen.


    Der Ardmore Port Wood wurde von Horst Lüning ja sehr gelobt und ich stell mir eine rauchige Süße auch ziemlich gut vor. 

    Muss auf jeden Fall probiert werden, vielleicht trifft er ja meinen Geschmack.


    Bowmore 17 White Sands hört sich auch super an, ist natürlich etwas teurer aber auch älter als die meisten anderen Empfehlungen. Ich hoffe ich kann ihn mal im Whiskyladen probieren.

    Aber ist es überhaupt sinnvoll, sich als ziemlicher Anfänger direkt einen 17 Jahre alten Whisky für ca. 70 EUR zu kaufen?

    Oder ist es besser sich erstmal auf 40-50 EUR und 10-14 Jährige Whiskys zu konzentrieren und sich langsam nach oben zu arbeiten?

    Generell solltest du keine Scheu davor haben, auch schon in der Anfangsphase höherwertigen Whisky zu verkosten/kaufen. Sicherlich wirst du vermutlich nicht in der Lage sein, ihn so in seine Einzelteile zu zerlegen wie so manch alter Hase hier, eventuell wirst du das aber auch in 50 Jahren nicht können.
    Das bedeutet allerdings nicht, dass du einen "besseren" Whisky deshalb nicht auch zu schätzen weißt.
    Die Samplebörse ist grundsätzlich natürlich klasse. Bei mir, als jemand der aber auch noch recht grün hinter den Ohren ist, ergibt sich jedoch oft das Problem, dass 5-10cl selten genügen, um mir ein richtiges Urteil bilden zu können.
    Bei vielleicht max. 20% kann ich auf Anhieb sagen "absolut kaufwürdig" oder "auf gar keinen Fall", der Rest verschwimmt vorerst in einer gewissen Belanglosigkeit.
    Manch eine meiner Großflaschen die ich blind gekauft habe, fand ich ca. ab der Hälfte so richtig gut, hätte sie mir nur auf Grundlage eines Samples aber vermutlich nicht zugelegt.

    Also, ganz klares "Ja" zur Samplebörse, aber lass dich - gerade als Anfänger - nicht desillusionieren.


    SmilerHellNoMax1223 gefällt das
  • Juffe User Juffe Dabei seit: 17.07.2017Beiträge: 725Bewertungen: 0
    Optionen

    Also wenn du bei Highland Park bleiben möchtest, dann kann ich noch den Dragon Legend empfehlen. Trägt zwar kein Alter, ist aber rauchiger als der "normale" HP

    Max122 gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.