Whisky-Experte gleich Rauch-Liebhaber?

«1345678915
  • KleinerMuck
    Themenersteller
    User KleinerMuck
    Dabei seit: 11.07.2019Beiträge: 30Bewertungen: 0

    Servus zusammen,


    eine Frage, die mir schon lange durch den Kopf geht ist die: Warum scheinen alle Whisky-Experten immer auf rauchige Whiskys zu stehen? Oder andersrum gefragt? Ist man nur ein echter Whisky-Kenner, wenn man die Rauchigen mag?
    Manchmal habe ich gar das Gefühl, dass es in Whisky-Kenner-Kreisen einfach schick ist, sozusagen zum guten Ton gehört, sich für Rauchbomben zu begeistern. So sitzen sie da auf Islay und schauen milde auf die Speyside, die Highlands und die Lowlands herab und lächeln gütig, wie ein Großvater, wenn er seine Enkel beim Spielen beobachtet...


    Versteht mich bitte nicht falsch: Ich selbst trinke gerne beides und kann sowohl dem einen als auch dem anderen etwas abgewinnen. Doch der Eindruck, insbesondere in der deutschen Community, hat sich im Lauf meiner zahlreichen Schottlandreisen bestätigt. Erst kürzlich war ich wieder vier Wochen auf Rundreise und habe mehr als nur einmal diese Erfahrung beim ungewollten Belauschen einiger Männerrunden in den Wartebereichen der Destillerien gemacht...


    Bin gespannt auf eure Meinungen!


    LG

    Muck

  • WithKeys User WithKeys Dabei seit: 28.03.2013Beiträge: 2,049Bewertungen: 3
    , letzte Änderung 11. Juli 2019 um 18:26
    Optionen

    Rauchige Whiskys sind überwiegend widerlich. Ich bin bekennendes Weichei.


    Zu einem guten Ardbeg sage ich zwar nicht Nein, aber die Standardraucher (Laphroaig, Lagavulin und so weiter) schmecken wie Omas Urne.


    Nun gibt es natürlich verschiedene Ansichten über meine Expertise...

    Süßer SoftieAntichrist und Bösewicht. Nichtfeder aus Überzeugung. Ignorierfunktion für feine Geister.

    Edradour selbstgemacht: Ein Stück Seife, eine Schüssel Brombeerschnaps und etwas Geduld.

    Team Auf-Peng-Weg!

    Man sollte immer eine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses.
    Außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben.

    (W. C. Fields)

    Waschbär gefällt das
  • Ratisbona User Ratisbona Dabei seit: 27.10.2018Beiträge: 359Bewertungen: 0
    Optionen

    @KleinerMuck  Ist man nur ein echter Whisky-Kenner, wenn man die Rauchigen mag? Richtig, deshalb ist @Waschbär ja auch kein Kenner :mrgreen::lol:

    Hotte sagt: " wenn man nix probiert, dann lernt man auch nix " :mrgreen:

  • KleinerMuck
    Themenersteller
    User KleinerMuck
    Dabei seit: 11.07.2019Beiträge: 30Bewertungen: 0
    Optionen

    @WithKeys Mir ging es jetzt vor allem aber um die Einordnung als Experte. Bist du also keiner, weil du die rauchigen widerlich findest?


    LG Muck

  • WithKeys User WithKeys Dabei seit: 28.03.2013Beiträge: 2,049Bewertungen: 3
    Optionen

    Ich ziehe meinen Leumund nicht daraus, Menschen möglichst geräuschvoll darüber zu informieren, wie deutlich überlegen mein Whiskygeschmack sei, weil ich Zeug trinke, mit denen sie ihre Gartenmöbel abbeizen würden. Ich habe bereits einen überragenden Musik- und Frauengeschmack und das darum nicht nötig.


    Ich halte das Getröte über die angebliche Geilheit von Aschengeschmack für mit Gesprächen über Golf GTIs vergleichbar.

    Süßer SoftieAntichrist und Bösewicht. Nichtfeder aus Überzeugung. Ignorierfunktion für feine Geister.

    Edradour selbstgemacht: Ein Stück Seife, eine Schüssel Brombeerschnaps und etwas Geduld.

    Team Auf-Peng-Weg!

    Man sollte immer eine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses.
    Außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben.

    (W. C. Fields)

  • KleinerMuck
    Themenersteller
    User KleinerMuck
    Dabei seit: 11.07.2019Beiträge: 30Bewertungen: 0
    Optionen

    @WithKeys Da wirst du mir richtig sympathisch. Ich hab es oben zwar etwas anders formuliert, aber offenbar nimmst du diesen Rauch-Kult auch als etwas war, das mehr Schein als Sein ist ;-)

    WithKeys gefällt das
  • WithKeys User WithKeys Dabei seit: 28.03.2013Beiträge: 2,049Bewertungen: 3
    Optionen

    Das wollte ich nicht. Wie kann ich wieder unsympathisch werden?

    Süßer SoftieAntichrist und Bösewicht. Nichtfeder aus Überzeugung. Ignorierfunktion für feine Geister.

    Edradour selbstgemacht: Ein Stück Seife, eine Schüssel Brombeerschnaps und etwas Geduld.

    Team Auf-Peng-Weg!

    Man sollte immer eine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses.
    Außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben.

    (W. C. Fields)

  • KleinerMuck
    Themenersteller
    User KleinerMuck
    Dabei seit: 11.07.2019Beiträge: 30Bewertungen: 0
    Optionen

    @WithKeys Pech gehabt, Keule! Das wird nix...

  • Waschbär User Waschbär Dabei seit: 01.05.2014Beiträge: 21,184Bewertungen: 6
    Optionen


    Ratisbona schrieb:

    @KleinerMuck  Ist man nur ein echter Whisky-Kenner, wenn man die Rauchigen mag? Richtig, deshalb ist @Waschbär ja auch kein Kenner :mrgreen::lol:


    @Ratisbona 

    Schon gruselig, wenn man nicht mal mehr seine eigenen Po-Enten anbringen darf. :cool:

    *** Forengeprüfter Living Bottle Panscher ***

    *** Gefallener Gladiator der Enthaltsamkeit 2016+2017 ***
    *** Dreifache After-Chat-Party-Bus-Haltestelle ***
    *** Blind Guardian Battle III+XI Silbermedaillengewinner ***

    *** Blind Guardian Battle VI Gastgeber ***

    *** Blind Guardian Battle IX Tagessieger ***

    *** Blind Guardian Battle XI geteilter Tagessieger ***

    *** Erfahrener Ahnungsloser Genieser ***

    Meine Probenliste / aktuelle FTs:

    BehindSpacedRambo2 gefällt das
  • Sam_Mumm User Sam_Mumm Dabei seit: 20.08.2017Beiträge: 1,897Bewertungen: 0
    Optionen

    Ketzerische Frage: Was macht einen eigentlich zum Whisky - Experten?


    Viel Wissen? Viel Trinken? Das trinken, was von einem Experten erwartet wird, dass er oder sie es trinkt? 


    Im Zweifel wird der / die zum Experten, der / die sich irgendwie aus der Masse heraushebt. Und irgendwie führt das anscheinend aktuell "nur" über die Islay - Stinker. :redface:


    Meine unmaßgebliche Minderheitenmeinung.

    "Am Rausch ist nicht der Whisky schuld, sondern der Trinker" (schottisches Sprichwort)

  • KleinerMuck
    Themenersteller
    User KleinerMuck
    Dabei seit: 11.07.2019Beiträge: 30Bewertungen: 0
    Optionen

    @Sam_Mumm Genau das ist auch mein Gefühl. Aber eine echte Grundlage hat das meiner Meinung nach nicht.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.