Whisky-Experte gleich Rauch-Liebhaber?

1456810111215
  • HellNo User Dabei seit: 26.06.2018Beiträge: 327Bewertungen: 0
    Optionen

    Beeindruckender Kampf gegen Windmühlen.

  • KleinerMuck
    Themenersteller
    User KleinerMuck
    Dabei seit: 11.07.2019Beiträge: 30Bewertungen: 0
    Optionen

    @HolgerT. Den Troll verbitte ich mir. Ich bin eine greifbare Person, mein echtes Bild habe ich ins Profil hochgeladen. Macht nicht jeder hier... 
    Wie gesagt: Deine Aussage oben war vielleicht im Spaß gemeint, dennoch nährt sie genau das, was ich immer wieder lese, wenn ich die BEWERTUNGEN durchgehe, NICHT die Forenbeiträge. Ich hoffe, das ist so klar genug ausgedrückt.
    Aber um auszuschließen, dass ich dich hier nur falsch verstanden habe. Erklär doch mal, wie du diesen Satz weiter oben gemeint hast: "
    Das unterscheidet dich von einem Experten! Dieser erschmeckt eben auch die Aromen unter der "Rauchdecke"." Alles nur Spaß gewesen? Oder wolltest du damit vielleicht einfach nur meine Einschätzung ironisch unterstützen? Oder ist es im Kern vielleicht doch auch deine Meinung? Bin wirklich gespannt.

    LG




  • Hastur User Hastur Dabei seit: 12.01.2008Beiträge: 1,493Flaschensammlung:Bewertungen: 0
    Optionen


    KleinerMuck schrieb:

    @DerDennis Um das Forum mit einzubeziehen, fehlt mir schlicht und einfach die Erfahrung. Aber lies doch einfach mal die Bewertungen im Shop. Dort wird es mehr als deutlich. Die Rauch-Liebhaber haben für nicht rauchige Whiskys auffällig oft ein "Guter Einsteiger" übrig. Ich denke, das sagt alles...
    Vielleicht ein Beispiel aus der Welt der scharfen Saucen. Der, der die schärfte isst, ist der King Dingeling! Vielleicht son Männerding...

    Willst du mit dem Beispiel jetzt andeuten,  dass die Liebhaber rauchiger Whiskys sich nur als harte Männer profilieren wollen? 


  • HolgerT. User HolgerT. Dabei seit: 29.07.2011Beiträge: 4,696Flaschensammlung:MedizinschrankBewertungen: 48
    Optionen

    @KleinerMuck 

    Also gut:

    Die Bewertungen welcher Whiskys genau lassen dich darauf schliessen, dass die rauchigen prinzipiell komplexer sein sollen?Zum meiner "Expertenaussage"

    Die war ironisch gemeint und wurde darum auch mit Smiley und "Spass beiseite" beendet. (Wer mich kennt, hätte das auch so verstanden...) 





    Blindverkostung öffnet die Augen...
    DerDennisHellNo2 gefällt das
  • KleinerMuck
    Themenersteller
    User KleinerMuck
    Dabei seit: 11.07.2019Beiträge: 30Bewertungen: 0
    Optionen

    @HolgerT. Ok. Dann wäre das geklärt. Ich kenne dich nicht! Von daher ist das mit der Ironie immer so eine Sache, vor allem in Foren! Dennoch meine Frage: Wie ist denn deine Einstellung jetzt? Wenn es Ironie war, dann bedeutet es, du teilst meine Einschätzung?
    Zu den Kommentaren: ich fände es schlimm, jetzt einzelne User da vorzuzerren, weil ich hier niemanden persönlich verdächtigen will, den ich gar nicht kenne. Aber ich nenne dir gerne ein Beispiel, das ich gerade eben nachgeschaut habe. Da kommentiert einer unter einem wirklich herausragenden 15 Jahre alten, sehr komplexen Highlander gleich auf der Anfangsseite mit einem Namen, der Bände spricht und sofort zeigt, dass derjenige Rauch- und Torfjunkie ist: "Viel zu flach und einseitig. Aber ein guter Einsteiger." Solche und ähnliche Bemerkungen findest du unter zahlreichen unrauchigen Whiskys, und meist trifft man diese Kollegen dann mit Lobhudeleien unter den Islays-Schätzchen wieder :wink:

  • KleinerMuck
    Themenersteller
    User KleinerMuck
    Dabei seit: 11.07.2019Beiträge: 30Bewertungen: 0
    Optionen

    @Hastur Um Gottes Willen, nein! Aber umgekehrt wird ein Schuh draus. ich glaube, es gibt eine Menge Leute da draußen, die glauben, dass man nur ein richtiger Whisky-Kenner werden kann, wenn man gerne an Holzkohle leckt :lol:

    Korhorry gefällt das
  • HellNo User Dabei seit: 26.06.2018Beiträge: 327Bewertungen: 0
    Optionen

    @KleinerMuck vielleicht meldet sich ja noch so einer. Bis dahin ist das hier Schattenboxen.

    Waschbär gefällt das
  • HolgerT. User HolgerT. Dabei seit: 29.07.2011Beiträge: 4,696Flaschensammlung:MedizinschrankBewertungen: 48
    , letzte Änderung 15. Juli 2019 um 19:15
    Optionen

    @KleinerMuck 

    Ich habe meine Meinung zum Thema bereits in meinem ersten Beitrag zum Thema (nach dem Spass beiseite) bereits lang und breit dargelegt.

    Wozu das Ganze nochmal?

    Rauch ist eine Geschmacks/Aromenkomponente unter vielen, welche man mögen kann, oder nicht.

    Die je nach Gusto leicht, stark, oder nicht vorhanden sein darf.

    Die die Komplexität steigern, aber auch manchem zuviel sein kann.

    Die nichts über die Qualität des Whiskys aussagt.

    So ich hoffe, das war klar genug - ich bin jetzt nämlich raus hier... 

    Blindverkostung öffnet die Augen...
  • Waschbär User Waschbär Dabei seit: 01.05.2014Beiträge: 20,330Bewertungen: 6
    Optionen

    Dann halte ich doch mal als Zwischenergebnis fest: Hier in diesem Forum gibt es nicht einen einzigen aktiven User, der der Meinung ist, dass nur Rauchliebhaber echte Whisky-Experten sind oder sein können. Zudem hat sich noch kein einziger aktiver User hier gefunden, der diesen Eindruck von @KleinerMuck teilt. Scheint irgendwie nicht das richtige Forum für diese Frage zu sein.

    [Aktiv] FT 79. Chat-Stammtisch September: GlenAllachie – eine Entdeckungsreise

    *** Forengeprüfter Living Bottle Panscher ***
    *** Gefallener Gladiator der Enthaltsamkeit 2016+2017 ***
    *** Dreifache After-Chat-Party-Bus-Haltestelle ***
    *** Blind Guardian Battle III Silbermedalliengewinner ***

    *** Blind Guardian Battle VI Gastgeber ***

    *** Blind Guardian Battle IX Tagessieger ***

    *** Erfahrener Ahnungsloser Genieser ***

    Meine Probenliste / aktuelle FTs:


  • Tier User Tier Dabei seit: 28.09.2016Beiträge: 2,645Bewertungen: 0
    Optionen
    KleinerMuck schrieb:

    Da kommentiert einer unter einem wirklich herausragenden 15 Jahre alten, sehr komplexen Highlander gleich auf der Anfangsseite mit einem Namen, der Bände spricht und sofort zeigt, dass derjenige Rauch- und Torfjunkie ist: "Viel zu flach und einseitig. Aber ein guter Einsteiger." Solche und ähnliche Bemerkungen findest du unter zahlreichen unrauchigen Whiskys, und meist trifft man diese Kollegen dann mit Lobhudeleien unter den Islays-Schätzchen wieder :wink:

    Persönliche Einschätzung (weil auch bei mir so beobachtet): Das ist einem allgemeinem Abstumpfen auf der Reise und Suche nach immer größeren Geschmackserlebnissen geschuldet und hat weniger etwas mit Experte und Rauch-Liebhabern zu tun. Und irgendwann kommt man (vielleicht) auch wieder zurück und levelt sich neu.
    Weil: Warum sollte der Rauch- und Torfjunkie sich wiederholt noch mit dem Rest "beschäftigen", wenn er ohnehin weiß, dass er da nicht wirklich den Genuss findet den er bevorzugt.
    Ich gieße mir ja auch keinen Senft wiederholt in Glas, auch wenn ich könnte ;-).

    Das Archiv


    Diskussionen über das Klima in Foren sind ein adäquater Ersatz für die fehlende Konversation über das Wetter.

    WaschbärGloin2 gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.