Alternativen zu rauchigen Scotch Single Malt Whiskys

«1
  • Jim_Whisky
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 13.10.2019Beiträge: 4Bewertungen: 0

    Hallo! Ich werde hier mal meine ersten paar Zeilen schreiben.


    Seit ca. 2008 trinke ich Scotch Single Malt Whiskys und wie es üblich ist greift man beim ersten Mal gleich zum Glenfiddich,

    den ich bereits 3 mal schon getrunken habe, im Gegensatz zum Talisker haut der mich nicht so um. Wenn ich den eine leichtere Alternative zum Talisker oder Caol Ila möchte, wähle ich gerne den Oban und wenn ich derzeit keine Lust auf rauchige Whiskys habe, dann sind für mich sehr gute Abwechslungen der Cragganmore und besonders der Glenkinchie (bei dem waren meine Geschmacksnerven

    erst mal irritiert, da er so leicht ist, aber nach und nach habe ich mich an ihm gewöhnt und mehr Geschmacksnoten herausschmecken können).


    leichte meist blumige/fruchtige, auch frische alternative zu den unten genannten würzigen/rauchigen/maritimen Whiskys


    Talisker Storm bzw. Skye

    Caol Ila

    Oban


    Es sollten welche genannt werden die eine Preisspanne von 30 - 60 haben und gut als Wechslung zu den genannten passen.

    Bei mir kommt es nicht drauf an, das mir jemand sagt wie gut der schmeckt und dann kaufe ich ihn auch (wenn man den jeweiligen Whisky

    nicht selber schon probiert hat, kann man das auch nicht wissen). Paar Notizen zu den Empfehlungen wären auch ganz hilfreich.  


    Seit gegrüßt von Jim Whisky :smile:

      

  • maltaholic User maltaholic Dabei seit: 29.07.2014Beiträge: 21,319Flaschensammlung:maltaholics KellergeisterBewertungen: 534
    Optionen

    Es gibt auch bis 60 Euro eine ganze Reihe schöner Malts:


    Glenallachie 10, 12, 15 Jahre

    Glenfarclas 15 Jahre

    Glendronach 12 Jahre

    Benriach 12 Jahre

    Glencadam 10 Jahre

    Glenmorangie 10 Jahre

    Springbank 10 Jahre

    Bruichladdich The Classic Laddie

    “Whisky, like a beautiful woman, demands appreciation. First you gaze, then it's time to drink.” ― Haruki Murakami
    Balt3s gefällt das
  • Balt3s User Dabei seit: 27.01.2019Beiträge: 250Flaschensammlung:Balt3ss SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    Florale Noten, weich und süß bieten zum guten Kurs:

    Glenmorangie 10

    Clynelish 14

    Dalwhinnie 15


    Von den Malts die @maltaholic genannt hat fand ich den Springbank 10 dem Clynelish 14 sehr ahnlich, allerdings etwas schärfer auf der Zunge, trotzdem sehr süß und auch lecker. Der Benriach 12 und Glendronach 12 sind beides leckere, milde und süße Sherrymalts (letzteren hab ich gerade im Glas). Den Glenfarclas 15 hab ich, ähnlich wie den 18er nicht sonderlich gut in Erinnerung, allerdings subjektives empfinden, den 21er und 25er fand ich prima (ps, den 21er kann man zur zeit auch unter 60€ finden). Die andern kenn ich leider noch nicht. 

  • Jim_Whisky
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 13.10.2019Beiträge: 4Bewertungen: 0
    Optionen

    wäre super wenn mir min. je zwei Whiskys (genannte Geschmacksrichtungen) zu denTalisker, Caol Ila und Oban genannt werden. Dann kann ich immer mal von den Rauchigen in diese Richtungen wechseln. Wenn man immer nur einen trinkt dann wird es für die Geschmacksknospen bzw. Sinnesorgane schnell langweilig oder normal. 

    Wünsche allen Whiskyholics einen schönen Abend. Bis zum nächsten Mal. :smile:

  • MacRunrig User MacRunrig Dabei seit: 31.03.2015Beiträge: 4,745Flaschensammlung:MacRunrigs SammlungBewertungen: 217
    , letzte Änderung 13. Oktober 2019 um 19:56
    Optionen

    Rauchig:

    - Kilchoman Sanaig

    - Ballechin 10


    Ganz leicht rauchig (etwa wie Oban 14):

    - Kilkerran 12

    - Benromach 10


    Nichtrauchig:

    - Ben Nevis 10

    - Bruichladdich Islay Barley (oder Bere Barley)

    EDIT:

    Ich sehe gerade, dass der Ben Nevis 10 momentan mal wieder nicht allgemein verfügbar ist (hier im Shop zurzeit nicht im Angebot).

    Ersatzweise daher als weitere Empfehlung: Clynelish 14.

    dectelKorhorry2 gefällt das
  • Jim_Whisky
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 13.10.2019Beiträge: 4Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 13. Oktober 2019 um 20:41
    Optionen

    Danke schon mal im voraus für die Empfehlungen. Werde mir erstmal die Infos/Beschreibungen zu den Whiskys durchlesen. Bis zur Entscheidung habe ich ja noch 1 1/2 Monate Zeit, dann gibt es Weihnachtsgeld. 100%ig sicher kann man nie sein, das man bei der ersten Entscheidung gleich den richtigen Geschmack für sich gefunden hat. Meine Mutter war am Anfangs skeptisch, als sie meine Whisky-Dosen im Schrank sah, sieht das im dann im Moment immer viel aus, wenn man die aber auf fast 15 Jahre verteilt, ist das jetzt nicht besorgniserregend. :lol: Bin ja auch nicht im Laden und hole mir jedes mal Whisky anstatt Wasser. So lange meine Mutter mich in guter Verfassung vorfindet und ich mit ihr problemlos kommunizieren kann, dann kann sie sich sicher sein, das mein Konsum maßvoll ist. Sie hat eben ein anderes Verhältnis zum Alkohol. So jetzt Abmarsch, es ist EM Qualifiers-Time. Ein schön Abend euch allen noch. :smile:

    MacRunrig gefällt das
  • Igitor User Dabei seit: 30.12.2018Beiträge: 1,378Bewertungen: 0
    Optionen

    @Jim_Whisky Am besten du holst dir hier im Forum erstmal samples von den Whiskys. Es müsste einige geben, die sogar alle der gewünschten auf einmal anbieten können...


    Erstmal verkosten und dann erst das Weihnachtsgeld verkloppen :razz:

  • Jim_Whisky
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 13.10.2019Beiträge: 4Bewertungen: 0
    Optionen

    @Igitor @Jim_Whisky Vom Kilchoman Sanaig, Ballechin 10, Benromach 10 und Ben Nevis 10 hab ich kleinere 0,05l für 7,90,-.€ gefunden, nur der erstgenannte liegt bei 0,2l preislich bei 23,90,-€. Mal eine Frage zu welcher Art Whisky gehört der Kilkerran 12 > Campbeltown oder hat er eine ganz eigene Charakteristik?

  • maltaholic User maltaholic Dabei seit: 29.07.2014Beiträge: 21,319Flaschensammlung:maltaholics KellergeisterBewertungen: 534
    Optionen


    maltaholic schrieb:

    Es gibt auch bis 60 Euro eine ganze Reihe schöner Malts:


    Glenallachie 10, 12, 15 Jahre

    Glenfarclas 15 Jahre

    Glendronach 12 Jahre

    Benriach 12 Jahre

    Glencadam 10 Jahre

    Glenmorangie 10 Jahre

    Springbank 10 Jahre

    Bruichladdich The Classic Laddie

    Man könnte auch noch ein paar Exoten hinzufügen...

    AnCnoc 12 Jahre
    Aultmore 12 Jahre
    Balblair 12 Jahre
    Cardhu 12 Jahre
    Strathisla 12 Jahre


    “Whisky, like a beautiful woman, demands appreciation. First you gaze, then it's time to drink.” ― Haruki Murakami
  • Igitor User Dabei seit: 30.12.2018Beiträge: 1,378Bewertungen: 0
    Optionen

    @Jim_Whisky 


    Du kannst genügend samples privat im Forum kaufen („biete Proben“): 


    https://www.whisky.de/forum/categories/biete_proben/p1


  • MacRunrig User MacRunrig Dabei seit: 31.03.2015Beiträge: 4,745Flaschensammlung:MacRunrigs SammlungBewertungen: 217
    , letzte Änderung 14. Oktober 2019 um 11:12
    Optionen


    Jim_Whisky schrieb:

    @Igitor @Jim_Whisky Vom Kilchoman Sanaig, Ballechin 10, Benromach 10 und Ben Nevis 10 hab ich kleinere 0,05l für 7,90,-.€ gefunden, nur der erstgenannte liegt bei 0,2l preislich bei 23,90,-€. Mal eine Frage zu welcher Art Whisky gehört der Kilkerran 12 > Campbeltown oder hat er eine ganz eigene Charakteristik?

    Kilkerran 12 ist ein aromatischer, würzig-fruchtiger Whisky mit einem sensationell guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

    In der kleinen Whisky-Region Campbeltown gibt es außer Glengyle (dem Hersteller von KIlkerran) nur noch zwei andere Brennereien: Springbank und Glen Scotia. Oft werden den Malts einzelner Whisky-Regionen bestimmte gemeinsame Eigenschaften zugeschrieben - ich persönlich halte das aber für massiv übertrieben. Wenn überhaupt, kann man den Campbeltown-Malts vielleicht die Geschmacksnote „erdig“ attestieren, die auch beim Kilkerran 12 in dezenter Form anklingt. Andererseits finde ich diese Note bei manchen anderen Campbeltown-Whiskys überhaupt nicht.


    AlexM gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.