Welchen Bunnahabhain oder eine Alternative nehmen?

2»
  • dRambo User, Moderator dRambo Dabei seit: 23.09.2015Beiträge: 14,940Bewertungen: 3
    , letzte Änderung 19. Februar 2021 um 12:48
    Optionen

    @karatekid dein Denken ist einfach etwas illusorisch. Unsere Expertise besteht vorallem darin, dass wir gelernt haben dass die Wahrnehmung eines Whisky sehr individuell ist. Wir können Dir nicht sagen was dir schmeckt, niemand kann dass seriös tun außer Dir selbst. Deine spezielle Situation bestärkt meine Aussage nur - weil was dir schmeckt ist auch keine Konstante.

    Dein Auftreten hier sah zuerst nach getarntem Spekulanten aus - und jetzt ist es nicht viel besser geworden. Wir sind keine Dienstleister! Wir tauschen uns mit netten Menschen in unserer Freizeit aus - Austausch ist Geben und Nehmen. Jetzt hast du Dr. Patric beleidigt der medizinisch auf jeden Fall kein Vollhonk ist. Damit hast du im Geben im und Nehmen eine schlechte Position eingenommen. Ich persönlich würde dir raten die Kohle lieber in was anderes zu investieren, ich bin nur Mensch kein Mediziner - aber ist ja deine Sache.

  • Waschbär User Waschbär Dabei seit: 01.05.2014Beiträge: 26,144Bewertungen: 5
    Optionen

    Wieder einen vergrault. Und das Schlimmste daran: Ich war nicht mal beteiligt.

    MISS YOU!

    image

  • Paulsen User Paulsen Dabei seit: 13.05.2019Beiträge: 587Bewertungen: 0
    Optionen



    othorion schrieb:

    - du bist so krank, dass du nicht mal einen wönzigen Schlöck Whisky probieren kannst, um zu überprüfen was dir schmeckt!


    - Trotzdem möchtest du was kaufen, um dich darauf zu freuen, und den Tropfen bei einer besonderen Gelegenheit zu trinken


    - Aber obwohl es sein kann, dass diese Gelegenheit niemals kommt, sollte die Flasche aber auf gar keinen Fall an Wert zulegen, weil du bist ja kein Spekulant!

    Leider gibt es hinreichend Menschen wie dich. Du bist einer der Typen, die ich inzwischen nicht mehr ernst nehme. Und nein, auch Typen wie dir wünsche ich die lebensgefährliche Krankheit nicht. Typen wie du, vorher große Klappe, wären dann ganz kleinlaut. Und auch wenn es bei deiner Vorstellungskraft nichts bringt es zu erklären, ja, es gibt Medikamente bei deren Einnahme kein Alkohol und schon gar kein Whisky mit 40%+x erlaubt sind. Aber selbst wenn ich mich über das Verbot hinweg setzen würde, ich habe das Problem einer GvHD. D.h. wenn ich jetzt Whisky probieren würde, würde ich außer einem Brennen im Mund durch den Alkohol nichts schmecken. Was eine GvHD ist darfst du gern selbst googeln, wenn es bei dir dazu reicht.


    Auch wenn du es nicht glaubst, ich sammel meine Whisky für meine Freunde und mich, habe in Schottland mehrere Destillen besucht und vor Ort gekauft und habe in Japan von Hokkaido bis Okinawa mit durch die dortigen Whisky probiert und gekauft. Das geht jetzt krankheitsbedingt nicht mehr. 


    Und auch mit deinem letzten Satz hast du Recht. Evtl. kann ich die Flasche gar nicht mehr probieren. Bestenfalls weil die mein Geschmackssinn nicht mehr wieder kommt oder die GvHD meinen Mundraum gekillt hat, im schlechtesten Fall weil ich nicht mehr lebe.


    Ich hatte eine einfache Frage gestellt und gehofft, von den Experten hier Tipps zu bekommen. Das scheint offensichtlich nicht möglich zu sein. Dann bleibt mal weiter unter euch, ihr "Experten". Ich kaufe mir meinen Whisky auch ohne euer fundiertes Wissen. :lol:
    kann man solche Anfragen nicht von Grund auf blocken bzw. so in die AGBs aufnehmen, dass nicht ernstgemeinte Anfragen durchkommen. Sollte jemand Fragen haben, weil Freund/Freundin möchte mal einen Raucher geschenkt bekommen, sind mM in Ordnung.

    übrig bleibt die Frage, warum man bei so viel Whisky-Wissen einen Anlage-Tipp benötigt? Ich mein, es gibt aktuell sogar Seiten, die quasi als Anlageberatung/Wertermittlung dienen? Frage für einen Freund ...

    :arrow: Paulsen's Sampleliste



    aktuelle FT:  Caol Ila 2011 AM

    abgeschlossene FTsI II III IV V VI VII VIII IX X XI XII XIII XIV XV XVI XVII
  • dRambo User, Moderator dRambo Dabei seit: 23.09.2015Beiträge: 14,940Bewertungen: 3
    Optionen


    Paulsen schrieb:


    kann man solche Anfragen nicht von Grund auf blocken bzw. so in die AGBs aufnehmen, dass nicht ernstgemeinte Anfragen durchkommen. Sollte jemand Fragen haben, weil Freund/Freundin möchte mal einen Raucher geschenkt bekommen, sind mM in Ordnung.

    übrig bleibt die Frage, warum man bei so viel Whisky-Wissen einen Anlage-Tipp benötigt? Ich mein, es gibt aktuell sogar Seiten, die quasi als Anlageberatung/Wertermittlung dienen? Frage für einen Freund ...

    @Paulsen wir halten das easy aus :smile:
    ConnieDoublecask2 gefällt das
  • Paulsen User Paulsen Dabei seit: 13.05.2019Beiträge: 587Bewertungen: 0
    Optionen

    @dRambo na gut, steigt der Unterhaltungswert :mrgreen:

    :arrow: Paulsen's Sampleliste



    aktuelle FT:  Caol Ila 2011 AM

    abgeschlossene FTsI II III IV V VI VII VIII IX X XI XII XIII XIV XV XVI XVII
  • SmokeyRuhr User, Moderator SmokeyRuhr Dabei seit: 22.12.2013Beiträge: 4,674Flaschensammlung:smokeyruhrBewertungen: 8
    Optionen


    Paulsen schrieb:



    othorion schrieb:

    - du bist so krank, dass du nicht mal einen wönzigen Schlöck Whisky probieren kannst, um zu überprüfen was dir schmeckt!


    - Trotzdem möchtest du was kaufen, um dich darauf zu freuen, und den Tropfen bei einer besonderen Gelegenheit zu trinken


    - Aber obwohl es sein kann, dass diese Gelegenheit niemals kommt, sollte die Flasche aber auf gar keinen Fall an Wert zulegen, weil du bist ja kein Spekulant!

    Leider gibt es hinreichend Menschen wie dich. Du bist einer der Typen, die ich inzwischen nicht mehr ernst nehme. Und nein, auch Typen wie dir wünsche ich die lebensgefährliche Krankheit nicht. Typen wie du, vorher große Klappe, wären dann ganz kleinlaut. Und auch wenn es bei deiner Vorstellungskraft nichts bringt es zu erklären, ja, es gibt Medikamente bei deren Einnahme kein Alkohol und schon gar kein Whisky mit 40%+x erlaubt sind. Aber selbst wenn ich mich über das Verbot hinweg setzen würde, ich habe das Problem einer GvHD. D.h. wenn ich jetzt Whisky probieren würde, würde ich außer einem Brennen im Mund durch den Alkohol nichts schmecken. Was eine GvHD ist darfst du gern selbst googeln, wenn es bei dir dazu reicht.


    Auch wenn du es nicht glaubst, ich sammel meine Whisky für meine Freunde und mich, habe in Schottland mehrere Destillen besucht und vor Ort gekauft und habe in Japan von Hokkaido bis Okinawa mit durch die dortigen Whisky probiert und gekauft. Das geht jetzt krankheitsbedingt nicht mehr. 


    Und auch mit deinem letzten Satz hast du Recht. Evtl. kann ich die Flasche gar nicht mehr probieren. Bestenfalls weil die mein Geschmackssinn nicht mehr wieder kommt oder die GvHD meinen Mundraum gekillt hat, im schlechtesten Fall weil ich nicht mehr lebe.


    Ich hatte eine einfache Frage gestellt und gehofft, von den Experten hier Tipps zu bekommen. Das scheint offensichtlich nicht möglich zu sein. Dann bleibt mal weiter unter euch, ihr "Experten". Ich kaufe mir meinen Whisky auch ohne euer fundiertes Wissen. :lol:
    kann man solche Anfragen nicht von Grund auf blocken bzw. so in die AGBs aufnehmen, dass nicht ernstgemeinte Anfragen durchkommen. Sollte jemand Fragen haben, weil Freund/Freundin möchte mal einen Raucher geschenkt bekommen, sind mM in Ordnung.

    übrig bleibt die Frage, warum man bei so viel Whisky-Wissen einen Anlage-Tipp benötigt? Ich mein, es gibt aktuell sogar Seiten, die quasi als Anlageberatung/Wertermittlung dienen? Frage für einen Freund ...

    @Paulsen och nö.  Gehört doch dazu. Und er weiß, vielleicht bleibt ja auch mal jemand und ist nicht gleich beleidigt. Nie die Hoffnung aufgeben.

    User / Mod (Dienstfarbe: Grau)


    Aktuelle FT: -----

    Abgeschlossene FT:   1  2  3  4  5  6  7  8

    DocF.Paulsen2 gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.