Abhainn Dearg Distillery

«13
  • Feuerwasser
    Themenersteller
    User Feuerwasser
    Dabei seit: 02.09.2008Beiträge: 237Bewertungen: 0
    Ich bin gerade über dieses Brennerei-Projekt auf Lewis gestolpert. Hat da schon jemand etwas von gehört?

    http://www.abhainndearg.co.uk/index.php

    Prost,
    Feuerwasser
    http://www.dramming.com - Everything Whisky Certified Malt Maniac
  • Anonymous User Anonymous Dabei seit: 04.05.2004Beiträge: 5,870Bewertungen: 0
    Optionen
    Lassen wir uns überraschen :wink:.
  • Horst_S User, Administrator Horst_S Dabei seit: 07.05.2004Beiträge: 5,210Flaschensammlung:Horst_S SammlungBewertungen: 1364
    Optionen
    Ich habe von der Idee vor ein paar Jahren gehört. Dann war es aber wieder still geworden. Nun gibt es ja handfeste Bilder von Brenne und Fässern.

    Die Brennerei liegt auf der Insel Uig und damit hat jetzt Kilchoman den Status als westlichste, schottische Brennerei verloren.

    Gruß
    Horst Lüning
    Gruß Horst Lüning Admin, Whisky.de
  • Inquisitor User Inquisitor Dabei seit: 21.07.2008Beiträge: 601Flaschensammlung:Inquisitors SammlungBewertungen: 0
    Optionen
    Als Google Earth Fan würde ich die Destille ungefähr hier suchern:

    58°10'31''N 7°02'29''W

    Womit es sich um die Insel Lewis handelt. Der Strand heißt anscheinend nur Uig, der Ort Carnish. Und Barra würde nach Baubeginn dann für sich das "Prädikat" "westlichste schottische Destillerie" beanspruchen dürfen.
  • Kleeblatt User Dabei seit: 23.12.2008Beiträge: 11Bewertungen: 0
    Optionen
    War letzten September/Oktober auf Harris und machte auch einen Abstecher zur Abhainndeargdestillerie auf Lewis (in der Nähe der Standing Stones of Callanish). Die Destille war gerade 2-3 Monate in Betrieb und wir hatten mit Marko (Chef) ein unterhaltsames Gespräch. Wir gingen mit einer Flasche New Spirit aus Fass 7 nach Hause. Vielleicht gibt es Ende des Jahres einen 1-jährigen New Spirit zu kaufen.

    Stefan
    Die Summe aller Laster ist konstant.
  • peat-chaser User peat-chaser Dabei seit: 23.03.2007Beiträge: 703Bewertungen: 0
    Optionen
    Mal sehen, vllt komm ich beim Segeln da im August vorbei ....
    Slainte Peat-Chaser www.munich-spirits.de
  • wannabe Ileach User Dabei seit: 01.04.2009Beiträge: 4Bewertungen: 0
    Optionen
    Ich hatte letztes Jahr (Juni 2009) auch das Vergnügen, Marko Tayburn und seiner Red River (Abhainn Dearg) Destillerie einen Besuch abzustatten. Mal davon abgesehen, dass es sich dabei von den Dimensionen um eine größere Garage handelt, waren meine Frau und ich von Markos Enthusiasmus total begeistert.
    Dies übertrug sich dann auch auf die (zugegebenermaßen rustikale) Verkostung des new make (direkt aus dem spirit receiver) sowie eines ca. 8 Monate im Ex-Bourbon-Fass gereiften Destillates. Beides extrem lecker!
    Marko war so nett , und füllte mir dann noch etwas new make in mitgebrachte Mini-Flaschen, so dass ich später daheim mit ein paar Freunden das Destillat verkosten konnte. Meine Verkostungsnotizen haben es inzwischen sogar auf die homepage von Abhainn Dearg geschafft! :biggrin:
    http://www.abhainndearg.co.uk/
    Also: Augen auf - da kommt was Gutes auf uns zu!
  • Unbekannt Dabei seit: -Bewertungen:
    Optionen
    Hallo liebe Whiskyfreunde,

    meine 3 Freunde und ich sind gerade von den Hebrieden wieder zurück. Es war ein toller Urlaub.
    Auf der Isle of Lewis haben wir dann auch die Nord-Westlichste legale Destille besucht.

    Abhainn dearg

    Ich kann Euch sagen das war ein Highlight auf unserer Reise.

    Marco, der Chef hat uns sein Reich gezeigt und ich kann mich nicht erinnern dass ich jemals so eine schöne und stolze Führung erlebt habe.

    Na ja, Führung ist wohl auch etwas zuviel gesagt. Ist halt sehr klein das ganze.
    Aber Marco ist mit Feuereifer dabei.

    Sein Spirit den er gerade destilliert ist echt lecker. Besonders wenn er noch Glasklar und mit 65 % direkt aus dem kleinen Lagertank, aus dem die Fässer befüllt werden, verköstigt wird.

    Auch der junge Spirit der gerade mal ein zwei Jahre oder eben nur ein paar Monate im Fass gewesen ist schmeckt toll.

    Marcos Philosophie ist es einen Whisky zu brauen der komplett aus Rohstoffen aus der Region gemacht ist. Er ist kein Freund von torfigen und extrem rauchigen Whiskys und lehnt sich vom Geschmack eher an die Whiskys der Speyside Region an. Und er ist ein Freund von sehr jungem Whisky.

    Im Moment sieht es so aus als ob er noch nicht genau wüsste wo seine Reise hin geht. Er lagert seinen Spirit in Sherry Fässern und in Portfässern und sogar in Weinfässern aus Deutschland.

    Ich bin sehr gespannt wie es mit der sympathischen Destille weiter geht und wünsche Marco viel Glück.

    Allen die mal auf die Isle of Lewis kommen, kann ich einen Besuch bei Marco nur ans herz legen. Ist echt interessant.

    Allen anderen lege ich seine Internetseite ans Herz.

    http://www.abhainndearg.co.uk/

    Wenn ich sie hier posten darf icon_smile.gif

    Es sei noch erwähnt das wir zwei Flaschen seine Spirit of Lewis mit nach Hause gebracht haben. Nummeriert und Handsigniert. Bei einem besonderen Anlass werden wir sie wohl leeren.

    Grüße J.
  • Analogi User Dabei seit: 13.07.2010Beiträge: 12Bewertungen: 0
    Optionen
    Das finde ich absolut sympathisch,
    wenn auch klein und bescheiden, rustikal und ein Garagen-Whisky,
    so lese ich doch in den immer mehr werdenden Beiträgen, dass da jemand nicht nur Herz & Hand, sondern auch Seele in den Whisky steckt.
    Ich hoffe nur, dass sich die relativ kleine Menge an Whisky später nicht zu abgehoben im Preis niederschlägt.
    Dass Marco den Stoff an den Mann bringen wird, ist wohl klar...
    Beste Grüße
    Peter
    "Ich glaube fest daran, daß gute Musik das Leben verlängert." (Yehudi Menuhin)
  • predy1 User predy1 Dabei seit: 17.11.2011Beiträge: 1,709Bewertungen: 0
    Optionen
    Hi,

    wir waren heute auch da ...
    Ich kann dazu nur sagen: sehr interessant.
    Es sieht alles sehr abgefahren aus.
    Wie ein kleine Schwarzbrennerei, was es aber
    natürlich nicht ist.
    Die produzieren gerade mal 10000 liter im
    Jahr. Wir haben dann auch gleich den
    3 jährigen und einen in Sherry Fass nachgereiften
    probieren dürfen.
    Ich finde ihn extrem mild. Leider ist der Abgang
    extrem kurz. Aber ansonsten gar nicht so schlecht.
    Ich würde mir ihn aber für dieses Geld nicht kaufen.
    Wenn viele, die glauben, mehr denken würden, dann hätten viele, die denken, nicht dran glauben müssen. Meine Sampleliste
  • Unbekannt Dabei seit: -Bewertungen:
    , letzte Änderung 20. Februar 2013 um 15:15
    Optionen
    Wow...

    Da schaut man mal wieder auf Markos Internetseite vorbei um zu sehen was sein Single Malt Projekt so macht...

    Hui, teuer...

    198 Euro für die Flasche 3 Jahre alten Single Malt...

    Krass :frown:

    Da sollte ich mir ja gut überlegen ob ich meinen Spirit 2008 den ich bei Ihm Vorort gekauft habe überhaut jemals öffne.

    Bis jetzt steht er noch schön in der Kiste im Schrank und wartet auf eine, der Öffnung entsprechende, gelegenheit.


    198 Euro. ich bin geschockt :eek:

    Grüße

    Jürgen
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.