Michel Couvreur

«134
  • Whisky_Robert
    Themenersteller
    User Whisky_Robert
    Dabei seit: 19.12.2011Beiträge: 106Bewertungen: 0
    Hi und Servus

    Scheinen ja interessante und gelobte Tropfen zu sein, die der Michel Couvreur da anbietet. Als Weinexperte kennt er sich mit Fässern aus und für ihn steht absolut die Fassreifung im Vordergrund bei der Whiskyherstellung. Daher findet man nicht einmal die Destille auf den Flaschen.

    Vor allem die ausschließlich ex-Sherry-gereiften (nicht nur gefinisht) würden mich interessieren. Wer Erfahrung hat, immer raus damit icon_smile.gif

    Vielleicht finden sich ja sogar gleichgesinnte Interessierte und es entsteht ne FT?!

    VG, Robert
  • iDad User iDad Dabei seit: 14.01.2013Beiträge: 2,266Flaschensammlung:Kellerkinder von früher.Bewertungen: 61
    Optionen
    Habe auch keine Erfahrung damit, wäre aber auch interessiert zu hören, was andere sagen und evtl. an einer FT.

    Bin aber da etwas hin und her gerissen, denn, da seine Expertiese ja in der Fassreifung liegt, sollte es vielleicht schon ein etwas reiferer Tropfen sein (der?) und dann sind die preislich ambitioniert.

    Interessant kling z.B. der hier: Michel Couvreur Very Sherried 27 Jahre - Sweet Sherry Single Cask Malt Whisky, allerdings ein halber liter für über 250.... aber wenn er so toll ist, wie der Meister sagt....
    "It is true that whisky improves with age. The older I get, the more I like it." (Ronnie Corbett) "There's nothing better than having a good dinner, a fine bottle of whisky and a bad girl." (unknown)
  • Whisky_Robert
    Themenersteller
    User Whisky_Robert
    Dabei seit: 19.12.2011Beiträge: 106Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 1. Juni 2013 um 12:28
    Optionen
    Wenn er aber ausschließlich in ex-Sherry-Fässern lagert, sollte man mMn ja schon etwas nach 'normaler' Reifezeit merken. Mich würden also auch die jüngeren Vertreter interessieren, wie z.B. der

    INTRAVAGAN'ZA Clearach - Very Old Sherry Casks - Michel Couvreur (siehe Br***** Whiskyhaus, die Beschreibung klingt schonmal super).

    Ich weiß nur nicht so richtig, was da mit 'very old sherry casks' gemeint ist... Sind die dann etwa rere...fill?

    Serge hat mal ne nette Couvreur Tastingrunde gemacht (darf man hier jetzt eigentlich Links von whiskyfun etc posten bzw. darf ich überhaupt den namen anderer seiten posten? :eek:), in der z.B. auch ein Clearach mit 43% getestet wurde. Dieser soll sehr jung sein, was ich dann natürlich nicht unbedingt probieren müsste. Ich hatte bisher nur im Br***** Whiskyhaus auf der Homepage geschaut, wo mich z.B. der Overaged 12 Jahre interessieren würde. Die von Serge vorgestellten habe ich noch nicht weiter gesucht.
  • iDad User iDad Dabei seit: 14.01.2013Beiträge: 2,266Flaschensammlung:Kellerkinder von früher.Bewertungen: 61
    Optionen
    Ich muss überhaupt nicht den teuersten probieren, der viel mir nur auf :wink:

    Ansonsten, darfst Du nach meiner Kenntnis zwar den Serge erwähnen, den andren Shop aber nicht.....
    "It is true that whisky improves with age. The older I get, the more I like it." (Ronnie Corbett) "There's nothing better than having a good dinner, a fine bottle of whisky and a bad girl." (unknown)
  • Chefsalat User Dabei seit: 21.07.2012Beiträge: 127Flaschensammlung:Chefsalats SammlungBewertungen: 1
    Optionen
    Ich hatte eine Flasche 12 yo overaged malt (leider leer), die war toll. Der Whisky moussierte leicht auf der Zunge, wie man es von manchen Weißweinen kennt. Ein ungewöhnlicher, aber leckerer Tropfen, mit leichten Kanten, nicht 100% rund. Das machte ihn aber so interessant und nicht langweilig. Es war mit Trübstoffen versehen, die als leichter Schleier in der Flasche waberten, da unfiltriert.

    Cool war die eckige Flasche mit dem Aufkleber um die Kante und der Wachsverschluss mit Weinkorken :lol:

    Leider ist die Flasche leer, sonst würde ich Samples anbieten. Preis damals 46 EUR
  • iDad User iDad Dabei seit: 14.01.2013Beiträge: 2,266Flaschensammlung:Kellerkinder von früher.Bewertungen: 61
    Optionen
    Hab' jetzt auch noch mal geschaut, klingt doch interessant, den könnten wir doch einfach mal teilen den überalterten 12 jährigen?
    "It is true that whisky improves with age. The older I get, the more I like it." (Ronnie Corbett) "There's nothing better than having a good dinner, a fine bottle of whisky and a bad girl." (unknown)
  • War_Starter User War_Starter Dabei seit: 22.10.2012Beiträge: 167Flaschensammlung:Spirits from the Twilight WorldBewertungen: 0
    Optionen
    Den Overaged konnte ich schon, als Abschluss einer längeren Tastingrunde beim Dealer meines Vertrauens (siehe Whisky_Robert), probieren und halte den für außergewöhnlich und interessant. Unter den Umständen (ich möchte das jetzt nicht zu hoch bewerten, weil ich halt vorher schon 6 Andere hatte)) hat er mir sehr gut gefallen. Mich haben zuerst auch die hohen Preise verstört, aber wenn die anderen das Preis/Leistungs Vehältniss dieser Abfüllung halten, dann geht das voll in Ordnung. Aber vollkommen unabhängig von der Verkostungssituation ist dies ein sehr sehr eigenständiger Tropfen.
    You know me, you've seen my face All around this wretched place You can call me warrior But I'm actually the war starter
  • Whisky_Robert
    Themenersteller
    User Whisky_Robert
    Dabei seit: 19.12.2011Beiträge: 106Bewertungen: 0
    Optionen
    "iDad" schrieb:
    Hab' jetzt auch noch mal geschaut, klingt doch interessant, den könnten wir doch einfach mal teilen den überalterten 12 jährigen?


    Ne Teilung mit nur 1 Flasche? :eek:

    Ich würde erstmal nichts überstürzen und noch weitere Tipps/Hinweise/Vorschläge abwarten. Auf alle Fälle macht ihr grad richtig Lust auf den Overaged 12yo.

    PS: Da gibts übrigens auch nen getorften :wink:
  • iDad User iDad Dabei seit: 14.01.2013Beiträge: 2,266Flaschensammlung:Kellerkinder von früher.Bewertungen: 61
    Optionen
    Dann teilen wir eben 2 Flaschen icon_smile.gif den getorften finde ich auch interessant. Und Teilungen mit vielen Falschen sind auch ganz schön anstrengend :wink:
    "It is true that whisky improves with age. The older I get, the more I like it." (Ronnie Corbett) "There's nothing better than having a good dinner, a fine bottle of whisky and a bad girl." (unknown)
  • hchristi User Dabei seit: 06.09.2012Beiträge: 45Bewertungen: 0
    Optionen
    also falls ne FT zustande kommt, wäre ich auch sehr gerne dabei icon_smile.gif
    ich hatte mal einen vor 4 jahren im glas und der war sehr lecker. leider weiß ich nicht mehr welcher es war...
  • irrerelevant User irrerelevant Dabei seit: 22.10.2012Beiträge: 719Bewertungen: 0
    Optionen
    Ich greife diesen Thread mal auf, weil an vielen Stellen im Forum in letzter Zeit beiläufig über Couvreurs gesprochen wurde, und ich meine, dass mehr als beiläufig darüber gesprochen werden sollte.
    Kurz zum Hintergrund: Michel Couvreur war ein Belgier, der in einem Weinkeller in Burgund schottischen Malt Whisky in Sherryfässern reifen ließ und vermälte. Sein Schwiegersohn führt das Geschäft weiter.
    Ich habe mir kürzlich den Overaged in 43% und 53% bestellt, ein Vatting aus angeblich >12 jährigen Malts, 100% Sherryfass, leicht rauchig, nicht gefärbt, nicht kühlgefiltert.
    Den 43% habe ich aufgemacht und für hervorragend befunden (fundierte Notes folgen, vorläufige sind in der base).
    Darauf habe ich noch eine weitere Flasche mit 54% bestellt, offensichtlich aus einem nachfolgenden Batch, der Farbunterschied ist nämlich extrem und es gab diesmal eine Pappschachtel.
    Im Bild seht ihr links den 43% (trüb), in der Mitte 53% und rechts den 54%.
    Ich werde den 54% in nächster Zeit öffnen, und mit dem 43% vergleichen.
    Welche Erfahrungen habt ihr mit Michel Couvreur, dem Overaged und ggf. dessen unterschiedlichen Batches gemacht?
    http://www.fotos-hochladen.net/uploads/20151221085222lnezj8q4rv.jpg
    "Man sollte in einer Forensignatur immer ein Zitat bringen." - Unbekannt
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.