Longmorn 16

«1
  • cpaulic
    Themenersteller
    User cpaulic
    Dabei seit: 03.07.2014Beiträge: 31Flaschensammlung:WohnzimmerregalBewertungen: 7

    Da Buschtrommeln verkünden und Spatzen von Dächern pfeifen, dass der oben genannte Longmorn "für einige Jahre vom Markt genommen wird" will ich hier mal nachfragen: Soll ich noch eine Ordern?
    Im Allgemeinen mag ich sehr gern süssere Whiskys, vor allem Sherry- und Portfasslagerungen.
    Aber auch der Cardhu 15 oder Aberfeldy 12 gefällt mir sehr gut.
    Da der Longmorn nun eher als würzig beschrieben wird, bin ich unschlüssig.
    Einerseits Denke ich wehmütig an den Revival :cry:, andererseits gibts ja eeh noch so viele andere... "Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust!" soll ja mal einer gesagt haben.
    Was hält nun die geneigte Community davon?

    Grüße Z'haus!
  • Noface83 User Noface83 Dabei seit: 06.05.2011Beiträge: 4,791Bewertungen: 305
    Optionen

    Warum muss ein Whisky erst vom Markt genommen werden damit er für dich interessant wird. Wenn du ihn bisher schon nicht gekauft hast und er dich wenig interessierte warum solltest du ihn jetzt kaufen ?
    Kauf verdammt noch mal was dir schmeckt. Hol dir lieber den Aberfeldy 21 - der ist ganz großes Kino und wird dir da du den Aberfeldy 12 gerne trinkst 100% schmecken.

    Wenn sich jetzt alle um den Longmorn 16 reisen wird das sicher Mode werden in der In dustrie und jede Abfüllung wird mal für 1-2 Jahre vom markt verschwinden. Das ist ja Mode und steigert die Verkaufszahlen.

    Bin auch in der bösen Base und beim Fassstarken Whisky unter Noface83 zu finden ^^
    Waschbärpianoman2 gefällt das
  • Waschbär User Waschbär Dabei seit: 01.05.2014Beiträge: 24,296Bewertungen: 5
    Optionen

    Ich kenne den Longmorn 16 nicht und nach einer kurze Recherche spricht auch nichts dafür, dass ich ihn probieren müsste. Scheint mir eher so zu sein, dass es kein großer Verlust ist, wenn der vom Markt verschwindet. Aber wie gesagt: Reines Vorurteil meinerseits.

    Forengeprüfter Living Bottle Panscher / Gefallener Gladiator der Enthaltsamkeit 2016+2017 / Dreifache After-Chat-Party-Bus-Haltestelle / Blind Guardian Battle VI und XII Gastgeber / BGB III+XI Silbermedaillen / BGB IX+XI+XIII Tagessieger / Erfahrener Ahnungsloser Genieser / Meine Probenliste

    Cartman gefällt das
  • Kuss80 User Kuss80 Dabei seit: 22.11.2009Beiträge: 1,910Flaschensammlung:my house barBewertungen: 0
    Optionen

    Diese Entscheidung wirst wohl leider nur du selbst treffen können.
    Wenn mir eine Abfüllung so viel Freude bereiten würde, dann würde ich mir zumindest einmal zwei Flaschen zur Seite legen. Wie sich dann die Lage und Verfügbarkeit verändert, kannst du dir ja dann ganz entspannt ansehen und ggf. dann auch noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt zuschlagen.

    Ob die Brennereien nun einzelne Abfüllungen zur Absatzsteigerung kurzfristig vom Markt nehmen oder tatsächlich eine Knappheit an Fässern die Ursache hierfür ist, darüber zerbreche ich mir keinen Kopf mehr. Beim Revival würde ich da jedoch eher zu zweiten Punkt tendieren. :wink:

    PS. Ich kenne den Longmorn 16 aktuell auch noch nicht, jedoch werde ich ihm wohl eine Chance geben und bei der nächsten Gelegenheit einmal verkosten. Das Portofolio liest sich zumindest sehr gut.

    (Re-Opening) My Sample List Aktuell gesucht: Uigeadail (2003-2010), Ardbeg 17 OA
  • Unbekannt Dabei seit: -Bewertungen:
    Optionen

    Aha,
    eine Veränderung in der Whiskywelt, zumindest auf einem Nebenschauplatz. Ich wünsche allen Genießern, dass sie sich noch ihre Buddeln sichern können, bevor "ihr" Malt verschwunden ist.
    Auch wenn ich hier so gar keine Genussreflexe empfinde, bin ich in Gedanken bei euch Longmorn Trinkern, schließlich kennen wir alle das Gefühl.
    Tragisch, ein wenig, als ob man an die eigene Sterblichkeit erinnert wird, denn irgendwann heißt es bestimmt auch, dass wir vom Markt verschwinden und die Gefahr dreut, dass wir durch Ausdrucksschwächere ersetzt werden.:mrgreen:

  • mono User mono Dabei seit: 14.03.2014Beiträge: 602Flaschensammlung:monos SammlungBewertungen: 250
    Optionen

    Ich kanns schon etwas nachvollziehen, wenn verschwindende Abfüllungen in den Focus rücken.
    Da spielt die man-könnte-was-verpassen-Sorge eine große Rolle. Das ist gerade bei Einsteigern oder Leuten, die erst gerade begonnen haben, die Whiskylandschaft zu erkunden, ausgeprägt. Nicht jeder hat die Marktübersicht eines Waschbären oder die Erfahrung eines Noface. Stellt euch mal vor, ihr stosst jetzt als Neueinsteiger dazu. Ihr habt den Revival verpasst, seht das der Macallan mit AS alle ist und kriegt den Laphi 18 nur noch zum Sammlerpreis. Ihr seht also, das viele gute Abfüllungen verschwinden oder sehr teuer werden. Jetzt hört ihr von diesem Longmorn und das der verschwinden bzw. durch NAS ersetzt werden soll und plötzlich wird der genau dadurch interessant. Die anderen Whiskys, für die man sich eben noch interessiert hat, kann man ja noch immer irgendwann probieren, die gibts ja schliesslich noch ne Weile.

    Für mich persönlich waren die Longmorns nie so interessant und hab mich inzwischen auch daran gewöhnt, das immer mal wieder Abfüllungen verschwinden. Auch wenn ich es schade finde, das es jetzt nur noch NAS bei Longmorn gibt, muß ich den jetzt nicht unbedingt noch probiert haben. Was ich aber gerne mal vor dem Verschwinden probieren würde, wäre ein alter Longmorn aus den 60er/70er Jahren.

  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 23.11.2015Beiträge: 0Bewertungen: 5
    , letzte Änderung 9. Januar 2016 um 11:44
    Optionen

    Wieviele Whiskies gibt es? Und dann verschwindet einer...da bin ich sehr entspannt. Wenn er lecker wäre, würd ich eventuell noch eine Flasche nachordern, ansonsten aber einfach wieder auf Entdeckungsreise gehen. Das ist viel spannender!

    FT (nach neuer Zeitrechnung ab Sommer 2017) - beendet

    A,  BC,

    FT Glenallachie (aktiv)
    FT Scapa (aktiv)



    Mimimimi  Mimimimimimimi

  • Ciro User Ciro Dabei seit: 28.05.2013Beiträge: 1,729Bewertungen: 229
    Optionen

    Ich hatte eine Flasche von dieser OA, allerdings haben mir die UAs alle besser gefallen.
    .

  • Maeks User Maeks Dabei seit: 24.03.2015Beiträge: 22Bewertungen: 0
    Optionen

    Ich hatte den Longmorn 16 mal bei einem Tasting im Glas. Ist schon etwas länger her, aber irgendwie assoziiere ich den mit Honig.
    Fand den damals recht gut, verspüre jetzt aber nicht den Drang mir damit den Keller vollzubunkern :wink:

    "Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer." -Sokrates
    Waschbär gefällt das
  • Naga_Sadow User Naga_Sadow Dabei seit: 27.01.2014Beiträge: 8,571Bewertungen: 1
    Optionen
    Friend of Laphroaig since 2003 "Ich traue keinem Mann, der keinen Alkohol trinkt"
  • cpaulic
    Themenersteller
    User cpaulic
    Dabei seit: 03.07.2014Beiträge: 31Flaschensammlung:WohnzimmerregalBewertungen: 7
    , letzte Änderung 9. Januar 2016 um 17:58
    Optionen
    "Noface83" schrieb:
    Warum muss ein Whisky erst vom Markt genommen werden damit er für dich interessant wird. Wenn du ihn bisher schon nicht gekauft hast und er dich wenig interessierte warum solltest du ihn jetzt kaufen ?
    Kauf verdammt noch mal was dir schmeckt. Hol dir lieber den Aberfeldy 21 - der ist ganz großes Kino und wird dir da du den Aberfeldy 12 gerne trinkst 100% schmecken.

    Wenn sich jetzt alle um den Longmorn 16 reisen wird das sicher Mode werden in der In dustrie und jede Abfüllung wird mal für 1-2 Jahre vom markt verschwinden. Das ist ja Mode und steigert die Verkaufszahlen.


    Hast eeh recht. War mir bis jetz wurscht, das Zeug. Sollte mir auch wurscht sein, wenns nix mehr davon gibt.
    Aberfeldy 21 hab i auch schon länger im Sinn zu kaufen, weil mir eben der 12 so gefallen hat.

    Grüße Z'haus!
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.