Nicht noch ein Wasser-Thread: Deutsches Leitungswasser oder doch lieber schottisches?

2»
  • LDB User LDB Dabei seit: 22.08.2015Beiträge: 4,682Bewertungen: 28
    Optionen

    @Marko_I

    @Oktobull

    So isset!


    Den Unterschied merkt beim Whiskyverdünnen keiner behaupte ich mal.

    LDBs Sample-Bar - come in and find out! httpwwwlasportsmanhccomcommunitySmileysdefaultwhiskeygifIch hab sie nicht alle - aber viele.

    Aktuelle FT: --



  • Waschbär User Waschbär Dabei seit: 01.05.2014Beiträge: 23,006Bewertungen: 5
    Optionen

    Ich hab privat auch Glück und bekomme in der Eigentumsbaumhöhle wohlschmeckendes weiches Quell- und Grundwasser des Hochtaunus aus der Leitung. Das trinke ich auch gerne pur. Das harte Jenaer Wasser schmeckt mir viel weniger, so dass ich dort meist gekauftes Mineralwasser trinke. Aber auch dort landet das Leitungswasser zur Verdünnung im Whisky -  da kann ich den "schlechten" Wassereigengeschmack nicht rausschmecken. Ich hab mir auch irgendwann mal ne sauteure Flasche schottisches Wasser als Beifang mitbestellt, hatte dabei aber kein Aha-Erlebnis. Pur war es weich und lecker, im Whisky kein Unterschied zu anderen Wassern.

    Die Battle läuft! Blind Guardian Battle XII Fremde Welten - fremde Völker *** Forengeprüfter Living Bottle Panscher *** / *** Gefallener Gladiator der Enthaltsamkeit 2016+2017 *** / *** Dreifache After-Chat-Party-Bus-Haltestelle *** / *** Blind Guardian Battle III+XI Silbermedaillengewinner *** / *** Blind Guardian Battle VI und XII Gastgeber *** / *** Blind Guardian Battle IX Tagessieger *** / *** Blind Guardian Battle XI geteilter Tagessieger *** / *** Erfahrener Ahnungsloser Genieser *** / *** scotchkauftrocken seit 26.12.2019 *** / Meine Probenliste

    Marko_Iothorionole3 gefällt das
  • WhiskyRausch User WhiskyRausch Dabei seit: 06.03.2014Beiträge: 800Flaschensammlung:WhiskyRauschs SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    Am besten das Wasser (egal woher, ich nehm meistens Leitungswasser oder Volvic) vorher probieren. Wenn man nix schmeckt, kann es den Whisky auch nicht wirklich beeinflussen.

    Aber bei so einem Staatlich Fachingen oder manch anderen Mineralwässer oder so schmecke ich teilweise schon eine leicht salzige oder metallische Note. Die könnte den Geschmack des Whiskys dann auch beeinflussen..

    Hier gibt es nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter.
  • [Gelöschter Benutzer] Dabei seit: 26.08.2016Beiträge: 0Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 2. Mai 2017 um 09:19
    Optionen

    Lustiges Thema.


    Früher hab ich mal Kistenweise Volvic gekauft.


    6,50 der Kasten.. Für Wasser :rolleyes: 


    Was für ein Kappes!


    Sodastream, Glasflasche drunter, Bingo...


    Auch wenn wir bei uns in der Stadt relativ hartes Wasser haben sind wir doch in unserem Land in der glücklichen Lage uns sogar mit Trinkwasser duschen zu können.


    Also kommt in meinen Whisky auch deutsches Wasser aus dem Hahn.


    Aber ob es einen geschmacklichen Unterschied zu schottischem Wasser gibt kann ich nicht beurteilen da ich noch kein schottisches stilles Wasser im Haus hatte.


    Das Wasser in Schottland in den Hotels und B&B´s, mit dem ich mich geduscht, Zähne geputzt und den Tee oder Kaffee gemacht habe, schmeckte jedenfalls nicht anders wie zu Hause.


    Das Wasser in Amiland in den Hotels würde ich allerdings nie nehmen. Diese Chlorbrühe kann man noch nicht mal zum Zähneputzen nehmen...


    Grüße

    J.

    Grüße

    kraeftigen_4.0

  • Stuka_Kommandant User Stuka_Kommandant Dabei seit: 22.12.2010Beiträge: 6,830Flaschensammlung:Mein-Jungbrunnen.deBewertungen: 81
    Optionen

    Ich nehme nur noch unser NASses -"Standard"-Leitungswasser ausm Hahn...

    10 Sekunden laufen lassen, danach einen meiner zahlreichen Tumbler aufgefüllt, Pipette rein ... und es kann los gehen. :cool:


    Habe auch mit Volvic und anderen stillen Gewässern rumexperimentiert,

    bin aber schlussendlich beim guten deutschen Leitungswasser gelandet.


    Auch, wenn sie still sind/waren, so hat ihr Eigengeschmack mir teilweise den Whisky erheblich 'versaut' ... 



    In diesem Sinne schließe ich mit Harald Schmidt

    ... und sage "JA zu deutschem Wasser!!!" :horst:

    DYNAMISCHE Grüße    httpvu-kickerorgsmilie3_ligaDynamo_Dresdenpng


    'Stu'


    Mein Humor ist so schwarz, der könnte glatt Baumwolle pflücken gehen...  :mrgreen::wink:\,,/

  • Didier User Didier Dabei seit: 06.05.2014Beiträge: 3,981Flaschensammlung:Meine LimonadenkisteBewertungen: 0
    Optionen

    Gänsewein oder Valser Wasser (deren Werbegefasel ist die Schau). Im Whiskey kann ich aber keinen Unterschied ausmachen zwischen Allgäuer Gänsewein und Valser Wasser.

    Bei Whiskeys, die mit Wasser hinten hinaus eher ins Bittere abdriften, vermeide ich Wasser. Dann lieber was Scharfes vor dem Barrel-Proof zu mir genommen, um die Zunge auf scharfen Schnaps vorzubereiten, damit mein Süßmäulchen auf seine Kosten kommt.


    Von der Valser-Site:


    I schweeba.
    I falla.
    I bin zehntuusig Tropfa,
    lachandi, lüchtandi Perla

    Ich bi uf mim Wäg
    durch dä glitzerndi Stei
    sinki tüüfer

    Und i falla, und i flüüssa dur d’Ziit
    uf minerara Reis.

    I bi a Wolka,
    i bin zehntuusig Perla,
    ...sprudelnds Läba,
    wo us der Tüüfi quellt.

    Was doazmal gsi isch, isch au jetzt.
    Und i lüüchta und strahla,
    denn i han di gfunda.

    Und, d’Tropfa, dia liisliga,
    das bin ii.
    I bin Valser.
    Vo Berga gmacht.


    :razz:

    Saloon Horse


    Alles wird gut "Tugend ist eine Eigenschaft, die nie so angesehen war wie das Geld." Samuel Langhorne Clemens (Mark Twain)

  • FireRock User FireRock Dabei seit: 27.03.2015Beiträge: 5,921Bewertungen: 207
    Optionen

    Das einzige für das ich nicht unser herrliches Leitungswasser nehme ist zum Kaffeekochen. Da geht mir nichts über Volvic :wink:

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.