Rezepte mit Whisky/Whiskey ...

2
  • AlexD User AlexD Dabei seit: 05.04.2017Beiträge: 2Bewertungen: 0
    Optionen
    Meine Frau macht sehr lekere Süssigkeiten mit Whisky)

    Alles ist in unseren Händen
    Columbus Deluxe Spialautomat versuchen

  • Intercase User Dabei seit: 07.07.2017Beiträge: 2Bewertungen: 0
    Optionen



    Danach habe ich gesucht, Danke :smile:


    Eines meiner Lieblingsrezepte:



    T-Bone-Steak mit Whisky-Marinade


    Aus Whisky, Rosmarin, Pfeffer, Senf und Öl eine Marinade anrühren. Die Steaks mit Küchenpapier abtupfen und in eine ausreichend große flache Schale legen. Die Marinade über die Steaks gießen und sie gut darin wenden. Fleisch mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen. Das Fleisch bis zum Grillen 2−3 mal in der Marinade wenden und wieder gut mit der Frischhaltefolie abdecken. Die T-Bone-Steaks ca. 1 Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank holen. Steaks aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen. Die Steaks auf dem vorbereiteten Grill bei starker bis mittlerer Hitze von jeder Seite 5−7 Minuten grillen. Dabei mit Salz würzen. Nach dem Grillen das Fleisch ca. 4−5 Minuten ruhen lassen. Die gesalzene Butter in 4 Stücke teilen, auf die noch heißen Steaks geben und servieren.



























  • Concept User Concept Dabei seit: 23.08.2017Beiträge: 19Flaschensammlung:Beginner's JourneyBewertungen: 0
    Optionen

    Letztens einen Apfelkuchen mit Bourbon gemacht. Ist eigentlich wie dafür gemacht. Ansonsten kann ich noch mit Bourbon glasierte Karotten empfehlen! 

    Ansonsten habe ich zuvor nur standardmäßig mit Rot- und Weißwein gekocht oder auch mal mit Cognac Soßen gemacht. 

    Werde definitiv in die Rezepte schauen und mich inspirieren lassen.

  • SweetPeat User SweetPeat Dabei seit: 11.08.2017Beiträge: 315Flaschensammlung:SweetPeats SammlungBewertungen: 48
    Optionen

    Orientalisch angehauchte Möhrensuppe "mit Schuss":


    Zutaten:


    800 g Möhren, 1 Dose Kokosmilch, 250 ml Gemüsebrühe, 1 Becher Sahne, 1 große Zwiebel, 3 Zehen Knoblauch, 1 Stück Ingwer (ca 2 cm), Pfeffer, Salz, evtl. etwas Chili und natürlich einen guten Schuss (ca 100 ml) Whisky (ich habe Speyburn Bradan Orach genommen, weil ich den pur nicht so lecker finde, aber zum kochen und mixen geht der gut)


    Zubereitung:


    Möhren schälen, in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel würfeln. Knoblauch und Ingwer sehr fein schneiden oder raspeln.

    In einem großem Topf etwas Öl erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch anschwitzen. Ingwer und Möhren zugeben und kurz mitbraten. Dann mit Whisky ablöschen, 2 min köcheln lassen, anschließend Gemüsebrühe dazugeben und weitere 10 Minuten kochen. Alles möglichst fein pürieren, Sahne und Kokosmilch dazugeben. Mit Pfeffer, Salz und optional Chili, Petersilie oder Koriander abschmecken und solange bei mittlerer Hitze köcheln bis die Konsistenz passt.

    Man kann da ein bisschen herumspielen mit dem Alkohol, den Gewürzen, etc.


    Ich finde dass der Whisky eine schöne Eichennote mitbringt, die gut zum Ingwer passt. Wärmt schön von innen.

    Sollte es jemand nachkochen, würde ich mich über ein Feedback freuen.


    Lasst es euch schmecken :smile:

    Meine Flaschenteilungen: 1 | 2 | 3

    MacRunrig gefällt das
  • MacRunrig User MacRunrig Dabei seit: 31.03.2015Beiträge: 4,896Flaschensammlung:MacRunrigs SammlungBewertungen: 219
    , letzte Änderung 8. Februar 2018 um 18:09
    Optionen

    @SweetPeat 

    Besten Dank für die Anregung. Liest sich gut, das werde ich auch mal probieren. Hier ein Vorschlag von mir (bei einem Silvestermenü ausprobiert & auf Zustimmung gestoßen):


    CHAMPIGNONCREMESUPPE mit Cheddar und Speyside Single Malt Whisky


    (Mengenangaben fehlen, da ich sowas immer je nach benötigter Menge nach Gefühl komponiere)


    1.

    Im Suppentopf im heißen Öl gehackte Schalotten, Knollensellerie & Kartoffeln (beides in Würfeln und in nicht zu großer  Menge - es dient zum Geschmack und zur Bindung) sowie gehackten Knofel andünsten. Mit Chilisalz würzen.

    2.

    Gemüsebrühe (instant) oder Gemüsefond dazu, außerdem reichlich Champignons (in Scheiben geschnitten). Köcheln lassen (8 Minuten müssten reichen).

    3.

    Kurz von der Herdplatte nehmen und das Ganze pürieren. Mit weiteren Champignonscheiben, klein gewürfeltem/geschnittenem Cheddar und Sahne auffüllen.  Erneut kurz köcheln lassen (der Käse muss sich aufgelöst haben).

    4.

    Dann zum krönenden Abschluss Whisky dazu und abermals kurz köcheln lassen. Abschmecken (Salz/frisch gemahlener Pfeffer). Vor dem Servieren noch etwas gehackte Petersilie obendrauf in die Suppentassen/-teller.


    Mein Kochwhisky ist z.Zt. ein Glenfiddich 12.  Vorsichtig dosieren: der Whisky soll der Champignoncremesuppe etwas "Kick" geben, aber auch nicht zu extrem durchschmecken. Bei mehreren Portionen dürfte 1 WSD angemessen sein, vielleicht auch etwas mehr).


    :razz:



  • RonaldFender User RonaldFender Dabei seit: 07.04.2018Beiträge: 70Flaschensammlung:RauchbombenBewertungen: 0
    Optionen

    aloha..........   wir mögen gerne abends beim TV Chips mit ein dipp geniessen, gesternabend hatten wir keine schöne dipp sauce mehr für unsere Chips, habe im Kühlschrank ne billige stinknormale edeka  salsa flasche gefunden, auffem tisch stand einen ardbeg 10 lächelte mich an und flüsterte "nimm mich"  also habe ich schnell ein Schälchen salsa gefüllt 2 Teelöffel arbeg rein und das Resultat war sensationell lecker, kann ich nur empfehlen,kenne als leidenschaftlicher koch sehr viele Rezepte mit Whisky und whiskysaucen, aber wegen das erhitzen ist auch meist der allohol futsch, nicht bei dieser dippsauce    

  • Kahmhaut User Kahmhaut Dabei seit: 13.10.2017Beiträge: 196Bewertungen: 0
    Optionen

    @RonaldFender 


    Als leidenschaftlicher Koch hast du vielleicht eine gute und leckere Idee, wie ich a) Entrecote vorm Grillen mit Whisky marinieren kann und b) welcher Whisky zu fruchtigem Hühnchen passt.


    Ich freue mich immer über neue Anregungen, um beim Kochen nie in die Routine zu rutschen.

    Ungewaschen aus der Haut gefahren


  • RonaldFender User RonaldFender Dabei seit: 07.04.2018Beiträge: 70Flaschensammlung:RauchbombenBewertungen: 0
    Optionen

    @Kahmhaut 


    entrecote : 


    3 Esslöffel olivenöl

    1 Teelöffel brauner zucker

    1 Esslöffel Paprikapulver (geräuchertes wäre am, besten)

    1 Teelöffel Tabasco  (chipotle Tabasco wäre am besten) 

    1 Esslöffel dunkler Bourbon (ich nehme immer J.D.)

    kleine Knoblauchzehe gewürfelt

    zwiebelpulver

    einreiben und grillen wie immer 

    Kahmhaut gefällt das
  • RonaldFender User RonaldFender Dabei seit: 07.04.2018Beiträge: 70Flaschensammlung:RauchbombenBewertungen: 0
    Optionen

    zum fruchtigen Hühnchen ? esse keine Gummiadler lol, aber meine frau hat da mehr Ahnung die meint ein Glenmorangie 10 jr. wäre am besten

  • Didier User Didier Dabei seit: 06.05.2014Beiträge: 3,981Flaschensammlung:Meine LimonadenkisteBewertungen: 0
    Optionen

    Zum fruchtigen Hühnchen würde ich mal den Arran 14 probieren. Oder einen Balblair aus der blauen Serie, möglichst 12 Jahre alt.

    Normales Hähnchen strecke ich auf dieses Teil, das der Bierdose entlehnt ist, in den Verdampfer-Becher gebe ich gerne etwas Glendronach 15.

    Saloon Horse


    Alles wird gut "Tugend ist eine Eigenschaft, die nie so angesehen war wie das Geld." Samuel Langhorne Clemens (Mark Twain)

    Kahmhaut gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.