Bowmore 15 Jahre = Bowmore Darkest 15 Jahre? Ja oder nein ...

13»
  • retrorocksurfer User retrorocksurfer Dabei seit: 30.09.2016Beiträge: 40Flaschensammlung:LebenswasserBewertungen: 0
    Optionen

    @Otis_Kincaid 


    werde es heute noch mal versuchen blind zu machen, so weit es geht, aber für mich ist es eindeutig bereits in der Nase ein ganz anderes Aroma ...

    Melde mich später nochmal ...

    ... in Subatomica gestrandet ...
  • Markus_Retzer User Markus_Retzer Dabei seit: 28.11.2017Beiträge: 2Flaschensammlung:Markus_Retzers SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    Ich weiß nicht...ich habe diese Diskussion mittlerweile bei jeder Veränderung eines Flaschendesign gesehen. Leute schwören der Whisky war früher rauchiger/toller/galaktischer und co...


    Ich persönlich halte einen Test von einer Flasche, die fast leer ist und entsprechend atmen und sich verändern durfte gegen eine frisch angebrochene Flasche für gefährlich bis unsinnig. Ich habe mir vor kurzem einen neuen Bowmore 18 gekauft und gegen die Reste meines alten Bowmore`s getestet...hier hat sich nix geändert außer der Farbe des Etiketts und trotzdem wirkt mein Rest runder und weicher...weil er eben schon seit 3 Monaten vielleicht noch 0,1l in der Flasche hat. Sie möchten sich ja weitere Flaschen Darkest kaufen...wenn sie die nächste zeitnah anbrechen sollten würde ich mich über eine erneute Blindverkostung gegen den neuen Bowmore 15 freuen...dies wäre dann meiner Meinung nach vergleichbarer.


    Was die Frage angeht warum man den Bowmore 15 umbenannt hat...nun aus meiner Sicht war die Bezeichnung "Darkest" bei einer Brennerei, die selbst ihre 150+ Euro Whisky`s noch färbt von vornherein eine Frechheit...ich kann mir gut vorstellen, dass dies nun auch bei Bowmore erkannt wurde. 


    Ich habe den alten Bowmore 15 Darkest und den neuen probiert. Ich habe sie in einem gewissen zeitlichen Abstand probiert, weshalb ich mir nicht anmaße da eine abschließende Meinung geben zu können. In meiner Erinnerung sind sie vom Grundcharakter auf jedenfall gleich. 

  • Coco_Malt User Coco_Malt Dabei seit: 18.10.2018Beiträge: 1,005Bewertungen: 23
    Optionen


    Das Thema ist zwar schon etwas älter aber aus aktuellem Anlass möchte ich mal in die Runde fragen, ob es heute im Dezember 2018 ein Revival des Bowmore 15 Darkest gibt? Weiß da zufällig jemand was?


    Ich habe den heute gleich bei zwei Händlern gesehen und das für den normalen Preis. Restbestände werden das ja wohl nicht sein, dann wäre er sicher teurer. :question::question::question:

    "Wer nur Wasser trinkt, hat vor seinen Mitmenschen etwas zu verbergen."
                                                                                                      Charles Baudelaire


    Flaschenteilungen: I / II / III / IV / V / VI / VII / VIII / IX / X / XI

  • Calceolarius User Calceolarius Dabei seit: 30.10.2015Beiträge: 1,794Flaschensammlung:Calceolarius´ WhiskyhortBewertungen: 0
    Optionen

    Da er - soweit ich weiß - einfach umgelabelt wurde, ohne den Inhalt (abgesehen von Batchschwankunen) zu verändern, werden es wohl Restbestände sein, die sich die Händler in der Hoffnung auf eine Preisexplosion des Darkest zurück gelegt hatten.

    (Meine Vermutung) 

    Beendete FT: 010203, 04, 05, 06, 07, 08, 0910, 11, 1213, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 2223

    Aktive FT: Aberlour 17 First Fill Sherry

  • Marko_I User, Moderator Marko_I Dabei seit: 11.01.2006Beiträge: 14,871Flaschensammlung:Whiskybar bi-clubBewertungen: 1425
    Optionen

    @Calceolarius 

    Ich würde mal davon ausgehen, dass es von WID:19 (Jahreszahl in Rahmen, in brauner Farbfläche) auf WID:52022 (Jahreszahl ohne Rahmen, in brauner Farbfläche) nur eine Labeländerung war.
    Bei WID:98478 (Jahreszahl auf schwarz in Rahmen, freistehend auf weiß)  wäre ich mir da nicht so sicher - einerseits habe ich schon von Unterschieden gehört, andererseits hätte man wohl das werbewirksame "darkest" behalten, wenn man die Rezeptur nicht so deutlich verändert hätte, dass man das merkt und für Etikettenschwindel halten würde.

    @Coco_Malt Die, die du (preiswert) gefunden hast, dürften wohl einer der älteren entprechen, vergleiche mal die Etiketten (mit/ohne Quadrat um die 15, freistehend?). Und wenn sie nicht dem neuesten Design WID:98478 entsprechen, sondern einer älteren Version, wird's auch keine neue Auflage sein, sondern da hatte jemand in Spekulationsabsicht noch eine Palette mit älteren irgendwo gebunkert in der Hoffnung auf Gewinn, und versilberte die jetzt in Geldnot.

    "Every question I answer will only lead to another question", 'Mother', Lost S06E15
    Whisky-Chat-Stammtisch auf Whisky.de / TWS-Ersatzchat / Treffpunkt alt
    Proben: mein komisches Zeuchs / WID-Nummern in Link verwandeln

    ___________________________________________________________________

    User-Moderator - bei Problemen bitte PN - Grau = "Dienstfarbe"

  • Coco_Malt User Coco_Malt Dabei seit: 18.10.2018Beiträge: 1,005Bewertungen: 23
    , letzte Änderung 22. Dezember 2018 um 19:10
    Optionen

    @Marko_I 


    @Calceolarius 


    Hallo,


    erst einmal vielen Dank euch beiden für die schnelle Einschätzung. Die angebotenen Flaschen entsprechen vom Design der WID:19 (Jahreszahl im Rahmen, in brauner Farbfläche).


    Den Nachfolger ( WID:98478 ) hatte ich mir im Oktober erst gekauft, aber noch nicht geöffnet, da noch ein Darkest offen in der Bar steht. (Bottle Code L152302). Diese ist vom Design gleich der jetzt entdeckten, daher war ich so unschlüssig. Ich werde aber einfach eine Flasche kaufen und dann lasse ich euch wissen, was für einen Bottle Code sie trägt. Ich nehme mal an, die ersten beiden Zahlen nach dem L geben das Jahr und die vier Zahlen danach das Datum an? Also quasi der Code für ein Abfüllen am 23. Februar 2015? :question:


    Nachtrag:

    Ich habe eine Flasche besorgt und der Darkest trägt einen Bottle Code von 2016. Es wird sich also bei dem Angebot um einen größeren Restbestand handeln.



    "Wer nur Wasser trinkt, hat vor seinen Mitmenschen etwas zu verbergen."
                                                                                                      Charles Baudelaire


    Flaschenteilungen: I / II / III / IV / V / VI / VII / VIII / IX / X / XI

  • Gaemler User Dabei seit: 06.11.2019Beiträge: 2Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 6. November 2019 um 20:06
    Optionen

    Also ich bin immer noch verwirrt.

    jetzt steht ja das Live-Tasting ab und im Mini-Set ist der Darkest 15 drin und die große Flasche hat diesen Zusatz nicht...


    Sind die jetzt identisch und nur anders etikettiert? :redface:

  • Marko_I User, Moderator Marko_I Dabei seit: 11.01.2006Beiträge: 14,871Flaschensammlung:Whiskybar bi-clubBewertungen: 1425
    Optionen

    @Gaemler Das Mini-Set ist älter, das sind die Vorgängerabfüllungen.

    "Every question I answer will only lead to another question", 'Mother', Lost S06E15
    Whisky-Chat-Stammtisch auf Whisky.de / TWS-Ersatzchat / Treffpunkt alt
    Proben: mein komisches Zeuchs / WID-Nummern in Link verwandeln

    ___________________________________________________________________

    User-Moderator - bei Problemen bitte PN - Grau = "Dienstfarbe"

  • Gaemler User Dabei seit: 06.11.2019Beiträge: 2Bewertungen: 0
  • Griller76 User Griller76 Dabei seit: 24.03.2014Beiträge: 140Flaschensammlung:Mein kleiner SchatzBewertungen: 19
    Optionen

    Ich habe den Bowmore 15 Darkest gegen den Nachfolger Bowmore 15 verglichen und finde, dass der Vorgänger einen besser eingebundenen Alkohol hat und auch merkbar runder schmeckt. Spitzenmaltzs sind aber beide nicht, jedoch ist der Bowmore 15 Darkest gut genug für das daily Dram. Der Nachfolger Bowmore 15 mundet mir nicht.

    Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabeihaben, für den Fall eines Schlangenbisses - und außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben. W.C.Fields
    Hastur gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.