Highland Park 12 mit mehr Rauch?

24
  • Max122
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 23.06.2019Beiträge: 15Flaschensammlung:Max122s SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    @HolgerT. Dankeschön für die Empfehlung zum Bowmore. Den werde ich auf jeden Fall probieren, genauso wie den Springbank und den Ardmore Port Wood.

    Für die spätere Zukunft merk ich mir mal die Iren, allerdings fang ich als Einsteiger erstmal mit den schottischen an.

  • angelshare User Dabei seit: 13.08.2014Beiträge: 43Bewertungen: 0
    Optionen

    @Max122 


    Bisschen mehr Rauch als HP12 bieten (ohne Islay, da ganz anders):


    - Benromach 10, 15

    - Glen Scotia 15, 18, Victoriana

    - Mit Abstrichen: Benriach Peated Range (da dtl. stärkerer Rauch)

    Max122 gefällt das
  • Max122
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 23.06.2019Beiträge: 15Flaschensammlung:Max122s SammlungBewertungen: 0
    , letzte Änderung 24. Juni 2019 um 20:45
    Optionen

    @angelshare Von der Brennerei Glen Scotia habe ich noch nie etwas gehört, deshalb vielen Dank für die Empfehlungen, hört sich sehr interessant an.

  • maltaholic User maltaholic Dabei seit: 29.07.2014Beiträge: 21,827Flaschensammlung:maltaholics KellergeisterBewertungen: 569
    Optionen


    Max122 schrieb:

    @maltaholic Den hab ich schon getrunken, schmeckt mir wie auch der Port Askaig ziemlich gut, allerdings suche ich schon etwas mit weniger Rauch.

    Könnte ich noch einen Bruichladdich The Laddie Ten anbieten.
    Der hat eine ganz leichte Rauchnote...


    “Whisky, like a beautiful woman, demands appreciation. First you gaze, then it's time to drink.” ― Haruki Murakami
    Max122 gefällt das
  • PeatyGonzales User PeatyGonzales Dabei seit: 07.06.2019Beiträge: 33Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 26. Juni 2019 um 06:40
    Optionen

    Ich schlag mal den Kilchoman Sanaig vor.


    Der ist frisch und fruchtig süß, mit schon deutlichem Rauch. Dieser ist aber gar nicht so sehr vordergründig, oder gar aufdringlich oder penetrant.  Schon rauchiger als ein HP 12, aber auf eine sehr ausgewogene Art.


    Ein süffig-rauchiger Sommerwhisky, wenn man so will.

  • MacRunrig User MacRunrig Dabei seit: 31.03.2015Beiträge: 5,023Flaschensammlung:MacRunrigs SammlungBewertungen: 220
    Optionen

    Von den Bohmöhrchen der mildeste:

    Bowmore 17 White Sands

  • MacRunrig User MacRunrig Dabei seit: 31.03.2015Beiträge: 5,023Flaschensammlung:MacRunrigs SammlungBewertungen: 220
    Optionen


    Max122 schrieb:

    @HolgerT. Dankeschön für die Empfehlung zum Bowmore. Den werde ich auf jeden Fall probieren, genauso wie den Springbank und den Ardmore Port Wood.

    Für die spätere Zukunft merk ich mir mal die Iren, allerdings fang ich als Einsteiger erstmal mit den schottischen an.

    Springbank ist so gut wie immer eine ausgezeichnete Wahl, aber meiner Ansicht nach keinesfalls rauchiger als der Highland Park 12. Dann müsste man schon zu einem Longrow greifen, dem rauchigen Single Malt der Brennerei Springbank.

    Ardmore Port Wood wäre für meinen Geschmack einen Tick zu süß, aber das empfindet natürlich jeder anders.

    Wenn die Vorgabe lautet: Rauchiger als HP 12, aber keine „Rauchbombe“, dann  - und da wiederhole ich mich - träfe das am ehesten zu auf den Bowmore 17 White Sands. 


  • Smiler User Dabei seit: 27.11.2017Beiträge: 1,224Flaschensammlung:Smiler's SammelsuriumBewertungen: 0
    , letzte Änderung 26. Juni 2019 um 16:54
    Optionen

    Oder auch mal einen der anderen HPs probieren, wenn Dir der 12er prinzipiell zusagt. Und dann hilft natürlich auch die Samplebörse ...


    Mir ist der Ardmore 12 Port Wood nicht zu süss :biggrin: - ich mag aber auch Talisker (z.B. der Port Ruighe) und Bowmore (10y inspired by Devils cask ist echt lecker)


    MacRunrigMax1222 gefällt das
  • Max122
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 23.06.2019Beiträge: 15Flaschensammlung:Max122s SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    @PeatyGonzales Höre zum ersten Mal von dieser Brennerei, aber deutlicher Rauch welcher nicht vordergründig ist hört sich extrem interessant an, kann ich mir ehrlich gesagt garnicht richtig vorstellen. Dankeschön für die Empfehlung, würde auch gerade bei diesem Wetter sehr gut passen.

  • Max122
    Themenersteller
    User
    Dabei seit: 23.06.2019Beiträge: 15Flaschensammlung:Max122s SammlungBewertungen: 0
    Optionen

    @MacRunrig Dankeschön für die Klarstellung, habe das im Nachhinein auch im Video von Horst und Benedikt Lüning zum Springbank so aufgenommen.


    Der Ardmore Port Wood wurde von Horst Lüning ja sehr gelobt und ich stell mir eine rauchige Süße auch ziemlich gut vor. 

    Muss auf jeden Fall probiert werden, vielleicht trifft er ja meinen Geschmack.


    Bowmore 17 White Sands hört sich auch super an, ist natürlich etwas teurer aber auch älter als die meisten anderen Empfehlungen. Ich hoffe ich kann ihn mal im Whiskyladen probieren.

    Aber ist es überhaupt sinnvoll, sich als ziemlicher Anfänger direkt einen 17 Jahre alten Whisky für ca. 70 EUR zu kaufen?

    Oder ist es besser sich erstmal auf 40-50 EUR und 10-14 Jährige Whiskys zu konzentrieren und sich langsam nach oben zu arbeiten?

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.