Was ist das mit den Punkten?

13»
  • Vossa User Vossa Dabei seit: 05.01.2016Beiträge: 5,237Flaschensammlung:GeisterwahnBewertungen: 23
    Optionen


    MacRunrig schrieb:


    Ist länger geworden als ich anfangs dachte. :redface:


    So ist es es doch schonmal den Meisten von uns ergangen...:cool:



    ...and don't forget to Rock'n Roll!!



    MacRunrig gefällt das
  • WithKeys User WithKeys Dabei seit: 28.03.2013Beiträge: 2,570Bewertungen: 3
    Optionen

    Ich persönlich nutze Punkte für mich selbst zur ungefähren Einschätzung, welche Whiskys mir langfristig besser munden als andere. Dabei habe ich im Laufe der Jahre sowohl meinen Geschmack als auch meine Skala verbessert. Die unumstößlich besten Whiskys der Welt :mrgreen: (Glengoyne 25, Bruichladdich Black Art 04.1) haben von mir einst jeweils eine 95 bekommen, zur Sicherheit - inzwischen kenne ich Whiskys, die locker eine 96 bekommen würden, die ich ihnen aber nicht geben kann, ohne meine früheren Punktevergaben nachzuziehen (also zum Beispiel 98 statt 95 für die beiden Sieger). Das wiederum würde ein ganz neues Fass aufmachen. (Haha, versteht ihr? Fass... Whisky...) Ich käme aus dem Nachziehen von Punkten quasi nicht mehr raus.


    Natürlich ist das immer subjektiv. Eure Lieblingswhiskys schmecken mir selten gut. Noch besser als Punkte wäre wahrscheinlich eine Reihenfolge: Platz 1, Platz 2... nur wird das ab einer dreistelligen Anzahl an Whiskys auch anstrengend; war dieser Whisky jetzt besser oder schlechter als der vor sechs Jahren probierte Bushmills? Tja!

    Süßer SoftieAntichrist und Bösewicht. Nichtfeder aus Überzeugung. WDE++: Das Forenhelferlein.

    Edradour selbstgemacht: Ein Stück Seife, eine Schüssel Brombeerschnaps und etwas Geduld.

    Team Auf-Peng-Weg!

    Man sollte immer eine Flasche Whiskey dabeihaben - für den Fall eines Schlangenbisses.
    Außerdem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben.

    (W. C. Fields)

    Vossatangtang2 gefällt das
  • NaMara User NaMara Dabei seit: 09.03.2012Beiträge: 269Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 3. Juni 2020 um 20:20
    Optionen


    @Sam_Mumm schrieb:

    Was ist das mit den Punkten?

    Eine gute Frage. Ich glaube @dRambo hat es oben schon verraten, und ich bin auch der Auffassung, daß der Wertebereich bei den Bewertungen nicht von 0-100 sondern von sagen wir mal 80-95 geht.


    Was darunter ist, ist kein Whisky, und was darüber ist, ist nur was für die Götter. Da passen also wunderbar die Schulnoten in Punkten von 0-15 rein, was exakt die 16 möglichen Werte von 80-95 Punkten umfaßt.


    Wenn ich für meine Notizen bewerte, damit ich später mal nachlesen kann, wie mir was geschmeckt hat, da verwende ich mein ganz eigenes System, das ich viel praktischer finde. Ich bewerte meine Whiskys so:


    Top

    Top-Ok

    Ok-Top

    Ok

    Ok-Lala

    Lala-Ok

    Lala


    Das liest sich z.B. so: "Top bis Ok", und das ist schon weniger gut als wenn er einfach "Top" ist, u.s.w. Was unter "Lala" ist, ist keine Erwähnung wert. Dieses System läßt sich beliebig erweitern, auf die selbe Weise wie die Himmelsrichtungen. Für den Anfang hatte mir dieses System nämlich gereicht, bis dann irgendwann ein Whisky kam, der genau zwischen Top-Ok und Ok-Top gelegen hatte. Das führt zu einem erweiterten System das dann so aussieht:


    Top

    Top-Top-Ok

    Top-Ok-Top

    Top-Ok

    Ok-Top

    Ok-Top-Ok

    Ok-Ok-Top

    Ok

    Ok-Ok-Lala

    Ok-Lala-Ok

    Ok-Lala

    Ok-Lala-Lala

    Lala-Ok-Lala

    Lala-Ok

    Lala-Lala-Ok

    Lala


    Wer mitgezählt hat, kommt hier genau wieder auf die 16 unterschiedlichen Werte wie oben, und kann diese Bewertungen auf die bekannten Zahlen von 80-95 mappen.


    Und mit den Zahlen in Prozent können die meisten wohl eher etwas anfangen, als wenn ich sage, ich fand den Whisky nur so "Lala", oder? :wink:


    Gruß

    Andreas

    Na klar, ganz einfach - wenn ich mal nicht mehr weiter komme, nehme ich mir einfach einen Tensor, wurschtl die Gravitation vorne rein und male ein Integral über alles darüber. (Aristoteles)

    kdurro gefällt das
  • HolgerT. User HolgerT. Dabei seit: 29.07.2011Beiträge: 5,086Flaschensammlung:MedizinschrankBewertungen: 48
    Optionen

    Irgendwie verstehe ich hier nur:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Morsezeichen ;


    Blindverkostung öffnet die Augen...
  • kdurro User kdurro Dabei seit: 01.08.2018Beiträge: 746Bewertungen: 0
    Optionen

    Ich finde das System OK-Top. Das ist mir auch komplex genug :mrgreen:


    M51a gefällt das
  • dRambo User, Moderator dRambo Dabei seit: 23.09.2015Beiträge: 13,235Bewertungen: 3
    , letzte Änderung 3. Juni 2020 um 22:21
    Optionen

    Ihr denkt zuviel darüber nach. man hat immer ein frame/priming/wissens/Horizont/Sensorik/Milieu/Generationen/Prägungsproblem


    jeder scored wie er will, und einige reflektieren das nicht oder fühlen sich gerade geil, wenn sie gegen den strom schwimmen. Extrem verzerrend empfinde ich die Ankerfunktion, welche ein bestehender Score auf den User hat. 


    wenn ein noob sherry mag und einen parli oder goyne 25 ins glas bekommt gibt er extrem viele punkte - ein paar Jahre Maltwahn später kann das ganz anders aussehen wobei dann noch batch Unterschiede dazu kommen wo die nächste Schwäche da ist. wer ist nerdy genug überhaupt in der lage zu sein, eine Flasche mit bottlecode xy einer wid zuzuordnen... die Punkte taugen mir also nur in meiner Peergroup. Wenn Edra, Dino, Sebbo, Wako, Docf..  einen Score geben, kann ich in der Base deren scoring auswerten und kenne etwa ihren Horizont - trotzdem gibt es maltheads die viel Erfahrung haben und trotzdem einen ganz anderen Geschmack als ich... das muss ich wissen. scores taugen mir nur noch im personenbezogenen ranking. fuer mehr taugt es nicht.


    diese ganze pseudowissenschaft dahinter ist mir einfach mittlerweile zu gloingeistig um mich damit weiter zu befassen. am ende muss ich nur wissen ob das zeug mir oder meinen Freunden ode Gästen schmeckt :smile: 

    Potstilltangtang2 gefällt das
  • pianoman User pianoman Dabei seit: 27.02.2014Beiträge: 5,483Bewertungen: 0
    Optionen

    Auf whiskyfun sind ein paar (wie ich finde) ganz gute Aspekte zur 100 Punkte Skala aufgeführt („More about the 100-scale“, am Ende des Posts):


    http://www.whiskyfun.com/archivejuly19-2-Talisker-Springbank.html#220719

    Aktuelle Teilung(en): -

    Samples aus der Piano Bar (inkl. abgeschlossene Teilungen)


    Suche Family Casks Jahrgänge 1978, 1982, 1983, 1984

  • TD15 User TD15 Dabei seit: 23.12.2009Beiträge: 1,421Flaschensammlung:Am Thomas sei SammlungBewertungen: 54
    Optionen

    Ein Aspekt kam noch etwas zu kurz. Viele vergeben Punkte auch in Relation zum Preis.

    Persönlich versuche ich das zu vermeiden, man kann sich aber nie ganz lossagen davon.


    Ein negatives Beispiel ist das Hottejubelferkel. Ich habe den auch und bin auch enttäuscht davon, allerdings sehe ich den bei weitem nicht so schlecht, wie er in der Base durchschnittlich bewertet ist.

    Dass er zu teuer ist, für das was er bietet, sehe ich natürlich auch so.



    Grundsätzlich:

    Bei mir ist es ein einordnen/schätzen im Vergleich zu meinen bisherigen. Die Eckpunkte haben sich natürlich im Vergleich mit der Base herauskristallisiert. Und ich gebe zu, das ich Waschies Idee, dass der Parli so eine Art Gatekeeper für 90 Punkte ist, ganz gut paßt. Was mir nicht besser schmeckt als ein Parli bekommt von mir keine >= 90p.

    Unter 80 heißt für mich, dann trinke ich lieber keinen Alkohol.


    Mein GOAT, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass es noch etwas besseres gibt (außer Nostalgiefaktor), war dann 97 Punkte.


    image

    Potstill gefällt das
  • maltaholic User maltaholic Dabei seit: 29.07.2014Beiträge: 26,305Flaschensammlung:maltaholics KellergeisterBewertungen: 673
    Optionen


    Thomas_D15 schrieb:

    Ein Aspekt kam noch etwas zu kurz. Viele vergeben Punkte auch in Relation zum Preis.

    Persönlich versuche ich das zu vermeiden, man kann sich aber nie ganz lossagen davon.


    @Thomas_D15 

    Es wäre ja auch richtig, wenn es eine gewisse Relation zwischen Preis einer Flasche und Bewertung gäbe. Oft werden aber Ursache und Wirkung verdreht. Leider werden wir zu oft vom Preis geleitet, wenn wir eine Flasche bewerten. Nicht einfach...


    “Whisky, like a beautiful woman, demands appreciation. First you gaze, then it's time to drink.” ― Haruki Murakami
    Lukas_Kiene gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.