White Peak Distillery bringt Wire Works Whisky Small Batch heraus

Ein leicht rauchiger Single Malt aus dem englischen Derbyshire

 

Mit ihrem ersten Whisky hatte die junge White Peak Distillery im Februar dieses Jahres großen Erfolg: Das Inaugural Release des Wire Works Whiskys – 5.000 nummerierte Flaschen – war innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Erstausgaben von Brennereien sind begehrte Sammlerobjekte und die aufstrebende junge englische Whiskyszene zieht viel Interesse auf sich. Am heutigen 23. Juni folgt mit dem Wire Works Whisky Small Batch die nächste Edition. Erhältlich sind die insgesamt 4.300 Flaschen nur im Online-Shop der Brennerei, in der Brennerei vor Ort und bei einigen ausgewählten britischen Händlern.

Der Wire Works Whisky Small Batch folgt in seiner Rezeptur dem Inaugural Release, wurde allerdings nur mit 46,2%vol abgefüllt. Dem Whisky liegt eine Mischung aus englischem getorften und ungetorften Malz zugrunde. Die viertägige Fermentation wird mit spezieller Hefe einer lokalen Brauerei des Peak Districts geführt. Die White Peak Distillery verwendet Pot Stills von McMillan.

Der Wire Works Whisky ist laut Pressemitteilung eine Small Batch Abfüllung aus amerikanischer und französischer Eiche: „… die Spirituose wurde vollständig in überwiegend STR-Fässern (überarbeitete Fässer, die ausgeschabt, getoasted und wieder ausgekohlt wurden) mit einem bedeutenden Anteil von Ex-Bourbon gereift.“

Offizielle Tastingnotes für den Wire Works Whisky Small Batch

(von uns für Sie übersetzt)

Nase: Süßes Popcorn, Buttertoffee, Nelken, reife Banane, Gartenfrüchte, Vanillescheibe, kandierter Ingwer, Kirschkuchenfüllung, Puderzucker, weiße Schokolade, Bergamotte, Muskatnuss und Cinder Toffee

Gaumen: Orangenschokolade, Brandy Baskets (britische Süßigkeit), Biskuit, Lakritze aller Art, Zimt, Cashewnüsse, Marshmallow, Vanille, Pink Grapefruit und Banane

Finish: Vanillewaffeln, Crème Brûlée und Muskat / Muskatblüte

 

Bild: White Peak Distillery