Brown-Forman investiert 30 Millionen Pfund in die Glendronach Distillery

Verdopplung der Kapazität, Energieeffizienz und Erhaltung der historischen Gebäude stehen im Fokus

 

Glendronach Single Malt Whisky erfreut sich weltweit wachsender Beliebtheit. Seit 2016 hat sich die Nachfrage nach dem Sherryfass-Whisky verdreifacht, berichtet Brown-Forman in einer Pressemitteilung und kündigt Investitionen von mehr als 30 Millionen Pfund (über 35,5 Millionen €) in die Glendronach Distillery an.

Bei den angekündigten Arbeiten auf dem Gelände der Highland-Brennerei wird es laut Brown-Forman stark um den Erhalt und Ausbau der historischen Gebäude und des bekannten Innenhofes gehen. Unter anderem werden die ehemaligen Mälzerei-Gebäude restauriert und als Produktionsgebäude nutzbar gemacht. In dreijähriger Arbeit soll die Produktionskapazität von Glendronach verdoppelt und die Energieeffizienz der Brennerei verbessert werden.

Distillery Manager Laura Tolmie sagte: „Als kleine, traditionelle schottische Destillerie sind wir sehr stolz darauf, bei The Glendronach Hüter eines so verehrten Single Malt zu sein. Ich freue mich, dass diese bedeutende Investition in die langfristige Zukunft der Brennerei gesichert ist, unser reiches Erbe bewahrt und gleichzeitig sichergestellt wird, dass wir die steigende Nachfrage nach The GlenDronach im Inland und auf der ganzen Welt befriedigen können.“

Dieses Entwicklungsprojekt stellt die zweite Investmentphase für Glendronach dar, nachdem 2020 das Besucherzentrum der Brennerei umfangreich renoviert und erweitert wurde (wir berichteten).

 

Bilder: Brown-Forman