Kingsbarns Spirit Drink

Die Brennerei Kingsbarns wurde Ende 2014 von der Wemyss Familie gegründet. Wemyss ist schon seit längerem als unabhängiger Abfüller und Blender tätig. Dieser New Make lässt einen schon erahnen, wie der fertige Single Malt von Kingsbarns in einigen Jahren schmecken wird.

Die Brennerei Kingsbarns wurde Ende 2014 von der Wemyss Familie gegründet. Wemyss ist schon seit längerem als unabhängiger Abfüller und Blender tätig. Dieser New Make lässt einen schon erahnen, wie der fertige Single Malt von Kingsbarns in einigen Jahren schmecken wird.

Details zur Flasche Ändern
12375
Kingsbarns
Schottland, Lowlands
Spirit
63.5%
0.2 l
Originalabfüller

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

6
Beschreibungen 4

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
16.01.2017
Aroma: pur: hefig-süß, Zucker... erinnert an Rührkuchenteig (erstaunlicherweise wenig stechend).
mit Wasser lösen sich fruchtige Noten, Birne, Banane, Ananas, etwas grasig, im Hintergrund bleibt aber teigige Süße, sogar leicht erdig

Geschmack: süß und knackig, Malz, Getreide, und auch der Rührkuchenteig ist da, der Alkohol sticht hier etwas mehr, auch mit Wasser, leicht metallisch, die Fruchtnoten gehen mir etwas in der Süße unter, so überreife-Äpfel-Birnen-und-Bananen-Zuckerbrei mit etwas Zimt

Abgang: lang, je stark desto Pfeffer, Bananenbrei mit etwas Limette und braunem Kandis

Kommentar: Nicht übel (besser als manch deutsche 3er), den kann man durchaus jungfräulich trinken, als Whisky umso vielversprechender, da freue ich mich drauf. Und das 0,2er Probierfläschchen ist mit ~15€ bei 63,5% auch recht fair bepreist, da kann man anderswo mehr Kohle in den Sand setzen, sowohl absolut als auch relativ.
13.04.2019
Riecht fruchtig und recht aromatisch.
Ich assoziiere sogar etwas Getreide und Eichenholz.

Geschmacklich wie ein Obstler, nicht süß, eher würzig.

Ganz ok.
Bin mal gespannt, wenn der etwas gelagert ist...
08.01.2018
14.08.2017
16.08.2017
elbergo
09.09.2018
horst_s
04.05.2016
Nosing:
FrüchteAlkoholFloralMalzPfirsich
Taste:
Früchte
Finish:
Short
Comment:
official_tasting_notes
04.05.2016
Nosing:
Fruity and malty with nectarines.
Taste:
Fruity and malty with nectarines.
Finish:

Comment: