Laphroaig Quarter Cask

Dieser junge Laphroaig wurde in normalen Ex-Bourbonfässern gereift und durfte in besonders kleinen Quarter Casks nachreifen. Diese geben diesem Laphroaig die perfekte Paarung von Rauch und Eiche. Nicht kühlgefiltert abgefüllt.

    Dieser junge Laphroaig wurde in normalen Ex-Bourbonfässern gereift und durfte in besonders kleinen Quarter Casks nachreifen. Diese geben diesem Laphroaig die perfekte Paarung von Rauch und Eiche. Nicht kühlgefiltert abgefüllt.

      Details zur Flasche Ändern
      1405
      Laphroaig
      Schottland, Islay
      Single Malt Whisky
      48%
      0.7 l
      Originalabfüller
      Bourbon
      Quarter Casks
      Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
      Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
      Berechnet aus 103 Beschreibungen
      i
      Aroma
      Rauch:
      Süße:
      Früchte:
      Medizinischer Rauch:
      Banane:
      Eiche:
      Vanille:
      Maritime Noten:
      Gewürze:
      Lagerfeuer:
      Seetang:
      Heide:
      Jod:
      Kräuter:
      Malz:
      Herb:
      Alkohol:
      Grüner Apfel:
      Kokosnuss:
      Leder:
      Salz:
      Sherry:
      Zimt:
      Zitrus:
      Gerste:
      Honig:
      Ingwer:
      Karamell:
      Limette:
      Nelke:
      Nüsse:
      Pfirsich:
      Schinken:
      Tabak:
      Tropische Früchte:
      Weizen:
      Geschmack
      Rauch:
      Süße:
      Gewürze:
      Eiche:
      Maritime Noten:
      Früchte:
      Salz:
      Seetang:
      Malz:
      Medizinischer Rauch:
      Vanille:
      Nüsse:
      Öl:
      Schokolade:
      Herb:
      Karamell:
      Sherry:
      Banane:
      Dunkle Schokolade:
      Chili:
      Honig:
      Jod:
      Lagerfeuer:
      Kräuter:
      Zitrus:
      Alkohol:
      Anis:
      Grapefruit:
      Gerste:
      Gras:
      Heide:
      Leder:
      Pfeffer:
      Rosine:
      Tabak:
      Birne:
      Abgang
      Rauch:
      Eiche:
      Gewürze:
      Süße:
      Früchte:
      Malz:
      Banane:
      Maritime Noten:
      Nüsse:
      Öl:
      Medizinischer Rauch:
      Salz:
      Sherry:
      Herb:
      Alkohol:
      Chili:
      Dunkle Schokolade:
      Lagerfeuer:
      Pfeffer:
      Seetang:
      Vanille:
      Apfel:
      Birne:
      Jod:
      Karamell:
      Leder:
      Pflaume:
      Rosine:
      Schokolade:
      Tabak:
      Kräuter:

      Tasting Video

      An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
      Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

      Bewertung dieser Flasche

      338
      Beschreibungen 103

      Qualitätsvergleich aller Flaschen
      i

      Anzahl Flaschen
      Bewertung

      Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

      Alle Geschmacksbewertungen

      Sortierung:
      Necrö
      30.09.2013
      Proskolov
      06.10.2013
      25.12.2013
      Aroma: medizinischer Rauch, viel Banane, spürbar Eiche

      Geschmack: kräftig, viel Eiche, kalte Asche

      Abgang: lang

      Kommentar: nicht ganz mein Geschmack, da ich außer den Grundaromen Rauch, Eiche und Banane nichts mehr finde. Sowohl der Zehn- als auch der Achtzehnjährige gefallen mir deutlich besser. Im Vergleich zum Achtzehnjährigen schmeckt er sogar richtig fad.
      14.03.2014
      24.11.2012
      anmeldefehler
      15.04.2012
      Aroma: rauchig, süß, sherry

      Geschmack: weniger rauch als der laffi 10, mehr sherry-süße, weniger Salz

      Abgang: lang rauchig und süß

      Kommentar: ein super Tropfen, der dem laffi 10 einen sehr interessanten Partner zur Seite stellt
      01.07.2013
      05.01.2015
      Aroma: Torf, Eiche

      Geschmack: Torf, Eiche

      Abgang: lang, sehr lang, starker Torf, starke Eiche

      Kommentar: Sollte zum Abschluss eines Abends getrunken werden; wenn denn auch anderes ins Glas kommt.
      12.01.2015
      Aroma: Torfrauch, leicht phenolisch, medizinisch. Hat man lang genug gerochen, überraschende Süße (Banane)

      Geschmack: sehr torfig, aber überraschende Süße, wenn man am Torf "vorbeischmeckt".

      Abgang: lang, kräftig, trotzdem sehr rund und weich, nicht scharf... schön holzig. die süße bleibt im Abgang noch lange haften

      Kommentar: Alternative für Neugierige, denen der 10er von Laphroaig zu rauchig und eindimensional schmeckt. Der Aufpreis lohnt sich. Wer keine Islay-Whiskys mag, aber trotzdem einen interessanten Vertreter in der Sammlung hat, ist mit dem gut beraten.
      TrialbyFire
      03.09.2012
      Kommentar: Ein rauchiger Malt mit süßen Aromen und einem klasse Abgang.