Gin Mare

Der Gin Mare wird in einer ehemaligen Kapelle aus dem 13. Jahrhundert hergestellt. Sie liegt auf dem Grundstück der Brennerei Destilerías Miquel Guansé nur ein paar Kilometer südlich von Barcelona an der spanischen Küste. Wie der Name verrät, verleihen dem Gin vor allem Meeresaromen seinen Geschmack.

Informationen über die Brennerei
3 Flaschen
Spanien
1.717340 41.229640
Geöffnet
2007
Marc and Manuel Giró
https://www.ginmare.com/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
i
Aroma
Floral:
Kräuter:
Geschmack
Beschreibung der Brennerei

Der Gin

Der klassische Gin Mare Mediterranean Gin wird mit typisch mediterranen Botanicals hergestellt. Die Hauptzutat sind dabei die so genannten Arbequina Oliven, für die die Region Katalonien um Barcelona weltweit bekannt ist. Sie ist etwa die wichtigste Sorte für die Olivenöl-Herstellung. Doch auch diesen Gin macht sie aromatisch mediterran. Weitere Botanicals aus dem Mittelmeerraum sind italienisches Basilikum, griechischer Rosmarin und Thymian aus der Türkei. Für eine fruchtige Noten im Gin sorgen Orangen und Zitronen aus Sevilla und Valencia. Neben den unabdingbaren Wacholderbeeren werden auch würziger Koriander und grüner Kardamom mitverarbeitet. Die Basis für den Gin Mare Capri bilden ebenfalls die vier mediterranen Zutaten Oliven, Rosmarin, Thymian und Basilikum, verfeinert wird dieser jedoch mit Bergamotten aus Kalabrien und Zitronen aus Capri. Der Säuregehalt der Hauptzutat, den Arbequina Oliven, ändert sich jedes Jahr, sodass auch jedes Batch des Gin Mare leicht anders schmeckt. 

Brennanlage für den Gin Mare
Brennanlage für den Gin Mare

Die Produktion

Gin Mare wird in der kleinen Brennerei in einer Kupferbrennblase destilliert. Die sogenannte “mediterrane Herstellungsweise“ sieht vor, dass alle Botanicals einzeln mazeriert und anschließend destilliert werden. So legen die Hersteller die Wacholderbeeren, Oliven, Rosmarin, Thymian und Basilikum sowie Zitrusfrüchte, Kardamom und Koriander jeweils einzeln für mehrere Stunden im Rohbrand ein. Im nächsten Schritt wird jede der Zutaten einzeln mit dem Brand destilliert. Anschließend vermählt man die einzelnen aromatisierten Brände zu einem Gin. 

Eingang zur ehemaligen Kirche und heutigen Brennerei
Eingang zur ehemaligen Kirche und heutigen Brennerei

Die Geschichte

Die Familie Giró stellt bereits seit 1835 Liköre her und ist im Weinhandel tätig, naheliegend in einer Weinregion wie Penedés, Katalonien. Ende des 19. Jahrhunderts begann man auch mit der Destillation von Brandy und Whisky. Die Idee Gin herzustellen, kam Manuel Giró Senior im spanischen Bürgerkrieg, als er in den Bergen Unterschlupf suchte und dort große Mengen Wacholderbüsche vorfand. Im Jahr 1940 wurde schließlich der Gin MG auf dem Markt eingeführt. Marc und Manuel Giró Junior, die Enkel von Manuel Senior, führen die Brenn-Dynastie mittlerweile in vierter Generation fort. Sie wollten allerdings auch ihren eigenen Teil zum Familiengeschäft beitragen und entwickelten so ihren mediterranen Gin aus regionalen Zutaten. Da die beiden Großes mit ihrem Gin vorhatten, jedoch nicht über das nötige Marketing-Knowhow verfügten, taten sie sich mit Global Premium Brands zusammen, wobei sie die Unternehmensanteile 50/50 mit dem Spirituosenkonzern aufteilten. Während die Brüder sich auf ihre Spezialität, das Destillieren der Gins, konzentrieren, übernimmt Global Premium Brands den Teil des Verpackens und Vermarktens.

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Gin Mare
08800 Vilanova i la Geltrú
Barcelona

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.