Girvan

Die Lowland Brennerei Girvan wurde im Jahr 1963 in nur neun Monaten fertiggestellt und in Betrieb genommen. Sie ist eine der größten Grain Whisky Destillerien Schottlands.

Informationen über die Brennerei
44 Flaschen
Schottland, Lowlands
-4.833600 55.260853
Geöffnet
Wm. Grant & Sons
1963
www.thegirvanpatentstill.com
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 127 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Vanille:
Karamell:
Gewürze:
Früchte:
Nüsse:
Öl:
Zimt:
Rauch:
Zitrus:
Eiche:
Schinken:
Zitrone:
Honig:
Pfeffer:
Birne:
Lagerfeuer:
Orange:
Tropische Früchte:
Zitronenschale:
Kräuter:
Weizen:
Malz:
Nelke:
Sherry:
Minze:
Alkohol:
Mandeln:
Pfirsich:
Kirsche:
Floral:
Brombeere:
Grüner Apfel:
Tabak:
Heu:
Gerste:
Heide:
Banane:
Apfel:
Gras:
Getrocknete Früchte:
Ananas:
Kuchen:
Herb:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Nüsse:
Zitrus:
Öl:
Sherry:
Orange:
Rauch:
Karamell:
Schokolade:
Herb:
Honig:
Apfel:
Vanille:
Dunkle Schokolade:
Kuchen:
Eiche:
Pfeffer:
Kräuter:
Weizen:
Malz:
Ingwer:
Beeren:
Seetang:
Zitronenschale:
Maritime Noten:
Zitrone:
Getrocknete Früchte:
Muskat:
Schinken:
Alkohol:
Ananas:
Birne:
Zimt:
Heide:
Gerste:
Kirsche:
Lagerfeuer:
Chili:
Mandeln:
Erdbeere:
Kaffee:
Floral:
Abgang
Süße:
Gewürze:
Eiche:
Rauch:
Karamell:
Nüsse:
Malz:
Weizen:
Früchte:
Muskat:
Vanille:
Öl:
Chili:
Zimt:
Mandeln:
Schokolade:
Pfeffer:
Herb:
Kräuter:
Sherry:
Dunkle Schokolade:
Maritime Noten:
Nelke:
Seetang:
Lagerfeuer:
Heide:
Getrocknete Früchte:
Zitrus:
Alkohol:
Heu:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Girvan ist die einzige Grain Whisky Brennerei von William Grant & Sons. Sie liegt zusammen mit der Ailsa Bay Destillierie, die 2007 auf demselben Gelände erbaut wurde, im Industriegebiet des Küstenstädtchens Girvan. Hier stand früher auch die heutige Lost Distillery Ladyburn, die 1975 geschlossen und im folgenden Jahr abgerissen wurde.

Girvan lieferte bisher ihren Grain lediglich für Blends von William Grant & Sons, bis 2014 die ersten Single Grain Abfüllungen der Brennerei herauskamen. Diese wurden mit dem Patent-Still-Verfahren destilliert.

Der Single Grain Whisky Girvan Patent Still No. 4 Apps wird in zwei Multi-Pressure Stills destilliert. Weitere Single Grain Whiskys im Portfolio der Brennerei sind Girvan 25 Jahre, Girvan 28 Jahre und Girvan 30 Jahre.

Die Produktion

Die allererste Brennblase in Girvan, bekannt als die Patent Still „No. 1 Apps“ (ein Brennereibegriff für ‚apparatus‘) ist bis heute im Einsatz. Nach 50 Jahren wurde sie durch vier weitere Patent- oder Coffey Stills ergänzt. Dazu gehört auch die „No. 4 Apps“, eine neue Art von Brennblase, die 1992 einführt wurde und mit der die ungewöhnliche MPS (Multi-Pressure System) Destillation durchgeführt wird. Dieses spezielle Verfahren ermöglicht es der Brennerei, mit unterschiedlichem Druck, insbesondere unter Vakuum, bei niedrigen Temperaturen zu verdampfen und zu destillieren. Heraus kommt dadurch eine süßere, fruchtigere und reinere Spirituose, die frei von Schwefelverbindungen ist.

Das Lager

Die Girvan Destillerie verfügt über 53 Lagerhäuser, in denen schätzungsweise 10 Prozent des gesamten schottischen Whiskys gelagert sein sollen. Mit einer Produktionskapazität von ungefähr 110 Millionen Litern Alkohol pro Jahr ist das auch nicht verwunderlich.

Die Reifung der Girvan Whiskys erfolgt in vanillinreichen amerikanischen Weißeichenfässern.

Der Gin

Auf dem Gelände von Girvan wird auch der Hendrick’s Gin produziert. Die Herstellung erfolgt seit 1999 in Handarbeit und in kleinen Batches von insgesamt nur 500 Litern. Die Master Destillerin Lesley Gracie ist dabei nach wie vor für die zahllosen Hendrick’s Releases verantwortlich. Vor über zwanzig Jahren wurde sie von Charles Gordon, dem Urenkel des Firmengründers, gebeten, einen neuen Gin für ihn zu produzieren. Heraus kam der Hendrick’s Gin, der in zwei ungewöhnlichen Stills destilliert wird: in der Bennett Still werden die Botanicals eingeweicht und in der Carter Head Still geben sie ihren Geschmack über einen Aromenkorb ab. Durch diese Kombination entsteht ein sehr weicher Gin mit einer ausgewogenen Mischung an Aromen.

Die elf Botanicals im Hendrick’s Gin sind Iriswurzel, Schafgarbe, Engelwurz, Kümmel, Zitronenschale, Koriander, Kubeben Pfeffer, Wachholder, Orangenschale, Holunderblüte sowie Kamille und kommen aus aller Welt. Nach der Vermählung der Gins aus den beiden Stills wird die entstandene Spirituose mit Aufgüssen der typisch britischen Zutaten Rose und Gurke versehen.

Neben dem Original Hendrick‘s Gin bringt die Brennerei eine Reihe weiterer Gins heraus, wie etwa die limitierten Releases Hendrick’s Lunar und Midsummer Solstice, die sich beide durch ein florales Aroma auszeichnen. Der Hendrick’s Orbium wird zusätzlich mit Extrakten aus Chinin, Wermut und Lotusblüte kombiniert. Und um den Hendrick’s Amazonia Gin zu kreieren, der exklusiv über den Travel Retail erhältlich ist, wählte man Botanicals aus dem Amazonasdschungel.

Hendrick's Gin Stills
Hendrick's Gin Stills

Die Geschichte

Girvan wurde 1963 unter der Leitung von Charles Grant Gordon, dem Urenkel von William Grant, innerhalb von neun Monaten als größte Grain Destillerie erbaut. Zu dieser Zeit war Girvan die modernste Brennerei der Welt. 

2019 wurde der neue Gin Palace, die Heimat des Hendrick’s Gin eingeweiht. Es handelt sich um ein tropisches Gewächshaus, in dem die gleiche Hitze und Luftfeuchtigkeit herrschen wie am Amazonas und das eine vielfältige Sammlung an tropischen Früchten und Pflanzen beherbergt.

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Girvan Distillery
Grangestone Industrial Estate
Girvan
Ayrshire
KA26 9PT
Tel: +44(0)1465-713091

Die Brennerei ist für Besucher nicht geöffnet.

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.