Suntory Hakushu 12 Jahre

Suntory Hakushu
Suntory Hakushu Suntory Hakushu
  • Sorte: Single Malt Whisky
Aroma: Komplex mit Birnen und einer Spur Zitrone und Rauch.
Geschmack: Fruchtig, süß und komplex mit etwas Eiche.
Abgang: Lang und verweilend mit etwas Rauch.
Suntory Hakushu stammt aus der Hakushu Brennerei, die 1973 am Berg Kaikomagatake errichtet wurde. Damit ist sie eine der höchst gelegenen Brennereien der Welt. Der Begriff Hakushu bedeutet übersetzt soviel wie weiße Sandbänke und ist auf das verwendete Wasser zurückzuführen. Das Wasser der Brennerei stammt aus einer nahegelegenen Bergquelle. Das Bachbett dieser Quelle ist voller weißer Steine, diese Filtration macht das Wasser so besonders.  
 
Besuchen Sie auch unseren Suntory Markenshop!
0,7 Liter 43 % vol
118,50 EUR
sofort lieferbar, nur eine Flasche pro Kunde
inkl. 16% MwSt. exkl. Versandkosten
169,29 EUR/l
Beam Suntory UK Ltd. Springburn Bond Carlisle Street Glasgow G21 1EQ/GB
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Japan
An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details & Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten
Informationen zur Brennerei Suntory
Benannt nach der Region, in der die Brennerei steht, war Yamazaki die Vorreiterin des japanischen Whiskys. Auch heute noch ist sie die ungekrönte Königin der japanischen Whiskybrennereien - ob in Produktionsmengen oder am Bekanntheitsgrad gemessen. Bei Yamazaki werden sowohl Single Malts als auch Blends von Suntory produziert. weiterlesen...
Status:
Geöffnet
Land, Region:
Japan
Gründungsjahr:
1923
Geschmacksbewertung - Suntory Hakushu 12 Jahre
Kunden-Bewertungen:
27.08.2020
Matthias
Vor den zu den hervorragendsten Whiskys aus Japan gehörenden Hibiki Japanese Harmony, Nikka from the Barrel und dem Yamazaki auf Platz 1 der Geschmackserlebnisse: Der Hakushu.
Wer japanischen Whisky liebt, kommt um diesen nicht herum.
Während der Yamazaki, im selben Preissegment, im Abgang eher etwas säuerlich daherkommt, hat der Hakushu einen starken, langen Abgang, der an süße Birne erinnert. Alles in Allem ist der Hakushu ein süßer, sehr komplexer Whisky.
Mittlerweile können sich viele Schotten warm anziehen. Für mich kann nur noch ein Lagavulin gegen die Geschmackswunder japanischer Whiskys bestehen.
Volle Punktzahl für den Hakushu.
14.07.2020
Cowboy
Aroma:
Viel Früchte Birne Apfel Pflaume Mandeln Malz Sherry zarter Rauch Floral Vanille
Geschmack:
Früchte Süße Vanille Birne Pflaume Apfel Eiche Gewürze zarter Rauch
Abgang:
Süße Früchte Kaffee zarter Rauch ganz entfernt ist da was Maritime Noten
Kommentar:
Komplex ohne Ende und ordentlich reif. Perfekter kann man einen 12 jährigen wohl nicht herstellen. Schade das es nur so wenig Flaschen auf dem Markt gibt.
31.05.2019
Herstellerbeschreibung
Aroma: Komplex mit Birnen und einer Spur Zitrone und Rauch.

Geschmack: Fruchtig, süß und komplex mit etwas Eiche.

Abgang: Lang und verweilend mit etwas Rauch.

Kommentar: