Crown Royal Northern Harvest Rye

Crown Royal Northern Harvest Rye
Crown Royal Northern Harvest Rye
  • Sorte: Blended Rye Whisky
Aroma: Backgewürze, Getreide und leichte Eiche.
Geschmack: Weiche Eichennoten, reicher Butterscotch, würzige Vanille übergehend in Pfeffer.
Abgang: Weich und cremig.
Dieser Canadian Rye Whisky kombiniert die Aromen eines typischen Rye-Whiskys mit der bekannten Weichheit von Crown Royal. Der Roggenanteil in der Maische beträgt stolze 90%.
Der Blend wurde 2016 von Jim Murray zum Whisky des Jahres gekürt. Damit war Crown Royal der erste kanadische Whisky, der diese Platzierung in der Whisky Bible erreichte. In Deutschland ist die Abfüllung bisher nur schwer zu bekommen.
1 Liter 45 % vol
46,90 EUR
inkl. 19% MwSt. exkl. Versandkosten
sofort lieferbar
46,90 EUR/l enthält Farbstoff: Zuckerkulör
Diageo Germany GmbH Reeperbahn 1 20359 Hamburg/DE
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Kanada
Verkostungs-Video
Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.
Informationen zur Brennerei Crown Royal
Die Brennerei Gimli ist nach der gleichnamigen Stadt am Lake Winnipeg benannt. In Gimli wird einer der bekanntesten kanadischen Whiskys, der Crown Royal hergestellt. Gimli ist die einzige Brennerei, die Seagram noch in Kanada betreibt. Weiterlesen...
Status:
Geöffnet
Land, Region:
Kanada,
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 12 Geschmacksbewertungen
i
Aroma
Gewürze:
Malz:
Weizen:
Eiche:
Gerste:
Süße:
Vanille:
Rauch:
Alkohol:
Früchte:
Pfeffer:
Karamell:
Kuchen:
Geschmack
Gewürze:
Pfeffer:
Süße:
Eiche:
Karamell:
Vanille:
Früchte:
Malz:
Weizen:
Nüsse:
Apfel:
Banane:
Öl:
Birne:
Abgang
Nüsse:
Öl:
Gewürze:
Eiche:
Malz:
Kaffee:
Dunkle Schokolade:
Pfeffer:
Weizen:
Zimt:
Chili:
Herb:
Geschmacksbewertung - Crown Royal Northern Harvest Rye
Kunden-Bewertungen:
  1. 1
  2. 2
22.07.2018
El_Bastardo
Aroma: Offensichtlich würzig, aber auch ein wenig "einfach nur Alkoholpieksen" in den Nase (allerdings gering). Nun wird es subjektiv, denn wer in der Vergangenheit schon einmal eine Flasche "Bulleit Rye" mit 95% Roggenanteil geleert hat, der findet diesen hier wohl gar nicht sooo würzig. Gewöhnt man sich an die Würzigkeit und hat man den Alkohol ausdünsten lassen, wird die Würzigkeit mit einem sanften Schleier von "Mildheit" abgeschwächt. Bin mir nicht ganz sicher, woher dieser Gegenpol kommt. Nach dem ersten Schluck tue ich mich auch

Geschmack: OK nun ist es klar. Wow, das hätte ich nicht erwartet. Der schmeckt ja primär gar nicht würzig, sondern vanillesüß und ganz schön butterweich. Würzigkeit (sehr leicht pfeffrig) ist nur ganz am Rande zu spüren. In Folgeschlücken bleibt mehr Würzigkeit an meinem Gaumen, die von einer leichten EIchenholzigkeit ergänzt wird.
Abgang: Schlussendlich wird es Bitter auf der Zunge und im Mundraum bleibt der Rest zurück.

Kommentar: Ich bin von mir selbst verwundert, dass ich ihn so gegen aller anderen Stimmen so empfinde, aber verglichen zum angesprochenen Bulleit, ist das hier "Harmonie pur". OK er ist schon sehr würzig, aber für mich absolut im Rahmen und wohlschmeckend. Zum Thema "Whisky des Jahres": Ääähh nein. Ist für mich ein Durchschnittswhisky, der unter'm Strich qualitativ schon hochwertiger ist, als eben z.B. der Bulleit, aber sagen wir mal so: Dass es ihn in einer ein Liter Flasche gibt, finde ich nicht unpassend.
18.09.2016
Whiskytester
Aroma: sehr würzig und leicht nach Bourbon ohne Klebernote. Ganz leicht fruchtige Noten

Geschmack: wieder würzig und intensiv. Zwischendurch blitzt eine RedBullartige leichte süße vorbei

Abgang: stark, und würzig aber nicht scharf oder kratzig. Mittellang

Kommentar: Gut ist er aber da hätte ich nicht immer Lust drauf.
09.09.2016
Marko_I
Aroma: relativ milde, Bourbon-ähnliche Süße, dazwischen kleine Blitzer anderer Aromen - Säure (saure Gurke), eine Prise Pfeffer, künstliche Fruchtaromen, etwas Lösungsmittel... aber die Süße ist dominant und bleibt

Geschmack: kräftig süß, getreidig, viel Pfeffer, am Anfang ganz kurz die saure Gurke, nach längerer Zeit im Mund Karamell, Nougat... bis Milchkaffee... und immer mehr Pfeffer

Abgang: mittellang, erst süß, dann bitterer (Kakao->Kaffee), etwas Pfeffer

Kommentar: Schöner Whiskey, ragt aber bei weitem nicht wie ein Leuchtturm (Jim Murray - World Whisky of the Year 2016) aus der Menge der Rye-Whiskys, Kanadier oder amerikanischer Whiskys heraus. Für 20$/0,75 gutes PLV, 40€ für die Literflasche könnte man hierzulande auch ausgeben, aber mehr tut nicht not.
05.08.2016
Herstellerbeschreibung
Aroma: Backgewürze, Getreide und leichte Eiche.

Geschmack: Weiche Eichennoten, reicher Butterscotch, würzige Vanille übergehend in Pfeffer.

Abgang: Weich und cremig.
22.07.2018
El_Bastardo
13.08.2016
Lucas
  1. 1
  2. 2