Bunratty Potcheen Keramikkrug

Bunratty Potcheen Keramikkrug
Bunratty Potcheen Keramikkrug
  • Sorte: Destillat (Spirit)
Aroma: Fruchtig und stark.
Geschmack: Scharf mit Noten von Anis und Raki.
Mit Potcheen bezeichnete man ab 1661 illegal gebrannten irischen Whiskey. Ohne Fasslagerung wurde er meist heimlich getrunken. Heute ist dieser New Make natürlich versteuert.
Vor der Einführung der industriell hergestellten Glasflasche wurde Whiskey entweder im Fass oder in Keramikgefäßen
transportiert.
Diese Keramikflasche spiegelt die alte Tradition wieder.
0,7 Liter 40 % vol
24,90 EUR
geringer Vorrat
inkl. 19% MwSt. exkl. Versandkosten
35,57 EUR/l
Bunratty Mead & Liqueur Co. Ltd. Bunratty Clare/IE
Bezeichnung: Spirituose Herkunftsland: Irland
Artikel mit ähnlichem Geschmack:
George Dickel Tabasco Barrel Finish George Dickel Tabasco Barrel Finish
(5)
0,7 Liter 35 % vol
39,90 EUR
Mehr Informationen
57,00 EUR/l
Teeling Spirit of Dublin Teeling Spirit of Dublin
(4)
0,5 Liter 52,5 % vol
25,90 EUR
Mehr Informationen
51,80 EUR/l
St. Kilian White Dog St. Kilian White Dog
(2)
0,7 Liter 43 % vol
24,90 EUR
Mehr Informationen
35,57 EUR/l
Precinct No. 6 Precinct No. 6
 
0,7 Liter 47,8 % vol
42,90 EUR
Mehr Informationen
61,29 EUR/l
St. Kilian White Dog Cask Strength St. Kilian White Dog Cask Strength
 
0,7 Liter 63,5 % vol
34,90 EUR
Mehr Informationen
49,86 EUR/l
Rascally Liquor Rascally Liquor
 
0,5 Liter 46 % vol
19,90 EUR
Mehr Informationen
39,80 EUR/l
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 10
i
Aroma
Früchte:
Malz:
Banane:
Birne:
Kirsche:
Pflaume:
Tropische Früchte:
Geschmack
Anis:
Gewürze:
Chili:
Alkohol:
Rauch:
Früchte:
Abgang
Alkohol:
Früchte:
Anis:
Rauch:
Gewürze:
Geschmacksbewertung - Bunratty Potcheen Keramikkrug
Kunden-Bewertungen:
  1. 1
  2. 2
04.11.2017
Herstellerbeschreibung
Aroma: Fruchtig und stark.

Geschmack: Scharf mit Noten von Anis und Raki.
21.02.2016
Mark
Aroma: super fruchtig

Geschmack: sehr gut

Abgang: sehr angenehm

Kommentar: ein guter Einsteiger Whisky gerade für frauen
24.10.2015
jingoman
Aroma: super fruchtmix aus zwetschgen, himbeeren,kirschen,birnen und im hintergrund etwas saueres wie zum beispiel buttermilch.

Geschmack: schmeckt tatsächlich wie ein obstler,wobei er dabei nicht sonderlich scharf ist,was hauptsächlich an dem zu niedrigen alkoholgehalt liegen dürfte.normale spirits haben sonst meist um die 50% alkohol.

Abgang: relativ kurz und bündig; auch hier verbunden mit fruchtsüße und im nachgang minimal bitter.

Kommentar: ein sehr süffiger und fruchtiger spirit,der sehr wahrscheinlich auf einer obstbrennblase gebrannt wurde.natürlich hat das wenig mit whisky zu tun,aber gerade deshalb ist es eine interessante erfahrung.wenn der mal ein faß von innen sieht,könnte daraus echt ein ganz annehmbarer whisky werden.deshalb von mir 2 sterne.
08.10.2015
Dirk
Nicht vergleichbar mit dem "Original" Potcheen den ich 1994 noch in der nicht legalen Variante vor Ort probiert habe.
Den Geschmack der legalen Variante kann ich nicht einordnen, ich habe ihn einfach nur als unangenehm empfunden.
23.07.2015
Herstellerbeschreibung
Aroma: Fruchtig und stark.

Geschmack: Scharf mit Noten von Anis und Raki.
26.01.2015
rottendon
Aroma: erst schießen einem Himbeeren entgegen, die sind aber beim dritten Riechen schon weg. Anstatt dessen ganz starker Geruch nach Galiamelone. Dazu eine deutliche Lösungsmittelkomponente, die jeden Bourbon erblassen lässt. Die Intensität der Fruchtaromen ist auch so gewaltig, dass man unwillkürlich an synthetische Aromen denkt, auch wenn Himbeere und Galiamelone voll getroffen sind. Verblüffend, sobald die Synthetik ausgeblendet ist, tatsächlich Malz.

Geschmack: bah, pfui! Allein die Art wie er sich im Mund verteilt ist schon irgendwie unangenehm. Dann undefinierbare Chemie. Aromen undefinierbar. Irgendwie intensiv fruchtig, ohne Früchte. Erinnert an Alkohol um organische Substanzen einzulegen.

Abgang: sobald er geht, lässt er Anis zurück. Wie Pernod. Das geht. Der Abgang ist aber kurz.

Kommentar: das Beste an dem Potcheen ist die Flasche. Die hat was! Wäre mal interessant mit entsprechender Alkoholstärke, denn 40% ist ja nun nicht unbedingt Moonshinetypisch.
  1. 1
  2. 2