Timorous Beastie 4,5 Liter

Timorous Beastie 4,5 Liter
Timorous Beastie 4,5 Liter
  • Sorte: Blended Malt Whisky
  • Abfüller: Douglas Laing
Aroma: Anfangs süß. Es folgen florale Noten, Gerste und würziger Honig.
Geschmack: Würzig, weich und fruchtig mit Zucker und Fudge sowie Rosinen.
Abgang: Wiederum süß mit Kampfer-Hustenbonbons, etwas Eiche und Müsli. Im Nachklang Baiser.
Timorous Beastie ist ein Blended Malt aus dem Hause Douglas Laing. Benannt wurde er nach der schüchternen Maus, die der schottische Poet Robert Burns in seinem Gedicht 'To a Mouse' verewigte.
Für den Blend wurden unter anderem Malts der Brennereien Blair Athol, Glen Garioch, Dalmore und Glengoyne verwendet.
4,5 Liter Großflasche inkl. Affenschaukel.
4,5 Liter 46,8 % vol
248,00 EUR
geringer Vorrat
inkl. 16% MwSt. exkl. Versandkosten
55,11 EUR/l
Douglas Laing & Co. Ltd. Douglas House 18 Lynedoch Crescent Glasgow G3 6EQ/GB
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 14
i
Aroma
Süße:
Honig:
Malz:
Gerste:
Früchte:
Apfel:
Birne:
Nüsse:
Orange:
Karamell:
Pfirsich:
Zitrus:
Geschmack
Gewürze:
Früchte:
Süße:
Karamell:
Sherry:
Nüsse:
Rosine:
Öl:
Malz:
Floral:
Kräuter:
Vanille:
Eiche:
Honig:
Beeren:
Rauch:
Apfel:
Orange:
Heide:
Weizen:
Ingwer:
Birne:
Nelke:
Alkohol:
Zitrus:
Abgang
Eiche:
Süße:
Karamell:
Nüsse:
Malz:
Gewürze:
Salz:
Honig:
Chili:
Maritime Noten:
Geschmacksbewertung - Timorous Beastie 4,5 Liter
Kunden-Bewertungen:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
21.01.2019
Martin
Aroma: Viel Frucht, Birne , Apfel , Nussig

Geschmack: Birne , Apfel , Orange , Zitrus , Orangenschalen , leichte Vanille

Abgang: Mittellang und Nussig

Kommentar: Damit macht man nichts verkehrt - 85 Punkte , 3,5 Sterne
31.12.2018
pverenkotte
Aroma: intensive Früchte, von Orange, über Apfel-Birne, Pfirsich, ein leichter Anklang dunkle Frucht, später etwas Karamell

Geschmack: intensive Zitrusfrucht, leichte Eiche, Gewürze, etwas Rosinen, etwas Karamell

Abgang: trocken werdend, holziger, mittellang

Kommentar: relativ intensiver Malt, mit starker Betonung im Geschmack auf Karamell und Eiche
28.04.2017
Eigerle
Aroma: Vordringlich irgendwelche Apfelsorten. Leider mit einem Anklang von alkoholischen Noten, die ich auch bei längerem Verriechen nicht aus der Nase bekomme. Ein wenig Bitterorange (vom Dalmore vielleicht) und Schuhcreme (könnte von Glen Garioch stammen). Gerste und Honig.

Geschmack: Nur ganz kurz mild, dann immer schärfer werdend. Ingwer, Kardamom und Nelken – ein ziemliches Durcheinander. Holzige Gewürze. Nach Zugabe von H2O wird’s übersichtlicher. Frische Eiche.

Abgang: : Eher kurz mit fehlender Tiefe, aber scharf. Mit Wasser wird’s schlechter (geht gar nicht!). Noch ein bisschen Salz und Toffee gegen Ende.

Kommentar: Also- jeglicher Vergleich mit dem Scallywag geht schief. Hände weg von Wasserzugaben – das Aroma leidet darunter. Finde ihn einen Tick zu jung. Sicherlich nicht gerade die besten Fässer der beteiligten Destillerien.
29.03.2017
Tomm
Aroma: Honig-süß & kräuterwürzig ...
Geschmack: erst trocken kräuterwürzig, dann immer süßer werdender Honig.
Abgang: Anhaltend; zunächst süß, dann immer stärker trocken-bitter Eiche.
Erst ganz am Ende taucht wieder die Honigsüße auf.
Kommentar:
Abgesehen von der "Weißweinfarbe", die für sehr ausgelutschte Fässer spricht, ist mir die sicherlich vorhandene Komplexität am Ende doch zu eichenlastig.
07.12.2016
Schotti_64
Aroma: süß

Geschmack: süß, Floral, Citrus, malzig, dunkle Früchte, würzig, Alkohol

Abgang: lang, süß, Eiche

Kommentar: Die Rauchnote ist im Geruch stärker als im Geschmack
Er mein erster Whisky und ich trinke ihn immer noch gerne. Die erste Liebe halt ;-)
28.11.2016
hilmaster
Aroma: süß

Geschmack: süß, floral, Zitrus, malzig, dunkle Früchte, würzig

Abgang: lang, süß, Eiche

Kommentar: "Die Rauchnote ist im Geruch stärker als im Geschmack" ???
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4