Glenfarclas 17 Jahre

Glenfarclas
Glenfarclas
  • Sorte: Single Malt Whisky
Aroma: Komplex mit Butterscotch, Sherryfrüchten und ein wenig Torfrauch.
Geschmack: Voll und ausbalanciert mit viel Sherrysüße, Malznoten und einem Hauch Rauch.
Abgang: Lang und weich mit etwas Würze und Sherrysüße.
Der 17-jährige Glenfarclas ist eine gelungene Kombination aus Sherry und Torfrauch.
0,7 Liter 43 % vol
58,90 EUR
inkl. 19% MwSt. exkl. Versandkosten
sofort lieferbar
84,14 EUR/l
Glenfarclas Distillery Ballindalloch Banffshire AB37 9BD/GB
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Verkostungs-Video
Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.
Informationen zur Brennerei Glenfarclas
Gegründet wurde die Glenfarclas Brennerei im Jahr 1836 von Robert Hay. Sie ist vielleicht die bekannteste und auch eine der erfolgreichsten familiengeführten Brennereien in Schottland überhaupt. Die Eigentümerfamilie Grant ist jedenfalls mächtig stolz auf ihren privaten Status, was sich im Brennereislogan "The Spirit of Independence" (Der Geist der Unabhängigkeit) zeigt. Die Familie Grant bestimmt nun schon in der sechsten Generation seit 1865 die Geschichte der Brennerei Glenfarclas. Dies garantiert konstante Qualität und eine Voraussicht, die man für ein langlebiges Produkt wie Whisky braucht. Kaum eine zweite Brennerei hat so viele hochwertige und alte Whiskys in ihren Lagerhäusern. Sie liegt in der schönen Speyside und befindet sich derzeit im Besitz von John Grant und seinem Sohn George. Weiterlesen...
Status:
Geöffnet
Land, Region:
Schottland, Speyside
Gründungsjahr:
1836
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 20 Geschmacksbewertungen
i
Aroma
Süße:
Karamell:
Sherry:
Rauch:
Früchte:
Eiche:
Vanille:
Nüsse:
Ananas:
Getrocknete Früchte:
Schokolade:
Gewürze:
Rosine:
Heide:
Grapefruit:
Mandeln:
Tropische Früchte:
Kräuter:
Zitrus:
Geschmack
Gewürze:
Früchte:
Sherry:
Eiche:
Rauch:
Süße:
Nüsse:
Malz:
Karamell:
Vanille:
Schokolade:
Rosine:
Dunkle Schokolade:
Öl:
Herb:
Beeren:
Orange:
Heide:
Ingwer:
Kirsche:
Nelke:
Zimt:
Kräuter:
Zitrus:
Abgang
Nüsse:
Gewürze:
Öl:
Süße:
Malz:
Sherry:
Schokolade:
Eiche:
Früchte:
Rauch:
Karamell:
Orange:
Kirsche:
Mandeln:
Tropische Früchte:
Zitrus:
Geschmacksbewertung - Glenfarclas 17 Jahre
Kunden-Bewertungen:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 7
31.03.2019
WHL
Aroma: Süße, karamelliges Marzipan, Sherry

Geschmack: Sofort Gewürze, gleich anschließend Eiche und eleganter Sherry

Abgang: Mittellang, nussig-würzig, am Ende Anklänge von Rauch

Kommentar: Ein sehr guter Glenfarclas, in sich stimmig, wenngleich ich ihn mir auch etwas voller im Mund wünschen würde.
19.02.2019
Matthias
Aroma: sehr Sherry lastig, sehr fruchtig

Geschmack: komplex, sehr weich, angenehm süss

Abgang: lang, Sherry dann Eiche, dunkle Früchte

Kommentar: Hammer Whisky. Um Welten besser wie der 15er. Von Rauch überhaupt keine Spur.
16.12.2018
Nikolaus
Aroma:
Vanille, Karamel, Plaumen
Geschmack:
Frucht (Plaumen, Rosinen), Sherry, leicht ölig, Eiche
Abgang:
Eiche bliebt, Würze, Karamel
Kommentar: weich, ausgewogen und lecker...eigentlich 4,5 Sterne, denn ich würde ihn mir noch eine Spur weicher wünschen
23.02.2016
rofi
Aroma: Sherryfrüchte ,leichter Rauch

Geschmack: fruchtig , Sherry

Abgang: leicht, lang. wenig Rauch, Sherrysüße

Kommentar:
10.12.2015
KB
Aroma: Fruchtig und komplex. Minimal rauchig mit einem Anflug von Butterscotch und Mandeln.

Geschmack: Intensiv, dabei sehr ausgewogen. Sherry, Würze, Eiche. Angenehm cremiges Mundgefühl.

Abgang: Mittellang. Es bleiben Würzigkeit und Sherry.

Kommentar: Ein toller Malt! Für mich einer der besten Glenfarclas. Schlägt den 15/21/25 jährigen...
12.11.2015
maltaholic
Glenfarclas 17 Jahre

Gespannt bin ich schon lange. Heute wird er probiert...

Geht es euch auch so? Die Bewertung hängt stark vom ersten Eindruck ab. Das erste Mal riechen muss einfach passen. Danach folgt entweder weiteres Entdeckenwollen oder nüchterns Rechtfertigen bzw. einkaltes Absagen.

Bei dem hier paast alles. Ein ganz zarter, fruchtiger Geruch, genau wie ich ihn mag. Da sticht nichts, alles rund.
Ich schmecke reife Weintrauben, Sherryfass, eine leichte Vanillenote, aber auch eine Nelke, die mich meist etwas stört.
Fazit: der riecht klasse und schmeckt gut. Eine schöne Abwechslung...
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 7