Macallan Rare Cask Black

Macallan Rare Cask Black
Macallan Rare Cask Black
  • Sorte: Single Malt Whisky
Aroma: Voll und rauchig mit Trockenfrüchten, Muskat, Ingwer und Eiche.
Geschmack: Süß, leicht trocken und rauchig.
Abgang: Lang und fruchtig mit Rauch.
Fasstyp: Vorwiegend First Fill Sherryfässer
Weniger als 100 Fässer wählte der Master Distiller für die Black-Edition Rare Cask aus. Der exklusive Malt zeichnet sich durch Raucharomen aus, denn rauchige Macallans sind selten. Außerdem wurde er mit einem stärkerem Alkoholgehalt als üblich abgefüllt.
0,7 Liter 48 % vol
398,00 EUR
inkl. 19% MwSt. exkl. Versandkosten
sofort lieferbar
568,57 EUR/l
Macallan Distilleries Ltd. Easter Elchies Craigellachie AB38 9RX/GB
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Brennerei-Video
Video
2-Klicks für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und unseren Datenschutzhinweisen ein.
Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von YouTube.com.
Informationen zur Brennerei Macallan
Macallan ist eine der ältesten lizensierten Brennereien Schottlands und gehört als „Rolls Royce unter den Malts“ heute weltweit zu den bekanntesten Single Malt Whisky Marken. weiterlesen...
Status:
Geöffnet
Land, Region:
Schottland, Speyside
Gründungsjahr:
1824
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 4 Geschmacksbewertungen
i
Aroma
Rauch:
Gewürze:
Eiche:
Ingwer:
Muskat:
Sherry:
Karamell:
Süße:
Geschmack
Rauch:
Früchte:
Sherry:
Rosine:
Malz:
Gewürze:
Kaffee:
Apfel:
Pfeffer:
Karamell:
Kirsche:
Süße:
Herb:
Abgang
Früchte:
Rauch:
Sherry:
Eiche:
Beeren:
Süße:
Geschmacksbewertung - Macallan Rare Cask Black
Kunden-Bewertungen:
06.03.2018
Markus
Aroma: Sehr tief und reif wirkend mit viel Süße (Karamell, Toffee) und einer starken Nussigkeit (Richtung Walnuss). Hinzu gesellt sich leichter Rauch und eine angenehme Würze. Macallan typisch sehr angenehme harmonische Nase.

Geschmack:
Zunächst fruchtig mit gebackenem Apfel, Rosinen. Viel Toffee, Malz und Fudge. Dann herber werdend mit leichtem Rauch, Würze, Kaffee, Pfeffer. Sehr ölig mit vollem Mundgefühl
Abgang:
Sehr lang, Balance zwischen Süße, Eiche und einer Spur Rauch.

Kommentar:
Für mich ein hervorragend zusammengestellter Whisky. Ich vermute, dass die jüngeren Bestandteile aus Sherryfässern der amerikanischen Weißeiche kommen. Denn hier sind offensichtlich sehr alte Whisky`s mit drin doch der Whisky lebt und ist vielschichtig zwischen Sherry, Eiche und Brennereicharakter aufgeteilt. Eine solche Balance habe ich bei einem Whisky dieser Komplexität und Intensität bisher noch nicht erlebt. Ein Statement für den NAS-Whisky, der eben auch Kreativität und Balan
04.09.2017
StyrianSpirit726
Aroma: Aus dem Whiskynosingglas ist einerseits leichter Rauch sofort zu spüren, daneben stellen sich die Sherry- und Bratapfelnoten in den Vordergrund. Eine sehr schöne Nase -- und der ergänzende zart-würzige Rauch macht die Sache noch interessanter und bereichert die Szenerie. Beim zweiten und dritten Verriechen gesellen sich auch Eichenaromen zum rauchig-frischgebäckduftigen Dunkelfruchtbukett.

Geschmack: In den Mund kommt der Rare Cask Black sehr ölig und angenehm prickelnd. Auch hier stehen die Frischgebäck- und Sherrynoten im Vordergrund, die Rauchigkeit tritt etwas zur Seite, ebenfalls die dunklen Früchte. Die Eichenaromen verbinden sich dann ganz hervorragend mit dem letzten Prickeln. Der Rare Cask Black wirkt tatsächlich sehr alt, obwohl auch er ein altersloser NAS-Whisky ist. Was, wie man merkt, nichts Schlechtes sein muss.

Abgang: Der Ausklang ist voll und wärmend lang, hier verbinden sich nochmal alle Aromen und die alten wie Eiche, Sherry und dunkle Beeren spielen nun die Hauptrolle.

Kommentar: Im Glas ist dieser Macallan von beeindruckend schöner Dunkelbronze. Beim Rare Cask Black ist alles echt, er ist ungefärbt. Man merkt schon, dass Macallan Sherry-Whiskys kann und einen Ruf zu verlieren hat. Die zarte Rauchnote verleiht dem Ganzen einen sehr schönen Kick, das ölig-prickelnde Mundgefühl ist wunderbar, der Abgang entsprechend erinnerungswürdig. Ein Spitzenwhisky, zweifellos.
09.03.2017
El_Bastardo
Ich habe ihn auf einer Messe "im Sitzen in der Ecke" probiert, also nicht stressfrei zuhause.


Aroma: Dauer-Sherry-Befeuerung. Mit Abstand das stärkste Sherry-Erlebnis, dass ich je hatte. Dann nach vielen Minuten dahinter gaaaaaaaanz leicht ein wenig Rauch. Kategorie "wenn man mir das vorher nicht gesagt hätte...".

Geschmack: Voll kirschig, aber nicht so sehr Rosinen, wie andere Vertreter der Gruppe.

Abgang: Ein warmer Abgang, der sehr lange "im Hals kleben bleibt".

Kommentar: Wenn einer den Spruch "da will man sich reinlegen" verdient hat. Das Highlight der Messe (auch wenn das teuerste Glas). Danach bin ich gegangen und habe mich erinnert "Ja, Qualität vor zu viel schlechterem Whisky"!
05.08.2016
Herstellerbeschreibung
Aroma: Voll und rauchig mit Trockenfrüchten, Muskat, Ingwer und Eiche.

Geschmack: Süß, leicht trocken und rauchig.

Abgang: Lang und fruchtig mit Rauch.