1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 32
08.01.2020
Jörg
Aroma: Süße Früchte Birne Schokolade Karamell

Geschmack: Süße Sherry Früchte Eiche Rauch Leder Öl

Abgang: Eiche Herb Gewürze Sherry Süße


Aroma: :Süsse, Früchte mit dominanter reifer Birne. Sherry und Eiche. Mit 44%
Alkoholgehalt taucht Schokolade auf. Bei 48% Mehr Süsse und Karamell. Es findet
sich auch Kakao. Die Birne rückt immer mehr in den Hintergrund.

Geschmack: Süsse, Sherry, Früchte und Eiche. Beim zweiten Schluck dann
auch ein Hauch von Rauch und Leder der mit 44% Alkoholgehalt
nicht mehr zu finden war. Bei 48% zunehmend süss und leicht ölig auf der
Zunge werdend

Abgang: Herbe Eiche , Gewürze, Sherry und Süsse. Mittlere Länge. Mit Zunahme
des Alkoholgehaltes wird der Abgang intensiver und länger. :-)

Kommentar: Ich finde ihn gar nicht übel. Ein wenig mit Wasser experimentieren
und man kann einiges in diesem Malt entdecken.
23.12.2019
Leimbacher-Mario
Super süß und super alkoholisch

Der 105er von Glenfarclas ist deren Nische für alle die, die gerne starkes Zeug trinken. Richtig starkes. Ein Sherryflagschiff ohne Erbarmen. Brauner Rohrzucker trifft auf schwarzes Schießpulver - ohwee!

Dieser über 60%er (!) geht für mich definitiv an die Grenzen, obwohl ich schon gerne mal kräftiger angegangen werde. Dieser 105er ist ein Geschoss, mit dem man umzugehen wissen muss. Angebranntes Leder, rote Früchte, überdimensionale Äpfel in neon-leuchtend. Zuckrig und zünftig. Ballert gut was weg, vorsichtig dosieren und trinken. Steigt schnell in den Kopf. Gierig und großzügig.

Fazit: das ist ein Burner! Eine Sherrybombe für Hartgesottene. Kräftig, vollmundig, hochprozentig. Ein Glenfarclas auf 11 gedreht - und dennoch, selbst ohne Wasser, noch gut trinkbar. Erstaunlich und voluminös. Bömbchen.
20.11.2019
Torsten
Kommentar: Sehr günstiges Preis-/Leistungsverhältnis.
09.09.2019
Fabian
Aroma:
Eiche Sherry Getrocknete Früchte Nüsse Herb Karamell Alkohol
Geschmack:
Eiche Sherry Gewürze Früchte Süße
Abgang:
Eiche Eiche Früchte Herb

Kommentar:

Probiert mit fast leerer Flasche.

Ohne Wasser sehr starker Alkohol. Holzige und tiefe Fruchtnoten im Geruch. Trinken kann man den so nicht.

Mit Zugabe von etwas Wasser (ich füge so viel hinzu bis die Fassnote klar dem Alkohol überwiegt, aber ja nicht zu viel, etwas sprittig ist er halt!) find ich den 105 eigentlich sehr gut. Sehr intensive holzige Note, schwere Frucht und etwas Nuss. Ich find den relativ wenig Süß, da ist der 15 jährige süßer. Trockener, intensiver nicht sehr langer Abgang. Diese eichigen Noten passen einfach super zu dem Whisky. Ich mag den 105, weil er für mich irgendwie "ehrlich" schmeckt. Als würde ich direkt am Fass kauen.
07.08.2019
Maximilian
Kommentar:
Abgesehen vom Alkoholgehalt ein sehr leichter, blumiger Whisky, dem man das wohl relativ junge Alter anmerkt. Das Sherryfass schmeckt man sehr deutlich, sowohl die Süße, als auch die doch recht bittere europäische Eiche im Abgang. Alles zusammen ergibt zwar keinen komplexen, aber einen sehr süffigen und angenehm cremigen Whisky. Für mich ein mittelmäßiger Whisky, mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Für Fans von Glenfarclas ein Muss im Barfach.
17.06.2019
Bernd
Aroma: Fruchtig...mit Rosinen...!!!!

Geschmack: Fruchtig...mit Rosinen und Bitterschokolade !!!!

Abgang: Lang, intensiv und unverdünnt sehr scharf !!!!

Kommentar: Hallo !!! mit zwei Pipetten Wasser auf 4 cl...dann ist er echt super !!!!
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 32