1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 50
07.05.2019
Rainer
Aroma: :sherry, dezente Frucht,

Geschmack: stark sherrylastig, Süsse des Sherrys kämpft mit der Würze der Holzfässer.keine Obstaromen, kein Rauch, keinerlei Torf. Die 43% bringenden die rustikalen Aromen gut zur Geltung, dennoch ein eher weicher Whisky. Nicht facettenreich,eher ehrlich und direkt, aber trotzdem nicht eindimensional. Für den Preis hervorragend.

Abgang:

Kommentar:
Sherry
14.04.2019
EnjoyLife89
Aroma:
Süß; deutlich Vanillle; brauner Zucker (Sirup, Karamell); deutlicher und kräftiger Sherry; Früchte; ein Hauch Gewürze (Ingwer)

Geschmack:
ganz deutlich Sherry; Gewürze und Nüsse dahinter; nicht so süß wie das Aroma vermuten lässt. schöne, fruchtige Note und eine leichte, zarte Eiche; wird im Mund leicht cremig

Abgang:
Im Abgang Sherry und Gewürze; eine schöne Eiche, welche kräftiger ist als im Mund während des Trinkens; WIrd anschließend leicht herb, aber nicht trocken; die Süße kehrt danach nochmal zurück; mal kurz Vanille undn die Würzigkeit bleibt durchgehend präsent

Kommentar:
Gefällt mir schon echt gut für einen 12er Malt. Habe auch mit diesem von dieser Brennerei begonnnen. Freue mich schon sehr darauf den Allardice und den Parliament zu probieren.
09.03.2019
Torsten
Aroma:

Geschmack: Feige Sherry

Abgang: Schön ausgewogen

Kommentar: Für unter 40 Euro ein toller Whisky, nicht nur für Einsteiger.
11.02.2019
rubster
Aroma: Ganz deutlich Sherry, Süße, Vanille, Ingwer, Malz und leicht Eiche, kein Alkohol
Sherry Sherry Feige Malz Süße Vanille

Geschmack: wieder fällt kein Alkohol auf, sehr gut eingebunden. Sherry flutet den Mundraum, süß und fruchtig. Feigen, Rosinen, wieder ein Hauch Ingwer, Malz und die Eiche schaut von hinten durch.
Sherry Sherry Feige Rosine Ingwer Malz Eiche

Abgang: Lang anhaltend, wärmend, süß und trockener werdend mit Sherry. Malzigkeit und Würzigkeit von Eiche, im Gesamten sehr rund.

Kommentar: Ich hatte eigentlich im Geschäft etwas anderes gesucht, das es nicht gab. Mir wurde dann der Glendronach 12 empfohlen. Zuerst war ich skeptisch, da mir der Glenfarclas 18 irgendwie zwar von der Komplexität her gefiel, jedoch geschmacklich nicht so sehr. Nun ist der Glendronach 12 mein neuer Liebling, den ich jeden Tag probieren könnte. Mir gefallen Fruchtigkeit und Süße des Sherrys besonders gut und durch die Jugend ist die Eiche nicht so sehr kräftig.
02.02.2019
Peter
Aroma: Beeindruckendes schimmerndes Gold , Die süße Note von Chery ist genial.

Geschmack: Milder kraftvoller süffiger Geschmack !

Abgang: warmer ,fruchtiger aromatischer Geschmack

Kommentar: Einer der besten Whiskeys . Geschmacklich in jederhinsicht ein vollkommener Genug
28.01.2019
marmeladow
Aroma: volle Nase mit Sherrynoten nebst Vanille, Malz, Ingwer und Eichentönen. Auch die natürliche Farbe imposant

Geschmack: perfekt gereift, Alkohol gut eingebunden. Dabei kräftig mit komplexen Geschmacksnoten, denen ich lange nachspüre: Sherry, Rosine, Feige, dann auch Malz, Eiche und Würzigkeit. Der Geschmack hält, was die Nase verspricht

Abgang: lang, wärmend, ohne jede Bitterkeit oder Alkohollastigkeit. Einfach super. In den Aromen wie beim Tasting

Kommentar: lang anhaltend, wärmend, angenehme Würze, Eichen- und auch noch Sherrynoten mit gut eingebundem PX und ABV. Ein erstes großes Highlight meiner Reise durch das Land der nicht rauchigen Single Malts. 4,8 Sterne. Das Video von Horst Lüning trifft es gut, ich teile seine Begeisterung
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. ...
  5. 50