1. 1
  2. 2
  3. 3
29.11.2019
Patrick
Aroma: Frischer, leicht phenolischer fast schon minziger rauch. Leichte frische Fruechte, Apfel, Citrus, moderate Sherry Note, sehr ausgewogen. Keinerlei alkoholischer Geruch trotz der 51.8%.

Geschmack: Wie der Geruch verspricht, ein frischer Rauch, deutliche Salznote, dunkle Gewuerze Nelken mit Pfeffer darunter bleibt die Fruchtigkeit die sich immer wieder gegen die staerkeren Noten durchsetzen kann. Nach Zusatz von ein wenig Wasser kommen deutlich staerker die frischen Fruechte und die wuerzigkeit tritt leicht in den Hintergrund. Fuer ein so stark rauchigen Malt dennoch sehr ausgewogen.

Abgang: Rauch wandelt sich von der anfaenglichen Frische zu einer leichten Raeuchernote. eine leichte Bitterkeit zeigt sich, das wird man je nach Tagesverfassung entweder als ganz leichter anklang von Eiche oder eine Manifestation der Gewuerznoten beschreiben. Insgesamt im Abgang sehr angenehm, jedoch kuerzer als man vielleicht anfangs erwarten wuerde, was jedoch nicht stoert.

Kommentar: Super!
03.10.2019
Rainer
Aroma: Typischer "Laphi-Rauch", süßlich

Geschmack: Meersalz, etwas "teerig und doch süß, kräftig , Kräuter

Abgang: Lang - intensiv

Kommentar: Richtiger schöner und starker Laphroiag der meinen Geschmack voll trifft. Finde nur noch den Cairdeas Triple Cask CS von der Cairdeas-Reihe noch besser. Der Cairdeas 15 Jahre war gegen die beiden etwas zu schwach auf der Brust...
Rauch Lagerfeuer
06.09.2019
Herstellerbeschreibung
Aroma: Geröstete Mandeln, getrocknete Früchte und Meersalz verbinden sich mit Laphroaig-typischem Rauch.
Fasstyp: First Fill Ex-Bourbonfässer, Finish in Fino Sherryfässern
18.03.2019
EnjoyLife89
Aroma:
Rauch; Jod; zuerst leichte Frucht; maritim; dann wird er sehr süß, die Frucht wird stärker und es zeigt sich eine deutliche Vanille Note

Geschmack:
Zuerst Rauch, dann salzig; sofort ölig und sehr süß; Gewürze vorhanden; dann wieder süß (die Speichelproduktion läuft auf Hochtouren); Dann wieder Früchte (der Rauch tritt in den Hintergrund), wird milder; absolut super süß im Geschmack

Abgang:
Mittel, Rauch (im Mund trockener werdend), dann wieder süß, es bleibt eine leichte Nussigkeit und eine Spur Eichenbitterkeit hängen.

Kommentar:
Für mich interessant, aber es fehlt noch ein bisschen der WOW Effekt um 5 Sterne zu vergeben.
09.12.2019
powerurs
25.10.2019
DenMore
  1. 1
  2. 2
  3. 3