1. 1
  2. ...
  3. 3
  4. ...
  5. 48
14.04.2019
Manuel
Aroma: Rauch Gewürze Maritime Noten Süße Salz Seetang Nase rein und man fühlt sich sofort an der Küste.

Geschmack: Gewürze Pfeffer Süße Salz Lagerfeuer Süße Chili

Abgang: Rauch Gewürze Maritime Noten schön lang, intensiv und würzig-warm.

Kommentar: Für mich ein Klassiker, den man am besten immer zuhause hat. Macht beim Verkosten jedes Mal Spaß.
24.03.2019
Leimbacher-Mario
Sohn des Meeres

„Talisker 10“ ist ein sanfter Brecher. Ein Meilenstein in Sachen Single Malt, ein fester Pfeiler in jeder gepflegten Sammlung.

Ich rieche tiefblaues Meer, warm und salzig, lang anhaltend und unfassbar ergiebig. Pfeffrig, unkaputtbar, perfekt ausbalanciert. Scharf und sanft zugleich. Weicher Rauch, heiße Chilis. Zitrone trifft Algen, Gewürze küssen Salzwasser. Ein Tropfen, der Geschichten erzählt. Und zwar keine langweiligen... Keinesfalls nur für Einsteiger sondern für alle: Must-Have!

Fazit: nicht nur einer meiner absoluten Favoriten. Ein Meereslichtblick. Tief und warm und blau. Bestseller, Jahrhundertstoff, erschwingliches Whiskymeisterwerk. Ein Genuss!
22.03.2019
Offinho
Aroma: Gewürze Süße

Geschmack: Gewürze Chili Rauch

Abgang: Gewürze Pfeffer Chili Eiche Rauch warm und intensiv

Kommentar: Taliskersche Gewürz- und Schärfeexplosion, einfach lecker
07.02.2019
EnjoyLife89
Aroma:
Eine süße Note (es fällt mir noch immer schwer zwischen Heide und Malz zu unterscheiden) liegt hier auf jeden Fall vor. Der Rauch kommt gepaart mit einer maritimen Note.

Geschmack:
Zuerst einfach nur wahnsinnig scharf im Mund. Alles brennt. Nicht wie bei einem Schnaps, eher als wenn man in eine Chili beißt. Nach etwas Zeit im Mund (wenn man sich an die Schärfe gewöhnt hat) breitet sich eine trockene Fruchtigkeit aus. Nun baut sich auch der Rauch auf. Der Mund wird trockener. Beim zweiten Schluck nach einer längeren Zeit im Mund lässt sich jetzt auch eine süße Note erkennen (Malz?) Die Süße wird immer präsenter.

Abgang:
Sehr lang und sehr warm. Rauch bleibt und der Mund wird zunehmend trockener.

Kommentar:
Boa, was für ein Kraftpaket. Bemerkenswert, was sich hinter der anfänglichen enormen Schärfe die den ganzen Mund belegt für Aromen und Geschmäcker befinden.
Ich bin begeistert. Der hat es in sich. 4.5 Sterne aufgerundet
03.02.2019
Jürgen_Duvendack
Kommentar: Mein erster rauchiger. Der Hammer kombiniert mit der Würzigkeit. Saulecker.

Wiederkauf: Auf jeden Fall
16.12.2018
Morrandir
Aroma: leichter Rauch, leichte Süße, etwas Jod, Seeluft (kann auch eine Assoziation sein)

Geschmack: gut eingebundener Rauch, süße und würzige Noten, leichter Sherry, ein wenig Holz, voll im Geschmack, leichte Schärfe

Abgang: sanft, zieht dann etwas an mit Rauch und etwas Holz, leichte bittere Eiche, wärmend

Kommentar: beim ersten Genuss wusste ich ihn noch nicht einzuordnen, mittlerweile finde ich ihn ausgewogen, angenehm rauchig (nicht zu viel) und wärmend vollmundig.
  1. 1
  2. ...
  3. 3
  4. ...
  5. 48