The Balvenie - Handwerkskunst ohne Kompromisse

Bei The Balvenie gehen Tradition und Innovation behutsam Hand in Hand und münden in vollkommenen Genuss. The Balvenie ist der einzige Single Malt, welcher noch immer in fünf Handwerksschritten „from barley to bottle“ direkt vor Ort hergestellt wird.

Sanft und süß - der unverkennbare Stil der The Balvenie Distillery

The Balvenie ist eine einzigartige Reihe von Single Malts, die von David Stewart MBE kreiert wurde. Der Balvenie Malt Master wurde 2016 von Queen Elizabeth II. mit einem MBE für seine Verdienste um die schottische Whiskyindustrie ausgezeichnet. Jeder Ausdruck hat einen sehr individuellen Geschmack, ist aber reichhaltig, luxuriös weich und untermauert durch den unverwechselbaren honigartigen Charakter von The Balvenie.

The Balvenie widmet sich den fünf seltenen Handwerkskünsten, die verwendet werden, um den unverwechselbaren Geschmack von The Balvenie zu kreieren. Sie ist die einzige Brennerei, die noch ihre eigene Gerste anbaut, traditionelle Floor Maltings betreibt und sowohl Kupferschmiede als auch Küfer vor Ort beschäftigt - was The Balvenie zum handwerklichsten aller Single Malts macht.

The Balvenie DoubleWood - 12 Jahre gereift

The Balvenie Caribbean Cask - 14 Jahre gereift

Für die Herstellung eines The Balvenie DoubleWood kombiniert Malt Master David Stewart MBE eine Auswahl von Fässern außergewöhnlicher Qualität. Jene Fässer aus amerikanischer Eiche, welche zuvor Bourbon Whiskey enthielten, prägen dessen einzigartigen Charakter. Die Geschmacksfülle verdankt dieser Whisky seinem Finishing in ehemaligen Oloroso-Sherryfässern aus europäischer Eiche. Das perfekte Geschenk, auch für den Whiskyeinsteiger. Am besten pur oder in Kombination mit Jasmintee genießen.

The Balvenie Caribbean Cask Single Malt Whisky wurde 14 Jahre lang in traditionellen Whiskyfässern aus amerikanischer Eiche gereift und anschließend in Fässern "gefinished", in denen zuvor karibischer Rum gelagert wurde. Das ideale Geschenk. Sowohl für den Whiskykenner, aber auch für den Einsteiger. Fachmännisch hergestellt vom legendären Malt Master David C. Stewart MBE. Am besten pur oder in Kombination mit Oolong-Tee genießen.

The Balvenie PortWood – 21 Jahre gereift

The Balvenie Single Barrel – 12 Jahre gereift

Nach 21 Jahren Grundreifung in Fässern aus amerikanischer Eiche, in denen zuvor Bourbon heranreifte, wird sein prägnanter Charakter in 30 Jahre alten Portwein-Fässern, den sogenannten Pipes, um außergewöhnliche Aromen bereichert. Dieser Whisky, der von vielen als Davids beste Kreation angesehen wird, ist eine seiner stolzesten Errungenschaften und hat seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1996 eine Reihe von begehrten Branchenpreisen gewonnen.

The Balvenie Single Barrel First Fill ist ein 12 Jahre alter Single Malt Whisky aus dem Einzelfass. Die First Fill Ex-Bourbonfässer bringen von jeher die ganze Intensität der frisch aus Amerika importierten Fässer in den Whisky. Unser Malt Master verkostet Fass für Fass und wählt nur diejenigen Fässer aus, die sich im Hinblick auf ihre Süße und subtilen Vanille-Eichenholzaromen hervorheben. Nicht mehr als 300 Flaschen aus einem einzigen Fass, machen jedes Exemplar zu einer limitierten Auflage inklusive Kennzeichnung der Fassnummer.

The Balvenie – 25 Jahre gereift

Bei dieser makellosen Vermählung kombiniert Malt Master David C. Stewart MBE einzelne Fässer aus traditioneller amerikanischer und europäischer Eiche, mit dem Ziel einen unglaublich komplexen und ausgewogenen Whisky zu kreieren, welcher die Kunst und das Geschick der Verheiratung im sogenannten Marrying Tun bestmöglich veranschaulicht.

The Balvenie Twenty-Five begeistert mit seinem außergewöhnlichen Charakter und seiner begehrenswerten The Balvenie Typizität. Intensive Vanille- und Eichenholznoten sind hier gepaart mit einem Hauch von kristallisiertem Ingwer und süßem, flüssigen Honig.

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details & Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

The Sweet Toast of American Oak - 12 Jahre gereift

The Week of Peat - 14 Jahre gereift

Dies ist die Geschichte der außergewöhnlichen Dinge, die passieren können, wenn traditionelle, uralte Techniken auf frische Ideen treffen. Mit dem Vorhaben einen noch fruchtigeren, noch süßer schmeckenden Balvenie zu kreieren, experimentierte Malt Master Apprentice Kelsey McKechnie mit unbenutzten, doppelt ausgeflammten amerikanischen Eichenfässern aus der Kelvin Cooperage in Louisville, Kentucky.

Der damalige Distillery Manager, Ian Millar, wollte mit dem Aromen- und Geschmacksprofil von The Balvenie experimentieren und nutzte dabei die Erkenntnisse, die er auf seiner jüngsten Reise nach Islay gewonnen hatte, um infolgedessen eine Ladung Speyside-Torf für die Brennerei zu bestellen. Eine Woche im Jahr destilliert The Balvenie seitdem eine Charge intensiv getorftes Malz. Das Ergebnis ist ein Whisky, der reich an Honig-, Vanille- und Zitrusnoten ist, ergänzt durch subtile Rauchnoten.

The Edge of Burnhead Wood – 19 Jahre gereift

The Second Red Rose – 21 Jahre gereift

The Edge of Burnhead Wood basiert auf der Idee einen Whisky gänzlich aus Rohstoffen des eigenen Anwesens zu kreieren. Im Mittelpunkt dieses Experiments standen dabei weder das eigene Quellwasser, noch das eigens auf dem Farmland der Brennerei angebaute Getreide. Die Besonderheit lag diesmal im Trocknungsprozess des Gerstenmalzes. Es wurde nicht wie üblich, ausschließlich über Torffeuer getrocknet, sondern über Heidekraut, welches dort wächst, wo die Quellen von The Balvenie fließen. Diese Herangehensweise verlieh dem Whisky, von dem im Jahr 2000 insgesamt nur 50 Fässer abgefüllt wurden, seine besonders feine Charakteristik.

Inspiriert von der exklusiven „The Balvenie Rose“ Abfüllung aus dem Jahr 2008, welche auf der Geschichte von Margaret Douglas basiert, der ehemaligen Bewohnerin des alten Balvenie Castles, die einen einfallsreichen Weg fand, auch ohne finanzielle Mittel, eine jährliche Miete an König James II. zu entrichten. Dies geschah in Form einer einzigen, roten Rose – das Symbol von wahrhaftiger Schönheit mit unermesslichem Wert. Nachgereift in australischen Shiraz-Fässern, überrascht dieser Whisky zu Beginn mit Noten von Brombeeren und reifen Pfirsichen und begeistert auf ganzer Linie.